Home / Specials / Schnüdel / Erdinger Meister-Cup 2018: Beim Landesfinale in Roth treffen die Freien Turner Schweinfurt auf die Münchner Löwen

Erdinger Meister-Cup 2018: Beim Landesfinale in Roth treffen die Freien Turner Schweinfurt auf die Münchner Löwen


Sparkasse

ROTH / SCHWEINFURT – Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat live auf Facebook die Gruppen für das Landesfinale des Erdinger Meister-Cups 2018 bei der TSG Roth ausgelost. Auf den SSV Eggenfelden (Niederbayern, Kreisliga), den TuS Förbau (Oberfranken, Kreisklasse) und die FT Schweinfurt (Unterfranken, Kreisliga) wartet am 8. Juli bereits in der Vorrunde ein ganz besonderes Highlight.

Diese Vereine treffen im Finale der „Champions League der Amateure“ auf den Regionalliga-Meister und Drittliga-Aufsteiger TSV 1860 München. Bei den Frauen dürfen sich der FFC Wacker München III (Oberbayern, Kreisliga), der SV Frensdorf II (Oberfranken, Kreisklasse) und die DJK Nürnberg-Eibach (Mittelfranken, Bezirksliga) auf das Duell mit Bayernliga-Meister FC Forstern freuen.


Wolf-Moebel

Das Landesfinale mit 32 Herren- und 17 Frauenmannschaften beginnt am Samstag um 11.30 Uhr (Sportanlage TSG Roth, Ostring 28, 91154 Roth). Der Eintritt ist frei. Die Sieger bei der 14. Auflage des Erdinger Meister-Cups gewinnen ein professionelles Trainingslager in Südeuropa. In diesem Jahr hatten sich 240 der 356bayerischen Amateurfußball-Meister für das Kleinfeld-Turnier um den Erdinger Meister-Cup angemeldet.

„Der Erdinger Meister-Cup hat ein ganz besonderes Flair. Einerseits ist der Wettbewerb sportlich extrem reizvoll, weil Mannschaften aus allen Winkeln Bayerns und allen Amateurspielklassen gegeneinander antreten und um ein professionelles Trainingslager kämpfen. Auf der anderen Seite verstehen die Spieler das Turnier auch als große Amateurfußball-Party, wo bei allem sportlichen Ehrgeiz auch der Spaß nicht zu kurz kommt“, erklärt Verbandsspielleiter Josef Janker.


Florian Weiller, Projektleiter von Erdinger Weißbräu, sagte: „Pokalatmosphäre, David gegen Goliath-Duelle, wo die Kleinen auch mal die Großen ärgern können, und Preise, die die Teams zusätzlich anstacheln – genau das macht den Erdinger Meister-Cup seit vielen Jahren zu einer echten Erfolgsgeschichte.“

Die Gruppen in der Übersicht:

Herren

Gruppe A: SV Viktoria Aschaffenburg (Bayernliga Nord), 1. FC Geesdorf (Unterfranken, Bezirksliga), SG Walhalla Regensburg (Oberpfalz, Kreisklasse), SC Großschwarzenlohe (Mittelfranken, Bezirksliga)

Gruppe B: TSV Abtswind (Landesliga Nord-West), 1. FC Passau (Niederbayern, Bezirksliga), FC Viktoria Buxheim (Schwaben, Kreisliga), SG Oberes Pegnitztal (Mittelfranken, Kreisklasse)

Gruppe C: ATSV Erlangen (Landesliga Nord-Ost), TSV 1873 Wörth/Donau (Oberpfalz, Kreisklasse), DJK Neßlbach (Niederbayern, Kreisklasse), FC Kempten II (Schwaben, A-Klasse)

Gruppe D: SV Heimstetten (Bayernliga Süd), TSG Pappenheim (Mittelfranken, A-Klasse), SV Holzkirchen (Schwaben, Kreisliga), TSV Reuth b. Erbendorf (Oberpfalz, Kreisklasse)

Gruppe E: TSV Nördlingen (Landesliga Süd-West), SV Weidenberg (Oberfranken, Kreisklasse), TSV Berching (Mittelfranken, Kreisliga), SpVgg Pittenhart (Oberbayern, A-Klasse)

Gruppe F: FC Kempten I (Schwaben, Bezirksliga), SV Bütthard (Unterfranken, Kreisklasse), Kickers Selb (Oberfranken, Kreisliga), SV Hallstadt (Oberfranken, Kreisklasse)

Gruppe G: TSV 1860 München (Regionalliga Bayern), SSV Eggenfelden (Niederbayern, Kreisliga), TuS Förbau (Oberfranken, Kreisklasse), FT Schweinfurt (Unterfranken, Kreisliga)

Gruppe H: 1. FC Garmisch-Partenkirchen (Oberbayern, Bezirksliga), VfB Eichstätt II (Oberbayern, Kreisliga), SV Hahnbach (Oberpfalz, Bezirksliga), SV Garham (Niederbayern, Kreisklasse)

Frauen

Gruppe A: SV Frensdorf (Landesliga Nord), FC Augsburg (Schwaben, Bezirksliga), FC Ezelsdorf (Mittelfranken, Bezirksoberliga), TV Aiglsbach (Niederbayern, Kreisliga), 1. FFC Hof II (Oberfranken, Bezirksoberliga)

Gruppe B: FC Forstern (Bayernliga), FFC Wacker München III (Oberbayern, Kreisliga), SV Frensdorf II (Oberfranken, Kreisklasse), DJK Nürnberg-Eibach (Mittelfranken, Bezirksliga)

Gruppe C: FC Ingolstadt 04 II (Landesliga Süd), FC Edelsfeld (Oberpfalz, Bezirksliga), SC Biberbach (Schwaben, Bezirksliga), SpVgg Ziegetsdorf (Oberpfalz, Kreisliga)

Gruppe D: 1. FC Passau (Niederbayern, Bezirksoberliga), 1. FC Schweinfurt 05 (Unterfranken, Bezirksoberliga), SC Heuchelhof (Unterfranken, Kreisliga), SpVgg Thalkirchen (Oberbayern, Bezirksliga)

Alle Gruppen und den offiziellen Spielplan (Herren und Frauen) finden Interessierte unter www.bfv.de/erdinger

Auf dem Bild von links: Andreas Buckreus (1. Vorsitzehnder TSG Roth), Ralph Edelhäußer (Bürgermeister Stadt Roth), Moderatorin Felicitas Hölscher, Verbandsspielleiter Josef Janker, Florian Weiller (Projektleiter Erdinger Weißbräu).
Foto: BFV



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Schweinfurter Schwimmer Severin Köhler und Daniel Heidbeck für Süddeutsche qualifiziert

ERLANGEN / SCHWEINFURT - Für drei Schwimmer der ersten Mannschaft des SC 1913 Schwienfurt ging es zum Formtest und der Möglichkeit zur Qualifikation der anstehenden Meisterschaften am Wochenende nach Erlangen auf die 50 m Bahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.