24. 05. 2017
Home / Specials / FC05 / Gute Schnüdel in Buchbach: Trotz langer Unterzahl sicherte Christopher Kracun einen Punktgewinn

Gute Schnüdel in Buchbach: Trotz langer Unterzahl sicherte Christopher Kracun einen Punktgewinn



BUCHBACH / SCHWEINFURT – Der FC 05 auswärts in Buchbach – das war bislang eigentlich noch nie eine Reise wert. Im fernen Oberbayern gab´s für die Schnüdel selfen bis gar nicht etwas zu holen. Gut nur, dass Seligenporten schon am Freitag zuhause Illertissen unterlag, ein Team auf einem Relegationsrang somit schon mal nicht näher kommen konnte.

Fünf Plätze und acht Punkte trennten beide Mannschaften vor der Partie. Kein Wunder also, dass die Unterfranken als Favorit ins Dorf fuhren. Auch wenn sie mit dem 1;2 gegen Burghausen einen Fehlstart ins neue Jahr erwischten. Die Buchbacher machten es im Auswärtsspiel bei Schalding-Heining etwas besser und fuhren beim 0:0 zumindest einen Punkt ein. 2.0 endete das Hinspiel zugunsten der Grün-Weißen, für die damals Marco Haller und Marino Müller einnetzten. Beide saßen diesmal erstmal auf der Bank.

ANZEIGE:
DB

Für Haller, Nikola Jelisic und Johannes Bechmann begannen in der Buchbacher SMR-Arena Kevin Fery, Christopher Kracun und Adam Jabiri. Munter hin und her ging es in den ersten Minuten. Nach einem Dutzend dann der Schock aus Sicht der Gäste: Es gab glatt Rot für Lukas Billick (Foto) nach einer Notbremse an Dusan Jevtic. Unterzahl für Schweinfurt – bitter!

Doch die interessante Partie blieb ausgeglichen. In der 23. Minute sorgte Nicolas Görtler für einen Pfostenschuss seitens des FC 05, der aber danach dennoch in Rückstand geriet: Ein Freistoßball des schon an Rot schwer beteiligten Stephan Tee köpfte Moritz Löffler zu seinem sechsten Saisontor ein. Doch siehe da, der FC 05: Chris Kracun tat das, was er am besten kann: Sein Freistoßball aus 18 Metern landete leicht abgefälscht kurz vor der Pause zum 1:1 in den Maschen des Buchbacher Tores.

Die Partie blieb auch nach dem Seitenwechsel ansehnlich. Und die Gäste blieben mindestens gleichwertig – trotz des einen Mannes weniger auf dem Platz. Große Chancen ergaben sich nun aber längere Zeit nicht mehr. Adam Jabiri wagte für den FC 05 eine Viertelstunde vor dem Ende mal einen Schussversuch – aber der war der Rede eigentlich nicht wert.

Buchbachs Christian Brucia musste danach mit Rot vom Feld – er soll Kracun getreten haben. Nun spielten zehn Mann gegen zehn die Partie zuende. Und schwupps, schon wurden die Schnüdel wieder feldüberlegen, hätten durch Kracuns Freistoß in der Nachspielzeit fast noch den Dreier geholt. Doch es blieb beim leistungsgerechten und für Buchbach sicherlich ein bisschen glücklichen Remis.

Weiter geht´s für den FC 05 kommendes Wochenende schon wieder mit einem Auswärtsspiel in Oberfranken. Auch beim FC Ingolstadt 2 aber werden sie beim Anstoß als Favorit gelten. Mit einem guten Resultat würden die Unterfranken dann beste Werbung machen können für das anschließende Heimspiel am Freitagabend danach gegen den designierten Meister aus Unterhaching. Der Vorletzte aus Schalding zeigte schon mal, wie man es gegen den Spitzenreiter macht und holte sogar auswärts beim 0:0 einen wichtigen Punkt.

Fußball-Regionalliga Bayern: TSV Buchbach – 1. FC Schweinfurt 05: 1:1 (1:1)
Schweinfurt: Paulus – Messingschlager, Billick, Janz, Golla – Willsch, Fery, Kracun, Krautschneider (89. Jelisic) – Jabiri (86. Müller), Görtler (86. Jabiri).
Schiedsrichter: Roman Potemkin (SV Friesen).
Tore: 1:0 (39.) Moritz Löffler, 1:1 (44.) Christopher Kracun.
Rote Karte: Lukas Billick (Schweinfurt, 12., Notbremse), Christian Brucia (Buchbach, 78., Tätlichkeit).
Gelb-Rot: Moritz Löffler (Buchbach, 93., wiederholtes Foulspiel).
Zuschauer: 736.



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Täter schlagen Kellerfenster ein: Weiterer Einbruch in einem Schulgebäude

SCHWEINFURT - In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen unbekannte Täter in eine Schule in Schweinfurt ein. Sie entwendeten Bargeld und verursachten hohen Sachschaden. Die Kriminalpolizei prüft Zusammenhänge mit zwei weiteren Einbrüchen in Schulhäuser am Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.