24. 06. 2017
Home / Ort / Bad Kissingen / Bad Kissinger Band „Soundladen“ vertritt Unterfranken beim Sparda-Band-Voting 2017

Bad Kissinger Band „Soundladen“ vertritt Unterfranken beim Sparda-Band-Voting 2017



BAD KISSINGEN – Die Bad Kissinger Band „Soundladen“ (www.soundladen.net) vertritt mit der Unterstützung von Mainpop (Popularmusikförderung des Bezirks Unterfranken) Unterfranken beim Sparda-Band-Voting 2017.

Die Band ist dabei auf die Unterstützung ihrer unterfränkischen Fans angewiesen! Wie die helfen können? Einfach der Facebook-Gruppe „Sparda-Band-Voting 2017“ beitreten und für die Unterfranken „Soundladen“ abstimmen:

ANZEIGE:
Autohaus Löffler

www.facebook.com/groups/spardabandvoting2017

Der Sieger-Band tritt beim diesjährigen Bardentreffen in Nürnberg auf der Bühne der Musikzentrale Nürnberg am Lorenzer Platz auf. Das Voting läuft noch bis 31. März.

Bei Soundladen treffen knackige Bläsereinwürfe auf schnelles Bassgefummel, smoothe Balladen auf wildes Percussiongeklopfe und ein engelsgleiches Backgroundchorgegröle auf die unverwechselbare sanft-rockige Stimme der Sängerin. Eben diese Mischung macht den Soundladen zu dem was er ist: Musik die man selbst gehört, gefühlt, erlebt und vor allem getanzt haben muss!

Die Band sagt jetzt schon: „Herzlichen Dank für die Unterstützung! Und: Voten, voten, voten! Danke!“



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Eduard Lintner als Bezirksvorsitzender der Senioren Union bestätigt – Dr. Thomas Goppel, Landesvorsitzender: Die Unterfranken sind Stabilitätsanker in Bayern

UNTERFRANKEN - In der Delegiertenversammlung für Unterfranken in Würzburg wurde Eduard Lintner MdB a.D. als Bezirksvorsitzender mit 97% der Stimmen eindrucksvoll bestätigt. Unterstützt wird Lintner von den Stellvertretern, Franz-Josef Zöller aus Miltenberg, Ingrid Sy aus Würzburg, Dr. Christa Steenpass aus Aschaffenburg und Erna Höchner aus Kitzingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.