Home / Ort / Out of SW / Fahr mal hin: Diverse Weihnachtsmärkte südlich und nördlich von Schweinfurt – MIT VIELEN FOTOS!

Fahr mal hin: Diverse Weihnachtsmärkte südlich und nördlich von Schweinfurt – MIT VIELEN FOTOS!


Bayernkolleg

ROTHENBURG / OCHSENFURT / BURGPREPPACH / ALTENSTEIN – Die Weihnachtsmarkt-Saison geht in die Endrunde. Noch bis 23. Dezember, teils gar bis Heiligabend, haben die meisten der großen täglich geöffnet. Die Dorfweihnacht in Birnfeld, die Waldweihnacht in Bergrheinfeld oder Glühwein am ehemaligen Rathaus in Garstadt sind die letzten Highlights kommendes Wochenende.

Und natürlich hat der Schweinfurter Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus noch geöffner (und kehrt nach Weihnachten als Winterdorf zurück). sw1.news-Vielschreiber Michael Horling und Partnerin Petra waren vergangenes Wochenende und die Tage zuvor nochmal unterwegs in der weiteren Region und sammelten Eindrücke von vier kleineren wie größeren Märkten allesamt außerhalb von Schweinfurt.


Wolf-Moebel

* Alt-Rothenburger Reiterlesmarkt:
Der dauert fast vier Wochen und ist natürlich einer der überlaufendsten überhaupt. Weil Rothenburg ohnehin schön und beliebt ist, zur Adventszeit noch ein bisschen mehr Romantik bietet als sonst. Vor dem Deutschen Weihnachtsmuseum und vor Käthe Wohlfahrts Weihnachtsdorf bilden sich lange Schlangen. Durch ein paar schmale Gassen kommt man kaum an den Ständen vorbei, so sehr drängeln sich dort die Menschen, denen man meistens ansieht und spätestens beim Unterhalten anhört, dass sie überwiegend gar nicht aus Franken komnmen. Ja, dieser Markt ist echt toll. Und natürlich lohnt sich auch an so einem Tag der Bummel durch die anderen alten Gassen der Stadt, in denen nicht so viel los ist, weil sich eben alles auf den Weihnachtsmarkt konzentriert. Auch abseits der Buden bietet Rothenburg ein fantastisches kulinarisches Angebot. Eine der schönsten Städte Deutschlands, aus touristischer Sicht eine klare Nummer eins.



* Ochsenfurter Adventsgässle:
Das findet in der Stadt der Türme südöstlich von Würzburg immer an einem Wochenende statt, wenn sich die Fußgängerzonen-Hauptstraße vor dem Rathaus und die angrenzenden Gassen und Höfe weihnachtlich verwandeln. Wie Rothenburg so kann man auch Ochsenfurt gut mit der Bahn erreichen, was in beiden Fällen natürlich Sinn macht angesichts des Andrangs und ab und an ein bisschen stau trotz jeweils ausreichender Parkplätze für die Pkws. Im Vergleich zu Rothenburg ist hier natürlich alles etwas ruhiger, wird man weniger durch die „Gässle“ geschoben. Bei einem ähnlichen und gleichermaßen beeindruckenden kulinarischen Angebot. Die Schaschlik gingen bei unserem relativ späten Eintreffen an einem Samstagabend allerdings gerade aus…

* Burgpreppacher Schlossweihnacht:
Gerade für die Schweinfurter durfte das noch ein echter Geheimtipp sein. Am jeweils dritten Sonntag des Dezembers ruft der nette Ort in den nördlichen Haßbergen für einen halben Tag zu seinem Großereignis des Jahres. Rund um den Schlosspark stehen die Buden, auch davor. Die Kids dürfen auf Pferden reiten. Leckereien gibt es zur Genüge, dazu allen Weihnachtsschmuck der Welt, bedruckte T-Shirts als Geschenk, Honig oder warme Socken. Alles und noch viel mehr. Als wir nach rund einer Stunde gerade gehen wolleen, setzt am späteren Nachmittag erst der große Run der Leute ein. Jetzt ist in Burgpreppach endlich mal so richtig was los.

* Weihnachtsmarkt Burg Altenstein:
Darüber im Vorfeld etwas zu erfahren ist kaum möglich. Der Markt Maroldsweisach verweist auf einen GOV als Veranstalter, ohne darüber zu informieren, wie man diesen erreicht. Der Burg- und Heimatverein Altenstein e.V. hat seine Internetseite seit 2017 nicht mehr aktualisiert. Das Burgeninformationszentrum Altenstein verweist auf die Homepage des Deutschen Burgenwinkels. Dort gibt´s auch keinerlei neue Infos. Das ist bitter in der heutigen Zeit. Aber wir fanden ihn trotzdem, den kleinen, aber feinen Markt am Burgring unterhalb der Ruine. Der Bratwurst- und der Glühweinstand waren – wie eigentlich überall – eindeutig die beliebtesten. Kurz vor 17 Uhr wurde dann auch die Burg Altenstein angestrahlt. Sehr schön, sehr anzusehen. Wir beendeten unser Weihnachts-Wochenende dennoch und suchten den kurzen Weg zur Brauerei Hartleb ins benachbarte Maroldsweisach. Dort gab´s zwar nichts Weihnachtliches, dafür aber zu einem Sauerbraten das berühmte süffige Bier…

 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Muster
Pure Club
Ozean Grill
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Gastro-Muster
Yummy
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Nach der Mitteilung über ein versuchtes Raubdelikt in Bad Kissingen sucht die Kripo nun Zeugen

BAD KISSINGEN - Ein 52-jähriger Kurgast soll am späten Freitagabend von drei Unbekannten mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen worden sein. Zuvor hätten die Täter von dem Geschädigten Bargeld gefordert. Sie seien letztlich ohne Beute in unbekannte Richtung geflüchtet. Die Kripo ermittelt und sucht dabei unter anderem auch wichtige Zeugen, die zur Aufklärung des Falles beitragen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.