20. 08. 2017
Home / Specials / FC05 / Schnüdel go: Der FC 05 muss auf dem Weg zur Pokal-Titelverteidigung nach Aubstadt

Schnüdel go: Der FC 05 muss auf dem Weg zur Pokal-Titelverteidigung nach Aubstadt



SCHWEINFURT – Seit diesen Freitag steht das Los fest: In Runde zwei des Verbandspokals muss Titelverteidiger FC Schweinfurt 05 nach dem 3:0 zum Auftakt beim TSV Gochsheim nun nach Aubstadt reisen. Beim Bayernligisten siegten die Schnüdel letzte Saison in Runde drei.

Als einziger verbliebener Kreispokalsieger im Topf wünschte sich der TSV Meeder aus dem Norden Coburgs dann gleich mal die Würzburger Kickers. Danach ergab die Auslosung die Partie der Schweinfurter in Aubstadt. Gespielt wird am 22. oder 23. August. Der TSV gastiert ausgerechnet diesen Samstag zum Punktspiel der Bayernliga beim FC Schweinfurt 05 II.

ANZEIGE:
DB

Einige weitere Partien der 2. Runde:

TSV Meeder – Würzburger Kickers
TSV Abtswind – Viktoria Aschaffenburg
SV Memmelsdorf – SV Seligenporten
DJK Ammerthal – Spvgg Bayreuth

Der Lohn des Pokalsieges letzte Saison: Das Gastspiel des SV Sandhausen kommenden Sonntag um 15.30 Uhr im Willy-Sachs-Stadion. Am heutigen Freitagnachmittag laden die Schnüdel noch ein zu einer Pressekonferenz im Vorfeld der Partie gegen den Fußball-Zweitligisten. Wir berichten danach zeitnah!

Und hier noch der offizielle Bericht des BFV:

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat im BFV.TV-Studio die 2. BFV-Hauptrunde im Toto-Pokal ausgelost. Dabei durften sich die drei verbliebenen Kreissieger innerhalb ihrer Regionalzone erneut einen Wunschgegner aussuchen.

Bezirksligist TSV Meeder (Kreis Coburg/Kronach/Lichtenfels) entschied sich für den Pokal-Kracher gegen den Drittligisten FC Würzburger Kickers, Bezirksligist TSV Dorfen (Kreis Donau/Isar) freut sich auf den TSV 1860 München (Regionalliga Bayern) und der TSV 1860 Weißenburg (Kreis Neumarkt/Jura, Bezirksliga) wählte mit dem VfB Eichstätt ebenfalls einen Regionalligisten. Ein weiteres Traumlos erwischte der Bayernligist SV Heimstetten, der auf den Drittliga-Aufsteiger SpVgg Unterhaching trifft.

„Wir wollten schon in der ersten Runde gegen den TSV 1860 München spielen, doch da hat es leider noch nicht geklappt. Jetzt haben wir gegen den SV Wacker Burghausen ein ‚David gegen Goliath‘-Duell gewonnen und freuen uns sehr darauf, dass wir in der 2. Hauptrunde die Münchner Löwen bei uns in Dorfen begrüßen dürfen. Die Partie wird ein richtiges Highlight. Für uns ist es sicherlich das größte Pflichtspiel unserer Vereinsgeschichte“, erklärte Dorfens Präsident Bernd Schmidbauer.

In fünf Regionalzonen spielen 32 Vereine aus ganz Bayern am 22./23. August um den Einzug ins Toto-Pokal-Achtelfinale. Der bayerische Pokalsieger 2017/2018 startet in der folgenden Saison im DFB-Pokal. Dort winken ein echter Pokalknüller gegen einen namhaften Bundesligisten und Einnahmen aus der DFB-Pokal-Vermarktung von weit über 100.000 Euro. Amtierender Toto-Pokal-Sieger ist der 1. FC Schweinfurt 05.

Weitere Stimmen zur Auslosung

Josef Janker, Spielleiter des Bayerischen Fußball-Verbandes: „Vor allem die Spiele der Kreissieger sind echte Highlights. Dazu hat die Auslosung aber auch weitere brisante Derbys ergeben: Ich denke dabei an die Partien TSV Aubstadt gegen 1. FC Schweinfurt 05, SV Heimstetten gegen SpVgg Unterhaching oder auch FC Sturm Hauzenberg gegen SV Schalding-Heining. Das sind schon absolute Kracher.“

Josef Müller, Vizepräsident Lotto Bayern: „Der Toto-Pokal hat einen großen Reiz, ist sehr attraktiv und wahnsinnig spannend. Deshalb unterstützen wir den Amateurfußball auch sehr gerne und pflegen mit dem Bayerischen Fußball-Verband schon seit vielen Jahren eine erstklassige Partnerschaft. Ich wünsche allen Vereinen viel Erfolg und spannende Spiele!“

Alle Partien der 2. Toto-Pokal-Hauptrunde finden Interessierte hier: bit.ly/Toto-Pokal



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Das Design steht: Pabst Transport bleibt auf der Trikotbrust der Mighty Dogs

SCHWEINFURT - Das Trikotdesign der Saison 2017/18 steht. Pabst Transport bleibt auf der Trikotbrust der Mighty Dogs. Zudem haben auch die Firmen Bengel Reisen, smr DIE BADGESTALTER, Stadtwerke Schweinfurt, McDonald und GLÖCKLE BAU ihr Engagement als Premiumpartner verlängert beim Eishockey-Landesligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×