Home / Specials / Schnüdel / Gute Leistung und drei wichtige Punkte: Schnüdel-U19 und auch die U17 sind auf dem Weg zum Klassenerhalt

Gute Leistung und drei wichtige Punkte: Schnüdel-U19 und auch die U17 sind auf dem Weg zum Klassenerhalt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am 05.05.2019, dem 114. Geburtstag des Vereins, kam es im Willy-Sachs-Stadion zum wichtigen 6-Punkte-Bayernliga-Spiel der U19 des FC 05 gegen den FC Memmingen.

Nach der Lehrstunde in Regensburg musste man den Schalter umlegen und ein anderes Gesicht an den Tag legen, um die Punkte in Schweinfurt zu behalten. Dies gelang und man war von Beginn aktiv, gewann die Zweikämpfe und erspielte sich die ersten Chancen.


Musterbanner Artikel-FB

Nach einer Viertelstunde konnte Binder zur Führung abstauben. Ab Mitte der 1.Halbzeit gab man Memmingen nun mehr Platz und die Leistung kam ins Stottern. Leider konnte man kurz vor der Halbzeit zwei hochkarätige Chancen nicht nutzen und es ging mit der knappen Führung in die Pause.

Im zweiten Abschnitt erhöhte Memmingen den Druck, war jedoch im Abschluss nicht konsequent genug. Eine schöne Spielverlagerung von Binder auf Pfarr, der sich im 1:1 durchsetzte, führte zum beruhigenden 2:0. Mit einem Konter stellte schließlich Hiltl den 3:0 Endstand her.


Fazit: Drei wichtige Punkte und ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Die Leistung muss in den ausstehenden Spielen bestätigt werden, um die noch fehlenden Punkte einzuspielen.

Das nächste Spiel findet am Samstag 11.05.2019 um 16 Uhr bei 1860 München statt.

U19, Fußball-Bayernliga: 1.FC Schweinfurt 05 – FC Memmingen 3:0

Aufstellung: Reichert, Knöll, Dietrich, Schmitt, Landeck, Pfarr (Gnerlich 77.), Schwab, Binder, Reinhart (Hiltl 84.), Göller (Wirth 43.), John (Hammer 90.)
Bank: Reichert, Halbig, Kommer

Tore: 1:0 Binder (15.), 2:0 Pfarr (70.), 3:0 Hiltl (90.)

Zuschauer: 65

Bericht: Marco Scheder

Junge Schnüdel erringen wichtigen Sieg

Nur wenige Sekunden waren im Audi-Sportpark gespielt, als die Schweinfurter in Ingolstadt kalt erwischt wurden. Nachdem ein weiter Ball der jungen Schanzer nicht rechtzeitig aus der gefährlichen Zone befördert werden konnte, schoss Sadri Pacolli das Leder aus 16 Metern unhaltbar für den Schweinfurter Torhüter zum frühen Führungstreffer ins Tor.

Die jungen Schnüdel hatten bereits in der 5. Spielminute die große Möglichkeit, den schnellen Ausgleich zu erzielen. Fabio Reck scheiterte jedoch vom Elfmeterpunkt. Auch nach diesem Dämpfer zeigten die Schweinfurter Moral und kombinierten sich das ein ums andere Mal vor das Tor der Ingolstädter. Ein richtig gelungener Abschluss gelang allerdings in der ersten Hälfte nicht und so blieb es bei der knappen Pausenführung für den Tabellensiebten.

Kurz nach Wiederanpfiff wurden die Schweinfurter für ihr Engagement belohnt, als Elias Reiher einen Eckball auf den kurzen Pfosten, den die Ingolstädter schlecht verteidigten, aus kurzer Distanz ins gegnerische Tor beförderte. Die Ingolstädter stellten nun ihr System um und es gelang ihnen in der Folge mit gekonnten Ballstafetten das Spiel zu bestimmen, ohne jedoch ernsthaft Torgefahr zu entwickeln. Die Schweinfurter lauerten ihrerseits nun auf Kontermöglichkeiten und in der 68. Spielminute zeigten sie ihre Qualität, als sie einen Gegenstoß gekonnt über die linke Seite vortrugen und Tim Stecklein die Hereingabe von Elias Reiher gekonnt zur 2 : 1 Führung einschoss.

Zwei Minuten später eine ähnliche Spielkombination. Diesmal stand Sebastian Valdez goldrichtig und schloss den schönen Angriff zur 3 : 1 Führung ab. Die jungen Schanzer erholten sich davon nicht. Bei einem weiteren Angriff über Philipp Hack und Tim Stecklein konnte letzterer nur mit einem Foul im Sechzehner gebremst werden. Tim Stecklein vergab aber die Vorentscheidung und schoss den Ball an den Pfosten.

Als Philipp Hack zwei Minuten später einen Sololauf zum 4 : 1 abschloss, war das Spiel endgültig entschieden. So durften sich die Schweinfurten über weitere drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Bayernliga freuen.

U 17-Bayernliga: FC Ingolstadt 2 – FC Schweinfurt 05: 1:4 (1:0)

FC Ingolstadt 04 II: Sturm, Perconti, Nduka, Alisanovic, Cichon, Fieber, Pacolli, Udogu, Schmid, Keidel, Riedl

FC Schweinfurt 05: Kritzner, Henninger, Reck, Reiher, Konrad, Odlukaya, Binder, Hack, Schmid, Lorz, Stecklein

Schiedsrichter: Fabian Hegener

Tore: 1 : 0 Pacolli (1.), 1 : 1 Reiher (45.), 1 : 2 Stecklein (68.), 1 : 3 Valdez (70.), 1 : 4 Hack (73.)

Zuschauer: 40

Bericht: Roland Hack



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Bei Dimi
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pinocchio
Yummy
Pure Club
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Nach den schwersten Misshandlungen in einem Milchviehbetrieb: „Tierschutz muss vor Profit gehen!“, sagt AfD-Mann Christian Klingen

ALLGÄU / UNTERFRANKEN - Die Bilder sind so grausam, dass man sie kaum ansehen kann: Im Stall eines der größten Milchbauern werden sterbende Kühe getreten, geschlagen und mit dem Traktor durch den Stall geschleift – und das alles in dem Bundesland, in dem doch angeblich die Welt noch in Ordnung ist: in Bayern. Nachdem eine TV-Reportage die unhaltbaren Zustände in dem Betrieb im Allgäu offenlegte, hat die Staatsregie­rung jetzt die Staatsan­waltschaft eingeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.