Home / Fußball / Regionalliga / Jabiri und Andermatt vor der Pause: Schnüdel gewinnen 2:0 bei der SpVgg Greuther Fürth 2

Jabiri und Andermatt vor der Pause: Schnüdel gewinnen 2:0 bei der SpVgg Greuther Fürth 2


Serrand Stellenangebot 2019

FÜRTH / SCHWEINFURT – Am 29. Spieltag der Fußball-Regionalliga Bayern konnte der FC 05 auswärts drei Punkte mitnehmen. Gegen die U23 der Spielvereinigung Greuther Fürth gewannen die Schnüdel mit zwei Toren aus der ersten Halbzeit. Diese war es auch, die der FC 05 für sich bestimmen konnte.

Bereits in den ersten fünf Minuten erspielten sich die Schweinfurter zwei große Chancen durch Stefan Maderer und Nicolas Andermatt. In der 18. Spielminute wurde die starke Anfangsphase der Schweinfurter dann durch den Führungstreffer belohnt. Adam Jabiri köpfte nach einer Flanke zum 0:1 im Sportpark Ronhof Thomas Sommer. Nach dem ersten Tor waren die Schnüdel den Gastgebern dann überlegen und bestimmten das Spiel. Belohnt wurde dies in der 44. Spielminute, als Nicolas Andermatt aus zehn Metern sein erstes Saisontor machte.


DB Juni

Mit der 2:0 Führung für die 05er ging es auch in die Halbzeitpause. „Wir haben hoch gepresst. Nach dem 1:0 für uns war es für die junge Heimmannschaft sehr schwer, ins Spiel zurückzukommen. Wir haben vor allem in der ersten Hälfte mit einer erfahrenen und abgezockteren Mannschaft gespielt“, beschreibt FC-Cheftrainer Timo Wenzel die erste Halbzeit.

In der zweiten Hälfte setzten die Gastgeber dann alles daran, den Anschlusstreffer zu machen, scheiterten allerdings zwei Mal an FC-Kepper Alexander Eiban. In der 62. Spielminute wurde Florian Pieper dann von Schiedsrichter Julian Kreye vom Platz geschickt. Für das Foulspiel an Benedikt Kirsch sah der Stürmer Rot. Doch auch in Unterzahl konnte sich Schweinfurt gut behaupten und ließ hinten nur wenig zu.


Die Gelegenheit zur 3:0 Führung gab es dann in der 80. Spielminute. Der Freistoß von Nicolas Andermatt aus 30 Metern ging allerdings nur an die Querlatte. Dennoch ein verdienter Sieg für die Schnüdel, meint auch Fürth-Trainer Petr Ruman: „In der ersten Halbzeit haben wir nicht gut gespielt. Dafür hatten wir in der zweiten Halbzeit gute Torchancen. Wir hatten allerdings kein Glück und waren nicht bereit, über unsere Grenzen hinauszugehen. Aufgrund der ersten Hälfte geht der Sieg für Schweinfurt also in Ordnung“.

Das nächste Heimspiel findet am Ostermontag, den 22.04.2019 um 20:15 Uhr statt. Gegner ist dann der SV Wacker Burghausen, den die Schnüdel in der Hinrunde ebenfalls mit 2:0 besiegen konnten.

Fußball-Regionalliga Bayern: SpVgg Greuther Fürth 2 – 1. FC Schweinfurt 05: 0:2 (0:2)
SpVgg Greuther Fürth II: Schaffran, Guthörl (82.Gashi), Sollfrank, Trenkwald (82. Geyer), Kirsch, Ort, Danhof, Schulz, Loo (46.Yüksel), Abouchabaka, Große
Schweinfurt 05: Eiban, Kleineheismann (90. Schorn), Messingschlager, Lo Scrudato, Fery (88. Jelisic), Billick, Andermatt, Weiß (80. Fritscher), Maderer, Jabiri, Pieper
Schiedsrichter: Julian Kreye (Warmensteinach) – Zuschauer: 307
Tore: 0:1 Adam Jabiri (18.), 0:2 Nicolas Andermatt (44.)
Gelb: Matthew Loo (14.), Dominik Weiss (16.), Nicolas Andermatt (61.) Rot: Florian Pieper (62.)

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Regionalliga 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Pure Club
Yummy
Ozean Grill
Bei Dimi
Eisgeliebt
Pinocchio
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Wernecker Bierwoche in Mühlhausen: Zur „I love Malle“-Party wackelt garantiert das Festzelt

MÜHLHAUSEN - Zum 29. Mal ist ein Wernecker Gemeindeteil in der zweiten Pfingstferienwoche im Ausnahmezustand, denn der TSV Mühlhausen feiert dieses Jahr sein 90 jähriges Bestehen. Ganz Mühlhausen und die Wernecker Bierbrauerei laden ein zur Wernecker Bierwoche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.