13. 12. 2017

Neues vom FC 05-Nachwuchs: Zahlreiche Heimpleiten, nur auswärts klappte es



SCHWEINFURT – Es war nicht das Wochenende der FC 05-Fußballer: Die erste Mannschaft verlor gegen Pipinsried, die zweite ebenfalls zuhause mit 0:3 gegen Aschaffenburg. Und auch die U19 und die U15 mussten bittere Heimpleiten einstecken. Dafür gewann die U17 in Hof. Hier die Berichte vom Nachwuchs.

U19, Bayernliga: 1. FC Schweinfurt 05 – SV Wacker Burghausen 3:5 (1:3)

ANZEIGE:
Löffler Weihnachten

Schweinfurts U19 verliert 3:5 gegen den Tabellennachbarn SV Wacker Burghausen

Die weitgereisten und in der Tabelle vor dem FC 05 stehenden Gäste beherrschten in der ersten Halbzeit das Spiel. Die erste Torchance erspielten sich jedoch die 05 er, als nach einer Flanke von Cristian Fischer der Ball nach einem Flachschuss von Niklas Kommer aus 16 Meter vom Torwart noch gehalten wurde (8.).

Bereits vier Spielminuten später machte der SV Wacker kurzen Prozess und Thomas Winkelbauer ( hat bereits vier Einsätze in der 1. Regionalligamannschaft) verwandelte eine Vorlage von Daniel Muteba zum 0:1 Führungstreffer (12.). Den Vorsprung hätte Eldar Mulic ausbauen können, als er im Strafraum frei zum Schuss kam, doch der Torwart Tobias Borzel hielt den Ball (27.). Nach einer Möglichkeit des FC 05, als Nicolas Pfarr aus 20 Meter knapp am linken Torpfosten vorbeischoss (28.), erhöhte Daniel Muteba gekonnt auf 0:2 (29.).

Damit nicht genug. Maximilian Reiter vergab eine weitere Torchance des SV Wacker (32.), aber Luca Obirei machte es besser und nützte nach einer Ecke ein Gewühl im Strafraum des FC 05 aus und schoss das 0:3 (37.). Die Gastgeber kammen nun mit dem Spiel etwas besser zurecht. Als Fabio Baum den Ball über Niklas Kommer an Cristian Fischer weiterleitete, erzielte dieser mit einem Schuss ins rechte untere Toreck eine Minute später das erste Tor für die Jungschnüdel zum 1:3 Pausenstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit führte Lukas Reck den FC 05 mit einem sehenswerten Schuss in den Torgiebel zum 2:3 weiter an den Gegner heran ((54.). Nur fünf Minuten später setzte sich nach einem Blackout des Abwehrspielers Osama Alawami der Wackerspieler Julien Richter alleine durch und erzielte das vorentscheidende 2:4 für Burghausen. Eine weitere Tormöglichkeit hatte Thomas Winkelbauer, doch der FC-Torwart Tobias Borzel fängt wiederum den Ball ab (62.).

Nach einer Ecke gelang den nun besser spielenden Hausherren durch Christian Fischer der Anschlusstreffer zum 3:4 (67.). Eine Torchance hatte der FC 05 noch. Yasir Aldijawi bekam den Ball im Strafraumzugespielt, doch der Torwart lies ihn nicht zum Schuss kommen (74.). Die endgültige Entscheidung fiel in der 84. Spielminute als sich der Wackerspieler Eldar Mulic durchsetzte, alleine vor dem Torwart austauchte und den Ball zum 3:5 Endstand ins lange Toreck spielte.

Das nächste Heimspiel in der U 19 Bayernliga gegen den FC Ismaning findet am Samstag, 25.11.2017 um 13 Uhr im Willy-Sachs-Stadion statt.

Aufstellung: Borzel, Baum, Alawami (77. Halbig), Schmitt, Brachat, Hiltl (72. Aldijawi), Pfarr, Fischer, Reck (79. Binder), Kommer (60. Weismantel), Brätz,

Tore: 0:1 Thomas Winkelbauer (12. Min.), 0:2 Daniel Muteba (29. Min.), 0:3 Luca Obirei (37. Min.),
1:3 Cristian Fischer ( 38. Min.), 2:4 Julien Richter ( 59. Min. ), 3:4 Cristian Fischer (67. Min. ),
3:5 Eldar Mulic (84. Min.).

Zuschauer: 30

Berichtverfasser: Günter Kürschner

U17 Bayernliga: SpVgg Bayern Hof – 1. FC Schweinfurt 05 1:2 (0:1)

U17 festigt in Hof ihren Tabellenplatz in der Bayernliga

Von Beginn an stürmten die 05er offensiv in den gegnerischen Strafraum und gewannen auch die meisten Zweikämpfe. Einstellung, Körpersprache der Spieler und der Matchplan stimmte an diesem Tag. Bayern Hof hielt zu dieser Zeit aber noch erfolgreich dagegen. Die Spielanteile waren auf beiden Seiten ausgeglichen.

Tim Stühler besaß die erste gute Möglichkeit der Gäste, der auf Pass von Nicklas Reinhart den Torwart schon umkurvt hatte, doch ein Hofer konnte den Ball noch von der Linie Kratzen. Tatsächlich hatten die Hofer auch zwei gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Beiden Möglichkeiten gingen fahrlässige Abspielfehler im Spielaufbau voraus. Erst als kurz vor dem Halbzeitpfiff ein Foul an Luca Knöll im Hofer Strafraum mit einem Elfmeter von Schiedsrichter Marcel Bargel geahndet wurde, konnte Anton Gnerlich die Schweinfurter in Führung bringen.

In der zweiten Halbzeit legte Tim Stühler in der 43. Spielminute zum zwei zu null nach.
Jedoch die Hofer gaben sich nicht geschlagen und gingen zu einer noch offensiveren Spielweise über. Die Schnüdel konnten jedoch die Angriffe bis in die 56. Minute abwehren, als dann der Hofer Dominique Pinter den Anschlusstreffer zum eins zu zwei erzielte.

Die Zweikämpfe wurden auf beiden Seiten härter. Die 05er wollten aber von den erhofften drei Punkten keine mehr abgeben und konnten nach dem Schlusspfiff dann auch mental gestärkt mit einem Sieg aus Hof ihre Heimreise antreten.

Trainer Jannik Feidel hatte zuvor der Mannschaft im Falle eines Auswärtssieges auch etwas für das leibliche Wohl in Aussicht gestellt. Ein Sondertraining im Soccerdom mit der anschliessenden Einlösung der Trainerzusage findet am Montag statt.

Die U17 steht nun mit 13 Punkten in der Bayernliga auf dem sechsten Tabellenplatz.

Am kommenden Samstag, den 25.11.2017 um 14:00h geht es gegen den fünftplatzierten, dem FC Augsburg 2. Dort will man, anders als beim damaligen Heimspiel, dem ersten Bayernligaspiel dieser Saison gegen die Augsburger, die drei Punkte diesmal mit nach Hause nehmen.

Aufstellung: Justin Reichert, Valdez (59. min Dietz), Schwab (41. min Beck), Knöll (72. min Kluck), Wirth, Reinhart, Pinick, Gnerlich, Landeck, Stühler, Wagner

Tore: 0:1 Anton Gnerlich (40. min), 0:2 Tim Stühler (43. min), 1:2 Dominique Pinter (56. min)

Zuschauer: 19

Bericht: Jannik Feidel / Klaus Beck
Fotos: Klaus Beck

U17 Bezirksliga Ufr.: SV Victoria Aschaffenburg U 16 – FC Schweinfurt 05 II 2 : 2 (1 : 2)

Schweinfurter besteht in Aschaffenburg

Mit hohem Pressing setzten die Schweinfurter die Aschaffenburger von Beginn an unter Druck und nutzten gleich die erste Gelegenheit zur Führung. Marvin Schölzke fing einen Gästepass ab, startete durch und ließ den Gästetorhütermit einem Schuss aus 12 Metern keine Abwehrmöglichkeit. Die „Blau-Weißen“ reagierten mit einem sehenswerten Angriff über die linke Seite. Koray Kücükgünar nahm die Flanke direkt, scheiterte aber an Thorsten Kritzner im Schweinfurter Tor. Die Schweinfurter beschäftigten auch fortan die nicht immer sattelfest wirkende Abwehr der Aschaffenburger mit aggressivem Anlaufen ohne zunächst daraus weiteres Kapital schlagen zu können. In einer kurzen Drangphase der Aschaffenburger fiel dann der nicht unverdiente Ausgleich. Esref Bayik narrte seinen Gegenspieler auf der rechten Seite und seine präzise Hereingabe verwertete Sebastian Zill. Der Tabellenführer aus Schweinfurt erhöhte nun wieder die Schlagzahl und es entwickelte sich ein temporeiches und sehenswertes Spiel, in dem in der 27. Spielminute Tim Stecklein auf Schweinfurter Seite mit einer schönen Einzelaktion seine Farben wieder in Führung brachte. Diese Führung konnten die jungen „Schnüdel“ bis in die Halbzeitpause verteidigen, auch weil Thorsten Kritzner eine Tormöglichkeit von Sebastian Zill kurz vor der Pause glänzend entschärfte.

Auch nach der Halbzeitpause machten beide Teams in diesem mit viel Tempo und großer Leidenschaft geführten Spitzenspiel dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Die Schweinfurter gefielen durch ihr laufintensives Mittelfeldspiel, die körperlich überlegenen Aschaffenburger durch ihre Zweikampfstärke. In der 60. Spielminute hatten die Gäste aus der „Kugellagerstadt“ die Möglichkeit dem Spiel eine vorentscheidende Richtung zu geben, der Schuss von Alpay Sari fand aber den Weg ins Tor nicht, weil er von einem gegnerischen Abwehrspieler auf der Linie noch geblockt werden konnte. Weitere vielversprechende Kontermöglichkeiten spielten die jetzt im Mittelfeld dominierenden Schweinfurten nicht sauber zu Ende und es kam, wie es dann in so einem Spiel meist passiert. Nachdem zunächst noch Thorsten Kritzner mit einer weiteren Parade die Führung seiner Mannschaft festhielt, konnten die Aschaffenburger in den Schlussminuten doch noch die ansonsten sehr stabile Defensive der Gäste ausspielen und erzielten nach einem sehenswerten Angriff über die linke Seite durch Eren Kaya das verdiente 2 : 2.

Aufstellung: Kritzner, Hartmann, Henninger (ab. 71. Roth), Reck, Konrad, Binder, Götz, Schmid, Schölzke, Stecklein (ab. 54. Sari), Hochrein (ab. 41. Hack)

Tore: 0:1 Schölzke (3.), 1:1 Zill (11.), 1:2 Stecklein (27.), 2:2 (75.)

Zuschauer: 40

Bericht: Roland Hack







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Weihnachtskonzert der musikalischen Ensembles des Celtis-Gymnasiums in St. Kilian

SCHWEINFURT - Die musikalischen Ensembles des Celtis-Gymnasiums stimmen erstmalig in der Kirche St. Kilian auf Weihnachten ein. Festlich und beschwingt, traditionell und modern: Die Schülerinnen und Schüler beschenken das Publikum schon vor der Bescherung mit besonderen Klangmomenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.