Home / Lokales / Fahr mal hin: In die zweitkleinste Stadt Deutschlands, nur 50 Kilometer von Schweinfurt entfernt

Fahr mal hin: In die zweitkleinste Stadt Deutschlands, nur 50 Kilometer von Schweinfurt entfernt


Sparkasse

UMMERSTADT – Nur rund 50 Kilometer entfernt von Schweinfurt befindet sich Deutschlands zweitkleinste Stadt: Ummerstadt in Thüringen, über die B 303 schnell erreichbar, wenige Minuten entfernt von Maroldsweisach in den Haßbergen. Unter 500 Einwohner, aber wunderschön.


Benefiz-Konzert Kindertafel

Wunderschön, aber komplett verschlafen. Am Marktplatz gab´s mal eine Gaststätte, die aber dürfte sich kaum noch lohnen. Auch wenn die Stadt optisch alles bietet, was man so liebt. Vor allem Fachwerk ohne Ende. Sogar „Thüringisches Rothenburg“ soll der Beiname Ummerstadts lauten. Und das Städtchen ist genauso ein Geheimtipp wie ein schnell erreichbares und auch recht zügig angeschautes Reiseziel.


Was danach tun? Coburg ist nicht weit entfernt und lohnt sich allemal. Nach Seßlach sind´s nur ein paar Kilometer, noch so eine Perle, diesmal im Coburger Land gelegen. Doch man kann auch im Heldburger Unterland weiter reisen. Bad Colberg gleich nebenan ist ein Kurort mit heilkräftigen Quellen. Und das dazu gehörende Heldburg im Landkreis Hildburghausen ist noch so ein kleines Städtchen in Thüringen mit einer Fachwerk-Altstadt, durch die das Bummeln durchaus Spaß macht. Unbestreitbar das Highlight dort: Die Veste Heldburg am Stadtrand auf einem kleinen Berg, in der sich das Deutsche Burgenmuseum befindet. Das gibt’s nach einer langjährigen Sanierung des Gebäudes erst seit 2016.

Übrigens: Kleinste Stadt Deutschlands ist mit unter 300 Einwohnern Arnis in Schleswig-Holstein, rund 660 Kilometer von Schweinfurt entfernt. Neumark in Thüringen ist Deutschlands drittkleinste Stadt. Rothenfels bei Marktheidenfeld ist mit knapp 1000 Einwohnern die elfkleinste Stadt Deutschlands und die kleinste in Bayern. Aub und Röttingen im Landkreis Würzburg gehören ebenfalls zu den Top-50. Marktsteft und Mainbernheim im Landkreis Kitzingen landen unter den Top-100, genauso wie Fladungen im Landkreis Rhön-Grabfeld. Das ist Bayerns nördlichste Stadt…

Und wer Ummerstadt und Heldburg von Schweinfurt aus besucht: Auf der Rückfahrt lohnt sich stets eine Einkehr im Brauereigasthof Hartleb in Maroldsweisach…

[gallerylink=“file“]



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Ozean Grill
Yummy
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Ein Kommentar

  1. Bei der Rückfahrt kann man auch einen Halt in Hofheim, direkt an der B 303, einlegen. Das unscheinbare Städtchen wurde zum großen Teil restauriert und heute zum Geheimtipp – wer hätte das gedacht! Schöne Einkehrmöglichkeit im historischen Gasthof Hotel Fränkischer Hof, mit geschützten Biergarten, an der Stadtmauer.

    Unglaublich, was der Raum SW heute diesseits und jenseits der einstigen innerdeutschen Grenze zu bieten hat, mir Entdeckungen ohne Ende! Die Einheimischen ahnen nicht, dass es die Region mit der höchsten Lebensqualität Deutschlands wurde. Wenn man woanders hinzieht, wird man das sehr schnell merken.

    Insbesondere München, Oberbayern, Bodensee, Allgäu und der ganzen Alpenraum haben enorm an Lebensqualität verloren! Eine weithin durch Wohnen und Gewerbe übersiedelte, zersiedelte und zerstörte Landschaft. Im Alpenvorland heute mit Massentierhaltung, ätzenden Güllegestank, toten Wiesen ohne Blumen – Und obendrein alles sehr teuer, aber keine niedrigere Arbeitslosenquote mehr als die Region SW! – Kein Wunder, das im Glücksatlas die Franken heute glücklicher sind als die Südbayern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.