19. 09. 2017
Home / Specials / FC05 / Neues vom FC 05-Nachwuchs: Die U19 siegt bei den Löwen, auch die U15 gewinnt auswärts

Neues vom FC 05-Nachwuchs: Die U19 siegt bei den Löwen, auch die U15 gewinnt auswärts



MÜNCHEN / SCHWEINFURT – Die U23 verlor zwar auch das Bayernliga-Heimspiel gegen Weiden mit 1:2 und belegt vor dem Match bei Mitaufsteiger Gebenbach einen Relegationsrang. Doch dafür machte es die U19 den großen Schnüdeln schon mal vor, wie man beim TSV 1860 München besteht.

2:1 gewann der FC 05 nämlich seine Bayernliga-Partie bei den Löwen, dem Bundesliga-Absteiger auch bei der A-Jugend. 0:0 hieß es noch zur Pause, in der 78. Minute gingen dei Oberbayern in Führung. Doch die Schweinfurter drehten die Partie noch und kamen in der 91. Minute zum viel umjubelten Sieg. Es war das erste Erfolgserlebnis im dritten Auswärtsspiel in Serie. Am kommenden Samstag um 13 Uhr soll das zweite her, wenn das noch punktlose Schlusslicht FC Deisenhofen zum endlich ersten Heimspiel im Willy-Sachs-Stadion antritt.

ANZEIGE:
Autohaus Löffler

Schweinfurts U19 kämpfen die „Löwen“ nieder!

Nach zwei Auswärtsniederlagen zu Beginn der Bayernligasaison mußten die jungen Nachwuchsschnüdel im 3. Auswärtsspiel in Folge zum Topfavoriten und Bundesligaabsteiger TSV 1860 München an die Grünwalderstrasse nach München reisen!

Nach einer fast 5-stündigen Busanfahrt und der schweren Verletzung des TW Tobias Borzel (gute Besserung Tobias), er knickte beim Warmmachen auf dem Kunstrasen um) pfiff der gutleitende Schiedsrichter Michael Hochrinner um 12.45 Uhr die Partie an.

Bereits in der 1. Spielminute hatte FC Stürmer Jannik Binder die große Chance zum 0:1 als er freistehend vor dem Tor nur das Bein eines Abwehrspielers der 60er traf! Im weiteren Verlauf der 1.HZ sah man ein intensives von den Abwehrreihen kontrolliertes Spiel ohne nennenswerten Torchancen.

Mit zwei neuen Spielern versuchte der TSV 1860 München ab der 46.Min. mehr Spielkontrolle zu bekommen. Torchancen blieben jedoch weiterhin auf beiden Seiten Mangelware, weil zum Einen die Defensive der Schnüdel sehr aufmerksam und geschickt verteidigte und zum Anderen die Heimmannschaft zu einfallslos agierte und zu keinem Zeitpunkt ihrer Favoritenrolle gerecht wurde. Die bis dahin einzige gute Torchance vereitelte TW Dominik Kraus mit einer Glanzparade (69.Min).

In der 78. Min. erzielte der eingewechselte Marvin Zimmermann nach einem Dribbling in den 16er der Schweinfurter und einem platzierten Schuss ins lange Eck zum glücklichen 1:0 für die Heimmannschaft! Die Hintermannschaft war sich in der Situation bei der Zuordnung nicht einig und machte es dem Torschützenh zu einfach!

Nachdem Trainer Martin Müller mit Luis Hiltl (67.Min.) und Mike Adrow (74.Min.) schon zwei frische Offensivkräfte einwechselte, schickte er nun mit Christian Fischer (81.Min.) auch einen 3.Stürmer aufs Feld, um dem Spiel noch eine Wende zu geben!

Und in der 82. Min. war es soweit! Nach einem Konter über links und einem klugen Seitenwechsel traf der aufgerückte Fabio Baum mit einem sehenswerten Volleyschuss unhaltbar für den Keeper in lange Eck zum verdieten Ausgleich!

Nachdem die 60er in der hektischen Schlußphase auf das 2:1 drängten, spielte der FC einen schulbuchmäßigen Konter vom eigenen 16er über die Spieler Adrow, Alawami, Hiltl, Adrow mit viel Übersicht zum Joker Chrisian Fischer, der mit einer Direktabnahme aus 18m über den Innenpfosten zum 2:1 einnetzte. Der glückliche aber nicht unverdiente Siegtreffer wurde von den Schnüdeln überschwänglich gefeiert!

Nach einem bis zum Schlußpfiff (97.Min.) kampfbetonten und mit viel Leidenschaft geführtes Spiel, resümierte der Schweinfurter Trainer Martin Müller:“ Heute war eine Mannschaft auf dem Platz, da ist der Eine für den Anderen marschiert, da hat der Eine für den Anderen was ausgebügelt und so müssen wir in die Saison und dann können wir überall was erreichen!“

TSV 1860 München – 1.FC Schweinfurt 05 1:2 (0:0)
Aufstellung: Kraus, Baum, Alawami, Kommer, Brachat, Almagrahi (67.Hiltl), Pfarr, Binder (94.Schmitt), Aldijawi (81.Fischer), Weismantel (74. Adrow) Brätz

Tore: 1:0 Marvin Zimmermann (78.Min.), 1:1 Fabio Baum (82.Min), 1:2 Christian Fischer (91.Min.)

Zuschauer: 75

Berichtverfasser: Gunder Pfarr

Im zweiten Spiel der Saison war die Bayernliga-U17 der Schnüdel zu Gast bei der U16 des FC Bayern München.

Bis zum 1:0 verteidigten die in grün auflaufenden Gäste sehr gut. Jedoch stieg mit laufender Spielzeit der Druck auf das eigene Tor. Das Tor, das zum 1:0 führte, resultierte aus einem Eckball, bei dem die Hintermannschaft einen kleinen Moment unaufmerksam war. Der Schuss aus der zweiten Reihe war nicht mehr zu halten.

Der 1. FC Schweinfurt 05 versuchte aus einer stabilen Defensive immer wieder Nadelstiche zu setzten. Dies gelang Tim Stühler dann in der 28. Spielminute. Der Ausgleichstreffer war zu diesem Zeitpunkt des Spiels nicht unverdient. Leider gelang es der U17 nicht, das Unentschieden in die Halbzeit zu retten und man musste kurz vor der Halbzeit noch den zweiten Gegentreffer hinnehmen.

Kurz nach der Halbzeit stellte der FC Bayern das Ergebnis, durch einen Treffer nach einem Eckball auf 3:1. Dieses Tor zeigte Wirkung bei den Gästen, die sich für die zweite Halbzeit einiges vornahmen, aber leider zu früh in der zweiten Halbzeit, einen mental nur schwer zu verkraftenden Rückschlag hinnehmen mussten.

Das 4 und 5:1 viel dann in der Schlussphase der Partie.

Der U17 des FC 05´s gelang es zwar ihren ersten Saisontreffer zu erzielen, doch reichten 40 gute Spielminuten nicht aus um etwas Zählbares aus München mitzunehmen. Der Sieg der jungen Bayern ging vollkommen in Ordnung, auch wenn das Endergebnis vielleicht um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel.

Am kommenden Samstag, den 16.09.17, 15.00 Uhr, empfängt die U17 den noch ungeschlagenen Tabellenführer Spvgg Greuther Fürth.

U17 Bayernliga: FC Bayern München II – 1. FC Schweinfurt 05  5:1 (2:1)
Aufstellung: Reichert, Wehner (72. min – Wagner), Schwab, Knöll, Wirth (58. min – Kluck), Reinhart, Pinick, Beck (41. min – Glykos), Gnerlich, Landeck, Stühler
Tore: 1:0 Maximilian Manghofer (17. min.), 1:1 Tim Stühler (28. min), 2:1 Torben Rhein (33. min), 3:1 Yannick Oberleitner (42. min), 4:1 Luca Denk (72. min), 5:1 Eigentor (78.min)
Zuschauer: 75

Bericht: Jannik Feidel, Fotos: K. Beck

Schweinfurts U15 gewinnt durch klare spielerische Überlegenheit

Anders als in Neumarkt startete die U15 von Schweinfurt mit überraschendem Pressing, das keiner erwartet hatte. Schon in der zweiten Minute fiel das erste Tor für Schweinfurt. Nur sieben Minuten später folgte ein weiteres Tor. Direkt nach dem Anstoß stürmte Elias Reiher auf den Torwart zu, welcher einen Fehler begann. Diese Chance hat Elias genutzt und das 0:3 erzielt. In der 20. Minute suchte sich Alexander Löwen die Lücke und schoss aus ca. 30 Metern Entfernung in die linke Ecke und erzielte somit das 0:4 für die Schnüdel. Kurz darauf folgte auch schon das 0:5, welches durch den dritten Versuch beim Nachsetzen erzielt wurde. Kurz vor der Halbzeit erzielten dann die JFG das 1:5, welches Zuversicht in der Mannschaft verbreitete. In der zweiten Halbzeit legte Schweinfurt einen eher holprigen Start hin, da die JFG nun überraschenderweise mit mehr Druck und Willen weiterspielten. Nach neun Minuten Spielzeit in der zweiten Halbzeit kam dann das zweite Tor der Oberpfälzer, welches den Schweinfurter Jungs zu denken gab. Die Antwort von Schweinfurt kam nur fünf Minuten später. Alexander Löwen machte Tempo über links außen und brachte den Pass in den 5-Meter Raum, welcher von Elias Reiher verwandelt wurde. Als krönenden Abschluss gab es dann das 2:7 in der 53. Minute. Der Torwart stand zu weit draußen und Noah Döll chippte den Ball ganz selbstbewusst über den Torwart ins Tor.

Der 1. FC Schweinfurt befindet sich derzeit auf dem 6. Platz. Nächsten Sonntag treffen die Schweinfurter auf SpVgg Bayern Hof im Willy-Sachs Stadion um 10:30 Uhr.

U15 Bayernliga: JFG Obere Vils – 1. FC Schweinfurt 05 2:7 (1:5)
Aufstellung: Fabian Christof, Lorenz Kuhn (Kai Halbig), Lucas Schneider (Daniel Brozmann), Elias Reiher, Robin Zeitler, Felix Back, Luca Friedrich (Jule Dickmeis), Lino Schramm (Vinzent Stauche), Luis Firsching, Alexander Löwen, Noah Döll
Tore: 2‘ Noah Döll (0:1), 9‘ Elias Reiher (0:2), 10‘ Elias Reiher (0:3), 20‘ Alexander Löwen (0:4), 25‘ Lorenz Kuhn (0:5), 30‘ Elias Hermann (1:5), 44‘ Marcel Suttner (2:5), 50‘ Elias Reiher (2:6), 53‘ Noah Döll (2:7)
Besondere Vorkommnisse: 20‘ Linienrichter entscheidet Abseits vom JFG, wurde vom Schiedsrichter aber nicht berücksichtigt.
Zuschauer: 50

Bericht: Maximilian Löwen



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Der dreimalige DDR-Meister kommt: Kickers wollen mit den Fans im Rücken und unter Flutlicht gegen Jena nachlegen

WÜRZBURG - Der FC Würzburger Kickers ist am Samstag mit einem 3:2-Erfolg beim VfR Aalen siegreich in die Englische Woche der 3. Liga gestartet ist und hat dabei den zweiten Auswärtssieg in Serie eingefahren. Jetzt wollen die Rothosen auch vor und mit dem eigenem Publikum nachlegen und dreifach punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.