27. 03. 2017
Home / Specials / FC05 / Der erste Dreier 2017: Nikola Jelisic und Adam Jabiri treffen beim Schnüdelsieg in Ingolstadt 

Der erste Dreier 2017: Nikola Jelisic und Adam Jabiri treffen beim Schnüdelsieg in Ingolstadt 

INGOLSTADT / SCHWEINFURT – Na also, der FC 05 kann noch gut siegen und kam in Ingolstadt bei der U23 der Schanzer zum ersten Dreier im neuen Jahr. Nikola Jelisic und Adam Jabiri (auf dem Aufmacherbild) trafen früh und spät für die Gäste aus Unterfranken.

170 Zuschauer sahen ein schnelles 0:1, als Jabiri zunächst am Ingolstädter Keeper scheiterte, Jelisic (Foto im Text) aber abstaubte. Drei Mal hatten die beiden Offensivkräfte der Schnüdel bis zur Pause beste Chancen, um auf 0:2 zu stellen. Doch noch klappte das nicht.

ANZEIGE:
SKD

Auch nach dem Seitenwechsel lag der Ausbau der Führung mehrfach in der Luft. Wieder vergaben aber die Grün-Weißen, letztmals Marco Haller zehn Minuten vor dem Ende. Ingolstadt? Bot kaum etwas, auch Profistürmer Stefan Lex nicht. Zwei Minuten vor dem Ende bediente Steffen Krautschneider den diesmal endlich treffenden Jabiri zu einem mehr als verdienten Auswärtsdreier der Schweinfurter, die einen viel höheren Sieg verpassten.

Bei nun zehn Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone und dem nachholspiel in Hof in der Hinterhand dürfte nach hinten nun für die Schnüdel nichts mehr anbrennen. Der Sieg war beste Werbung für das Heimspiel kommenden Freitagabend gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Unterhaching, der zuletzt aber zuhause zwei Mal nicht über ein Unentschieden hinaus kam.

Fußball-Regionalliga Bayern: FC Ingolstadt 2 – 1. FC Schweinfurt 05: 0:2 (0:1)
Schweinfurt: Paulus – Messingschlager, Janz, Bechmann, Golla – Jelisic (76. Willsch), Fery (90.+2 Bauer), Kracun (90. Illig), Haller, Krautschneider – Jabiri.
Tore: 0:1 (9.) Jelisic, 0:2 (89.) Jabiri.



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Die „Leimeister Ranch“ garantiert „Sauberkeit für alle Felle!“: Neuer Hauptsponsor im Wildpark für das Rindergehege

SCHWEINFURT - Die Firma Rudolf Leimeister GmbH & Co. KG ist neuer Hauptsponsor „Goldener Elch“ im Wildpark. Oberbürgermeister Sebastian Remelé hat zum Dank das „Ehrenkapitänspatent“ an den Geschäftsführer Matthias Leimeister überreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.