Home / Fußball / Regionalliga / FC 05 erwartet den FCA 2: „Wir müssen unsere Hausaufgaben machen“, sagt Trainer Timo Wenzel

FC 05 erwartet den FCA 2: „Wir müssen unsere Hausaufgaben machen“, sagt Trainer Timo Wenzel


Sparkasse

SCHWEINFURT – Nicolas Andermatt hat eine ziemliche Ähnlichkeit mit Christoph Kramer. Der Münchengladbacher Profi, fünf Jahre älter und 2014 Fußball-Weltmeister, spielt zudem im defensiven Mittelfeld eine ähnliche Rolle wie der Neuzugang der Schnüdel.

Und der wurde zwei Tage vor dem Re-Auftakt der Regionalliga Bayern nun den Medien offiziell präsentiert bei der Vorab-Pressekonferenz. Für den Schweizer ist die Partie ab Samstag ab 14 Uhr der bereits dritte Auftritt: Die beiden Male zuvor kam der 23-Jährige mit dem TSV 1860 München (erste und zweite Mannschaft) ins Willy-Sachs-Stadion. Bei den Löwen im Sommer ausgemustert hielt sich Andermatt bei den Schweizer Vereinen aus Aarau und Wil fit sowie bei einem Regionalligisten im Nachbarland. Klar aber für ihn war: „Der Fußball in Deutschland passt mehr zu mir. Das ist eine andere Hausnummer. In der Schweiz steht Eishockey im Vordergrund!“


Musterbanner Artikel-FB

Er hielt sich nach rund 80 Regionalligaspielen also ordentlich fit und will nun wieder Praxis sammeln, dabei „zur Form finden, Leistung bringen und Schritt für Schritt schauen!“ Möglichst auf der Position der „6“ und auch als potenzieller Freistoß-Schütze will Andermatt dazu helfen, dass es noch was wird mit Platz zwei. Der ist für die zwölf ausstehenden Partien das erklärte Ziel der Schweinfurter.

Ausgerechnet Andermatts Vorgänger auf der Position kann dabei helfen. Christopher Kracuns neuer Verein ist ja die Spvgg Bayreuth – und die muss am Samstag ausgerechnet gleich mal nach Eichstätt, wo man mit neun Punkten mehr auf dem Konto Rang zwei an sich locker verteidigen könnte. „Ich weiß nicht, gegen wen die spielen. Mir ist nur meine Mannschaft wichtig. Wir haben noch sieben Heim- und fünf Auswärtspartien und müssen unsere Hausaufgaben machen“, sagt Trainer Timo Wenzel.


Der 41-Jährige schaut vor allem längst schon nicht mehr auf Bayern München 2. Der Tabellenführer kann Freitagabend bereits auf 15 Punkte davon ziehen – einen Erfolg im Grünwalder Stadion gegen Schalding-Heining vorausgesetzt. „Null interessiert“ hat Wenzel das 3:0 der Bayern zum Start gegen Ingolstadt 2. Das einzige, was für ihn zählt: Verbesserungen bei den Schnüdeln! Gut habe man sechs Wochen lang treiniert, die finalen Testpartien gegen Elversberg und Erlangen „machen große Hoffnungen, dass die Jungs es kapiert haben“.

Mehr Kommunikation untereinander auf dem Platz sei zu erkennen, „was es uns draußen leichter macht. Aber klar gibt´s in der Halbzeit noch Anweisungen. Doch man kann es 100 Mal sagen und das Laufen und Zweikämpfe fordern. Wird das nicht umgesetzt, dann hat das mit Können und Qualität zu tun!“

Augsburg als U23-Gegner sei zwar spielerisch gut und flexibel. „Die jungen Burchen vetragen aber keine Härte, sie wollen nur frei aufspielen, ihnen ist es egal, ob sie gewinnen oder 0:1 verlieren“, sagt Wenzel. Und wenn da seine Schweinfurter am Samstag ihr Spiel durchdrücken, „dann habe ich ein gutes Gefühl. Unabhängig von Ausgang freilich wird das Team am Dienstagmittag auf einem Wagen mitfahren beim Schweinfurter Faschingsumzug.

Einige Ausfälle drohen, weshalb Jannik Binder mit im Kader steht. Vincent Waigand baut nach Kreuzbandriss weiter auf, bei Marco Fritcher hat sich die Oberschenkel-OP nach einem Hämatom als leidige Angelegenheit erwiesen. Flüssigkeit floss ins Knie, das er nicht mehr beugen konnte. Die Sache zieht sich hin, Fortschritte macht er, für Samstag freilich ist Fritscher keine Option.

Ebenfalls wird sicherlich Florian Trinks pausieren nach Problemen mit dem Fußgelenk seit einiger Zeit. Bei Ronny Philip (Wade) könnte es hingegen noch klappen mit einem Kaderplatz, während Steffen Krautschneiders Leistenprobleme wohl eher auf ein nochmaliges Aussetzen schließen lassen. Es folgen ja noch elf weitere Partien, die nächste dann auswärts schon kommenden Freitagabend beim TSV Buchbach.

FC 05 (erwartete Aufstellung): Eiban – Messingschlager, Strohmaier, Billick, Lo Scrudato – Fery, Andermatt – Weiß, Pieper, Maderer – Jabiri, Bank: Paulus – Görtler, Kleineheismann, Schorn, Jelisic, Binder; fraglich bzw. Ausfälle: Trinks, Fritscher, Waigand, Philp, Krautschneider.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Regionalliga 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Eisgeliebt
Ozean Grill
Geiselwind oben
Pinocchio
Yummy
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.