Pure Club
AOK
Stern Apotheke
Kaufhof
Home / SLIDER / U17 der Schnüdel mit beachtlichem 2:2 gegen 1860 München

U17 der Schnüdel mit beachtlichem 2:2 gegen 1860 München


Lebenshilfe Engagement

SCHWEINFURT – Letzten Sonntagmittag empfing die U17-Vertretung der Schnüdel den TSV 1860 München. Die Anfangsphase des Spiels gehörte den Hausherren, die nach 2 Minuten durch Tim Stühler, der gleich mehrere Spieler der Gäste um kurvte, in Führung gingen.

Sichtlich beeindruckt vom Kampfgeist und Siegeswillen der jungen Schnüdel fanden die Gäste aus München nur schwer ins Spiel. Mitte der ersten Halbzeit jedoch verlagerte sich der Ballbesitz zunehmend auf die Seite der „Sechziger“, die jedoch nur nach Standards in der ersten Halbzeit wirklich gefährlich vors Tor kamen. Die Hintermannschaft der Schweinfurter U17 hatte jedoch bis zur Halbzeit immer eine Lösung parat. So ging man mit einer durchaus verdienten 1:0 Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit veränderte sich das Spiel kaum. Die Schweinfurter versuchten aus ihrem kompakten Defensivverbund immer wieder für Nadelstiche zu sorgen. Dies sollte ihnen auch gelingen. Wiederum Tim Stühler konnte einen Angriff über das Zentrum, nach Pass von Luis Wirth, verwerten.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen





Ganz ehrlich! Ich fühle mich...

Nach dem zwei Tore-Vorsprung der Hausherren reagierten die Gäste, stellten um und brachten innerhalb von wenigen Minuten 4 frische Spieler. Der Druck der Gäste auf das Heimtor nahm mit laufender Spielzeit sichtbar zu. Trotz dessen hatte die U17 der Schnüdel durchaus noch Möglichkeiten das dritte Tor zu erzielen. Nach einem Vorstoß der Schnüdel konterten die Gäste und konnten den Anschlusstreffer in der 61. Spielminute erzielen.

Nur 6 Minuten später eine Kopie des Anschlusstreffers, in dem die Gäste sich auf der rechten Seite durchspielten und nach einem Pass in den Rückraum zum Abschluss kamen, erzielten sie ihren zweiten Treffer und glichen somit aus. In der Schlussphase des Spiels verteidigten die Hausherren das Unentschieden und konnten mit dem Punktgewinn nach Abpfiff sehr zufrieden sein.

„Der gewonnene Punkt war sicherlich kein Zufallsprodukt! Wir haben in der Saison schon des Öfteren bewiesen, dass wir den „Großen Vereinen“ in unserer Liga Paroli bieten können. Am Sonntag hat dann endlich auch der Spielverlauf dazu gepasst. Natürlich hätten wir das Spiel gerne auch gewonnen. Dennoch kann ich bei beiden Treffern der „Sechziger“ meinen Jungs keinen Vorwurf machen!“, zog Trainer Jannik Feidel sein Fazit.

Die Mannschaft befindet sich nach wie vor, nun mit 17 Tabellenpunkten, auf dem 7. Platz in der Tabellenmitte der Bayernliga. Am Samstag, den 21.04.2018 um 15:00 Uhr trifft die U17 im heimischen Willy-Sachs Stadion auf den Elftplatzierten der Bayernliga, den SSV Jahn Regensburg.

U17 Bayernliga: 1. FC Schweinfurt 05 – TSV 1860 München 2:2 (1:0)

Aufstellung: Jan Reichert, Valdez, Schwab, Knöll, Wirth, Reinhart, Pinick, Beck (75. Kluck), Gnerlich (70. Wagner), Landeck, Stühler

Tore: 1:0, 2:0 Tim Stühler (2., 48. Min), 2:1 Denis Ade (61. Min), 2:2 Patryk Richert (67. Min)

Bericht: Jannik Feidel
Fotos: Klaus Beck







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

13-jähriger Joshua Bravo vermisst: Wer kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben?

WÜRZBURG / LENGFELD - Seit dem späten Montagabend wird der 13 Jahre alte Joshua Bravo vermisst. Nachdem dieser am Dienstagvormittag nicht zum Unterricht erschienen ist, kontaktierte der Schulleiter die Familie des Jungen. Die Würzburger Polizei sucht nach Joshua und möchte nun mit einer Öffentlichkeitsfahndung weitere Hinweise erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.