19. 09. 2017
Home / Specials / FC05 / FC 05 2-Keeper Christoph Saballus: „Das Spiel wird definitiv richtungsweisend sein!“

FC 05 2-Keeper Christoph Saballus: „Das Spiel wird definitiv richtungsweisend sein!“



SCHWEINFURT – Nur noch ein Sieg in den letzten sechs Partien und zwei Niederlagen in Serie ließen den FC Schweinfurt 05 2 auf einen Relegationsrang in der Fußball-Bayernliga Nord zurückfallen. Erlangen-Bruck und Erlenbach waren zuletzt aber sicher Gegner, die von den Schnüdeln schlagbar gewesen wären. Vor einem weiteren Schlüsselspiel spricht nun der Keeper.

Christoph Saballus absolvierte acht der bisherigen Partien. Der 23-Jährige ist als Stammkeeper an sich gesetzt und wird genauso wenig Gefallen gefunden haben an den beiden jüngsten Pleiten wie an den vier Gegentoren beim zuvor immerhin mit 5:4 gewonnenen Heimspiel gegen den FC Amberg. Oder?

ANZEIGE:
DB

Herr Saballus, was war denn los in den beiden letzten Partien, als Sie erst Erlangen-Bruck an sich vorbei ziehen und nun auch noch Erlenbach bedrohlich nahe ranrücken ließen?
Christoph Saballus: Wir haben zu einfache Fehler gemacht, einfache Ballverluste im Spielaufbau. Erlangen hatte gegen uns zwei Chancen und die waren drin, während wir leider momentan in der Offensive nach unserem Glück suchen. Auch Erlenbach war lange Zeit nicht wirklich gefährlich vor unserem Tor, nur nutzen die anderen Mannschaften ihre Chancen im Vergleich zu uns.

Ist die U23 der Schnüdel nun schon mittendrin im Abstiegskampf?
Christoph Saballus: Das würde ich so jetzt nicht sagen, es ist eine Moment-Aufnahme und doch recht nah alles aneinander in der Tabelle. Also alles möglich, nach wie vor.

Was war denn gegen Amberg los? Warum wurden Sie da in der Schlussphase eingewechselt?
Christoph Saballus: Ich muss zu geben, ich war selbst etwas überrascht. Aber es war dem Trainer seine Entscheidung, dass von hinten heraus etwas mehr Sicherheit und wieder Ruhe ausgestrahlt wird und auch einkehrt, dass wir das Spiel eben nicht noch aus der Hand geben.

Das vierte und das siebte Spiel haben Sie komplett verpasst. Gegen wen fehlten Sie und warum?
Christoph Saballus: Das Spiel gegen Forchheim müsste ich leider für David Paulus aus der Profimannschaft weichen, weil dieser Spielpraxis sammeln sollte. Und gegen Don Bosco Bamberg war ich leider beruflich verhindert.

Wie sehr ärgert man sich, wenn einem ein Profi-Torwart vorgezogen wird, nur damit der Spielpraxis bekommt?
Christoph Saballus: Man ärgert sich schon sehr, vor allem wenn man dann gerade voll im Spielrhytmus drinnen ist und sich keine Fehler leistet. Dann ärgert man sich umso mehr, wieso man dann auf der Bank Platz nehmen muss.

Man könnte angesichts der Niederlagen zuletzt aber auch sagen, dass es ohne Verstärkungen von oben ganz schwer wird für die „Zwote“, die Bayernliga zu halten…
Christoph Saballus: Sind wir ehrlich, wir sind eine sehr junge Mannschaft, die gerade frisch aufgestiegen ist in die Bayernliga – und wir müssen dort erstmal richtig ankommen. Dass es nicht einfach wird, war uns von Anfang an klar. Jedoch ist es unser Anspruch, eben auch aus eigener Kraft die Liga zu halten. Wir sind aber genauso dankbar für die Unterstützung aus der 1.Mannschaft, wenn sich das alles in Grenzen hält.

Nun geht´s zuhause gegen die Spvgg Weiden. Mit einem Sieg könnten Sie den Gegner überholen, bei einer weiteren Niederlage droht erst einmal dauerhaft der Keller. Ein wegweisendes oder gar ein Schicksalsspiel?
Christoph Saballus: Das Spiel wird definitiv richtungsweisend sein, denn gewinnen wir, dann haben wir wieder etwas Luft und auch einen freien Kopf. Verlieren wir dieses Spiel, dann wird die Luft wieder etwas dünner und wir müssen uns aus dem Sumpf wieder rauskämpfen, was natürlich deutlich schwerer ist.

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info brachte dieses Interview bereits Mitte der Woche – mit zahlreichen weiteren Fotos und in mehr als doppelter Länge. anpfiff.info kümmert sich rund um die Uhr um den unterklassigen, lokalen Fußball der Region in und um Schweinfurt. Momentan besteht die Möglichkeit, mit einem Gratis-Probeabo das Portal zu beschnuppern.



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Der dreimalige DDR-Meister kommt: Kickers wollen mit den Fans im Rücken und unter Flutlicht gegen Jena nachlegen

WÜRZBURG - Der FC Würzburger Kickers ist am Samstag mit einem 3:2-Erfolg beim VfR Aalen siegreich in die Englische Woche der 3. Liga gestartet ist und hat dabei den zweiten Auswärtssieg in Serie eingefahren. Jetzt wollen die Rothosen auch vor und mit dem eigenem Publikum nachlegen und dreifach punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.