Home / SW-N / „Raus aus dem Alltag – rein ins Wochenerlebnis“: Mit der Bahn zum Pfingstritt nach Ochsenfurt, zum Fährfest-Revival nach Langenprozelten und zu den Weinfesten nach Sommerhausen und Bamberg

„Raus aus dem Alltag – rein ins Wochenerlebnis“: Mit der Bahn zum Pfingstritt nach Ochsenfurt, zum Fährfest-Revival nach Langenprozelten und zu den Weinfesten nach Sommerhausen und Bamberg


Steuerbüro SWN

MAINFRANKEN – „Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“ – mit der Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express geht das bequem und entspannt. Besonders in einer Gruppe macht da schon die Anfahrt Spaß zur Einstimmung auf die Events! Folgende Tipps hat die Bahn parat.

Pfingstritt in Ochsenfurt


Abenteuer Allrad

Auf eine über 500 Jahre alte Tradition kann der Ochsenfurter St. Wolfgangsritt zurückblicken. Im zweijährigen Turnus findet er heuer wieder am Pfingstmontag, 10.06.2019 ab 13.00 Uhr statt.

Angeführt von einem Geistlichen und einem Pilger hoch zu Ross ziehen mehrere 100 Reiter aus Ochsenfurt und Umgebung auf ihren herausgeputzten Pferden durch die fahnengeschmückte historische Altstadt hinauf zur St. Wolfgangskapelle.


Wunderschöne mit Blumen geschmückte Kutschen, Fußgruppen in der farbenprächtigen Ochsenfurter Gautracht, Schützengesellschaften, Fahnenabordnungen der Vereine und viele mehr werden die Reiter begleiten. Untermalt wird die Prozession von kirchlichen Klängen. Nach der Segnung der Pferde geht es mit weltlicher Blasmusik zurück zum Festplatz und hier ist mit dem Feiern nicht Schluss.

Im geschmückten Bierzelt lockt das alljährlich stattfindende Bratwurstfest mit Livemusik für Jung und Alt.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Tourist Information Ochsenfurt oder unter www.ochsenfurt.de

Erlebnisbahnhof: Ochsenfurt

Fährfest-Revival in Langenprozelten am 8. Juni 2019

Das romantische „Fährfest-Revival“ findet am Samstag, den 8. Juni in Langenprozelten auf der Mainwiese ab 17.00 Uhr am Fährplatz statt.

Der malerische Wiesenplatz zwischen Mainufer, altem Baumbestand und Kinderspielplatz erinnert an das Fährfest, welches in den letzten Jahren riesigen Anklang gefunden hatte. Mit dem Thema „Sommerblüten“ knüpft das Stadtmarketing Gemünden aktiv an diese Tradition an.

Sommerblüten finden sich in der Dekoration, in der Sommerblütenbowle und als essbare Blüten auf kulinarischen Köstlichkeiten. In unser Fest bezieht man die ganze Familie ein. Kinder und junge Mädchen dürfen sich Blütenkränze in die Haare flechten und den Sommer bei gemeinsamen Tänzen zu Livemusik begrüßen.

Das Jets Duo wird die Besucher ab 19.00 Uhr in beste Feierstimmung mit Klassikern der 60er bis 80er Jahre versetzen. Frisch vor Ort zubereitet, bieten örtliche Vereine Steckerlfisch, Grillbraten, Käsespezialitäten und andere regionale Delikatessen an. Das Festbier braut der Halsbacher „Goikelbräu“, die fruchtigen Sommercocktails mixt „Ritas Saftbar“.

www.stadtmarketing-gemuenden.de

Erlebnisbahnhof: Langenprozelten

Weinfest in Sommerhausen 08.- 10.06.2019

Auch 2019 findet am Pfingstwochenende „das kleine Weinfest“ in Sommerhausen statt. Das Weinfest vom Weingut Artur Steinmann im historischen Pastoriushaus findet im Herzen von Sommerhausen in einer malerischen Kulisse von Fränkischen Fachwerkhäusern statt. Leckere Weine, gutes Essen und tolle Musik erwarten Sie, so dass nach Herzenslust in idyllischer Atmosphäre geschöppelt, schnabuliert und getanzt werden kann.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.artur-steinmann.de

Erlebnisbahnhof: Winterhausen (nach einem kurzen Fußmarsch über den Main erreichen Sie in der Ortsmitte von Sommerhausen das Weinfest)

8. Bamberger Weinfest vom 05.06. – 10.06.2019 auf dem Maxplatz

Wein bzw. Weinanbau in Bamberg klingt zunächst wie ein Widerspruch, verbindet man doch zunächst eher die jahrhundertealte Tradition der Bierbrauer und heimischen Brauereien mit der Domstadt. Dass das Weltkulturerbe Bamberg aber auch eine entsprechende Weinbautradition besitzt, ist den wenigsten bekannt. So belegen urkundliche Aufzeichnungen und Karten/Stiche den historischen Weinbau im Berggebiet von Gaustadt bis Bug ab dem 11. bis zum 19. Jahrhundert. Das Kloster St. Michaelsberg mit seinen Weinbergen war der größte Weinbergsbesitzer Bambergs. Neben der Säkularisation, die die Teilung der kirchlichen Güter zur Folge hatte, führte Ende des 19. Jahrhunderts insbesondere das Auftreten der Reblaus und Reb-Krankheiten zum Untergang der Häckertradition in Bamberg.
Durch die Landesgartenschau 2012 in Bamberg wurde diese Tradition aufgegriffen und in Zusammenarbeit mit der Bürgerspital-Stiftung Bamberg, auf der ehemaligen Benediktinerabtei am Michaelsberg wieder ein Weinberg angelegt.
Ebenfalls der Weinanbautradition in Bamberg entsprechend, veranstaltet das Stadtmarketing Bamberg gemeinsam mit der Zametzer & Krohn GbR bereits zum zehnten Mal ein Weinfest auf dem Bamberger Maxplatz.
Im Jubiläumsjahr präsentieren sich dabei unter der Schirmherrschaft des Bamberger Oberbürgermeister Andreas Starke und dem Landrat Johann Kalb vier fränkische Weingüter mit ausgesuchten Frankenweinen und aktuellen Jahrgängen sogar sechs Tage lang. Als Spezialität wird es auf dem diesjährigen Bamberger Weinfest auch wieder den original „Bamberger Wein“ (Silvaner QbA vom Bamberger Michaelsberg) geben.
Die Besucher sind herzlich dazu eingeladen, sich bei gepflegter Weinkultur auch ausführlich rund um das Thema Wein zu informieren. Abgerundet wird das Angebot mit dem Verkauf von Speisen und Getränken sowie einem musikalischen Rahmenprogramm.

bamberger-weinfest.mybamberg.de

Erlebnisbahnhof: Bamberg

Mobilitätspartner der Events: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express – Anreise mit der Bahn

Entspannt und bequem zum Event kommen alle Besucher mit den Zügen der Bahn: Mit dem Bayernticket klappt das sogar besonders günstig – dann sind Straßenbahn und Bus gleich inklusive!

Bamberg

Mit der Mainfrankenbahn bzw. dem Main-Spessart-Express erreichen Sie Bamberg mindestens im Stundentakt

Langenprozelten

Der Main-Spessart-Express halt stündlich in Langenprozelten.

Ochsenfurt und Winterhausen

Die Bahnhöfe Ochsenfurt und Winterhausen sind jeweils stündlich mit der Mainfrankenbahn zu erreichen.

Nutzen Sie das Bayern-Ticket: 1 Tag, bis zu 5 Personen, ab 10,60 Euro!

Mit dem Bayern-Ticket können auch alle Verkehrsmittel der Stadtverkehre genutzt werden.

Wenn Sie auf der Linie Frankfurt – Aschaffenburg – Würzburg – Haßfurt -Bamberg anreisen, geht`s noch günstiger mit dem Regio-Ticket Main-Spessart: Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ab 10,00 Euro für Hin- und Rückreise!

Weitere Infos gibt es unter www.bahn.de/bayern und www.wir-entdecken-bayern.de

Mainfrankenbahn – mobil in der Region

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.

Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man komfortabel, zügig und entspannt an sein Reiseziel. Egal, ob beruflich oder privat – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.

Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen für eine bequeme, preiswerte und umweltfreundliche Reise.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express – verbindet Franken mit Hessen

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).

Starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.

Seit Dezember 2015 umsteigfreie Verbindung der Linie bis Bamberg und Erweiterung des Fahrplanangebotes!

Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) – Die BEG bewegt das Bahnland Bayern Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. „Bahnland Bayern“ soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.

Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto „Bahnland Bayern – Zeit für dich“ werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne „Wir bewegen das Bahnland Bayern“ möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.

Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.

Weitere Infos gibt es online unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Geiselwind oben
Bei Dimi
Yummy
Pure Club
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Politik bürgernah gestalten: Ehrungen bei der SPD in Poppenhausen

POPPENHAUSEN - „Politik bürgernah gestalten, nah an den Menschen und ihren Wünschen und Problemen“, das sieht der SPD-Kreisvorsitzende Kai Niklaus als Aufgabe erfolgreicher Kommunalpolitik auch in der Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.