Home / Specials / Filme / Spitze Zungen: Andrea, wo bist Du?

Spitze Zungen: Andrea, wo bist Du?


Frankens Saalestück

Kommende Woche läuft vom 3. bis 7. Oktober auf diesem Portal eine kleine Serie mit fünf Ausflugstipps in Baden-Württemberg, die man gut miteinander verbinden und zu einem drei- bis fünftägigen Kurzurlaub nutzen kann. Wir haben die fünf Stationen in drei Tagen geschafft, raten aber zu einem etwas längeren Aufenthalt, um nicht hetzen zu müssen.

Die fünf Beiträge, von denen jeden Tag einer um 12 Uhr erscheint, verraten an sich alles über die schönen Städte Schwäbisch Hall und Bietigheim, über Romantik, Eishockey, eine Brauerei, über viel Leben in Heilbronn mit Deutschlands größtem Science Center, über Wildparadies und Erlebnispark in Tripsdrill mit aufregenden Nächten (oder in dem Fall: einer Nacht…) in Baumhäusern.


Mezger

Der tolle, aber auch anstrengende Kurzurlaub bot uns ein paar außergewöhnliche Stunden in Aspach. Eigentlich ist es fies, gerade diese Station, es war die zweite von fünf, nochmal extra zu erwähnen. Wir machen es trotzdem. Weil wir verwirrt waren beim Besuch. Also: Anfangs zumindest.


Und das kam so: Das ´s Dörfle ist mit Navi so leicht nicht zu finden. Der Sonnenhof, also der große Hotelkomplex schon. Wenn man dessen Landhaus ansteuert, etwas entfernt davon gelegen, dann kann es schon mal sein, dass man plötzlich vor einer riesigen Villa steht, vor der Autos parken, die wohl so viel kosten wie unser Häuschen.

Die Aufschrift auf dem Wagen zeigt: Hier wohnt Andrea Berg. Also: Andrea Ferber, vormals Andrea Zellen, dann Andrea Henning. Eine Krefelderin, inzwischen 56 Jahre alt, Arzthelferin und Deutschlands Schlagerqueen Nummer eins, wäre da nicht die ehemalige Frau Silbereisen aus Krasnojarsk.

Jedenfalls ist dieses abseits gelegene ´s Dörfle – sollte man sich mal anschauen, hier werden exklusive Urlaubsträume wahr – anscheinend sowas wie Andrea Bergs „Baby“. Wir kamen im Gasthaus Sonne in diesem Chaletdorf unter. In einer Klasse-Ferienwohnung.

Die Sonne hat an dem Tag Ruhe, war also geschlossen. Und man teilte uns mit, im Sonnenhof wäre ein anderes Wirtshaus geöffnet. Es regnete, machte aber nichts. Denn ´s Dörfle und die Hotelanlage sind mit einem quasi Tunnel verbunden, aus dem man auch aussteigen kann, um das Fußballfeld mit der Parkgarage darunter zu besuchen oder den Dorfplatz mit dem Biergarten….

Wir liefen einmal komplett durch, in der Befürchtung, uns nach der abendlichen beim Weg zurück wohl sicher komplett zu verlaufen. Was dann doch nicht der Fall war (Bier macht schlau!), was nach der Nacht zum Besuch der Arena führte, in der die Großaspacher Fußballer vor gar nicht soooo langer Zeit mal am Tor der 2. Bundesliga anknüpften.

Legendär das: Als die Dresdner Fans, nun mit 6000 Mann (und Frau) zu Gast in Bayreuth, hier spielten, suchten sie nach Andrea Berg und fanden sie anscheinend nicht. Der Schlagerstar ist aber mindestens einmal im Stadion: Im Sommer beim Heimspiel, dem Open-Air mit rund 15.000 Besuchern.

Michael Horling
Kontakt


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!