Home / Spitze Zungen / Spitze Zungen: Bitte die Fußball-Bundesliga abbrechen!

Spitze Zungen: Bitte die Fußball-Bundesliga abbrechen!


Kauzen Bier

Die Forderung, die in der Überschrift dieses Beitrags steckt, hat – erstaunlich wohl – ausnahmsweise mal nichts zu tun mit Corona. So unverständlich es auch sein mag, dass die Profifußballer der Bundesligen weiter ihren Job ausüben dürfen, während Profifußballer der Regionalliga Bayern zum Nichtstun verurteilt sind. Aber dazu stand an dieser Stelle ja schon genügend an Meinung.

Warum nun ein „Bitte die Fußball-Bundesliga abbrechen!“? Weil es einfach nur noch nervt, dass ambitionierte Millionäre in diversen Spitzenclubs es einfach nicht schaffen, an der Vormachtstellung des FC Bayern auch nur ein bisschen zu kratzen, selbst wenn die Münchner schwächeln.


Winner Plus junge Hunde Futter Junior

Nun gut, auf Schalke taten sie es am Sonntag nicht. Zuvor aber mühten sie sich zu Pflichtsiegen gegen Freiburg und Augsburg, verloren sogar mal im Pokal in Kiel (Hurra, der Pokalsieger 2021 heißt nicht Bayern München!) und in Mönchengladbach. Wenn die Verfolger nun halbwegs Gas geben würden, dann…


… dann wäre vielleicht ein Meisterschaftsrennen mit Spannung möglich. Aber das ist nun vorbei und der Titelkampf ist entschieden seit diesem Wochenende. Keine Ahnung, warum Leipzig in Mainz verliert. Für Fußball-Romantiker ist das ja sogar noch erfreulich. Parallel verabschiedete sich Leverkusen mit der Niederlage gegen Wolfsburg von jeglichen Titelambitionen. Besagte Fußball-Romantiker hatten aber ohnehin kein Interesse am Spiel der Milliarden zwischen Bayer und VW.

Für Tradition stehen die Borussen. Beide sogar. Mit ein bisschen Phantasie könnte man den Dortmundern gar einen spannenderen Kader bescheinigen, als ihn der Rekordmeister hat. Doch der BVB sucht angesichts der jetzt 13 Punkte an Rückstand auf das „Mia san Mia“-Weißbier nach einem neuen Coach und weiß, dass Lucien Favré wohl doch nicht das Problem war, sondern… ja, wer eigentlich? Derjenige, der diverse Nationalspieler holte, die aktuell nur noch auf der Bank sitzen, die aber bei Joachim Löw weiter Hoffnungsträger sind für eine EM, die in 2021 vielleicht gar nicht stattfindet?! Das sind jetzt aber wirklich ein paar Fragezeichen zuviel…

Sieben Punkte Rückstand hat aktuell der Tabellenzweite aus Leipzig auf die Bayern Doch ob sich das verkürzt nächsten Wochenende, wenn München Hoffenheim empfängt und die Sachen Leverkusen? Wohl eher nicht! Der Autor dieses Beitrags denkt da gerne zurück an 2016 und seinen ersten Besuch überhaupt im Dortmunder Westfalentempel bei einem Spiel gegen den FC Augsburg, der nun wieder dorthin reist. Damals, an einem Abend unter der Woche im Dezember, traf der BVB zum 1:0, wonach der Verfasser dieses Textes genug hatte vom Kommerzfußball in der freilich sehr geilen Arena und mit dem Bus ins Hotel zurückfuhr – um den Ausgleich des FCA zu verpassen, den damals Manuel Baum coachte, jüngst Trainer auf Schalke und nun ziemlich aussichtslos, was ein Comeback in der Bundesliga betrifft. Der Mann ist einfach zu klein! DFB, übernehmen Sie!

Wir schweifen ab…. Die Auftritte von Mönchengladbach in der letzten Wochen machen überwiegend Spaß. Bitte verdrängt Leverkusen und vor allem Wolfsburg (Mist, der Schreiber dieser Zeilen fährt einen Golf-Diesel…) aus den Champions-League-Plätzen! Und lasst die Frankfurter Eintracht gleich mit unter die Top-Vier. Und vielleicht gleich auch Union Berlin. mit einem Kader, der in etwa soviel kostete wie der achtteuerste Spieler der Hertha.

Elf Punkte mehr auf dem Konto nach 18 von 34 Partien mussten für diese Entlassungswelle sorgen. Bruno Labbadia wird bald schon bei einem Ex-Verein stranden, ob der dann Bielefeld, Köln, Kaiserslautern oder Darmstadt heißt, das ist ist doch eigentlich egal. Cool wäre natürlich, wenn die Bayern Hansi Flick entlassen aufgrund des Pokal-Aus und nach dem nur 4:0 in Gelsenkirchen (bei den ärmsten Würsten im Profifußball, Gruß an die Tönnies-Schlachterei!) – um dann Labbadia zu holen. Ist eigentlich schon mal eine Mannschaft abgestiegen, die nach 18 Partien mit 42 Punkten Erster war?
 
Michael Horling
redaktion@sw1.news

P.S.: Diese Rubrik zeigt die Logos der Vereine Holstein Kiel und Erzgebirge Aue. Die einen warfen unlängst die Bayern aus dem Pokal, die anderem empfangen am Dienstag zum Zweitligaspiel die Würzburger Kickers. Deren unglaubliche Talfahrt ist natürlich wieder ein ganz anderes Thema…

 



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Maharadscha
Ozean Grill
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!