Home / Spitze Zungen / Spitze Zungen: Der designierte Pfandflaschen-Sammler
Bild von Thomas auf Pixabay

Spitze Zungen: Der designierte Pfandflaschen-Sammler


Sparkasse

Unlängst kam mal wieder Post vom Bund, von der Deutschen Rentenversicherung. Ich darf am 01.10.2035 meine Alterszeit beginnen. In doch schon 13 Jahren und mit dann 67. Vielleicht lebe ich ja noch so lange, sollte ich nicht diesen oder den nächsten Winter erfrieren oder wahlweise demnächst im Sommer den Hitzetod erleiden.

Stand heute wurde ich ab Herbst 2035 eine monatliche Rente von 970,21 Euro bekommen. Das lässt es zu, überaus schwungvoll in die Zukunft zu blicken. Die Tabelle der wichtigsten Lebenshaltungskosten in Deutschland macht mir diesbezüglich Mut.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Die sieht alleine für das Wohnen mit Miete oder Kreditraten, Energiekosten, Nebenkosten, Haushaltsgeräte und so weiter im Durchschnitt monatlich 923 Euro vor. Nun gut, ich wohne aktuell nicht zur Miete, aber das kann sich ja in den nächsten 23 Jahren noch ändern. Ansonsten müsste ich ja immer mal wieder in mein Häuschen investieren.


47,21 Euro monatlich habe ich 2035 noch, sollte ich ab dann eine Wohnung mieten. Für Essen & Trinken, also für Lebens- und Genussmittel, Getränke, Tierfutter oder ähnlichem sieht die Tabelle 378 Euro in Monat vor. Ein Tier werde ich mir also sicherlich im Alter nicht leisten können und werde Leitungswasser trinken und das Bier mir klauen müssen.

Kleidung: Laut Tabelle sind für private und berufliche Kleidung 93 Euro einzuplanen. Arbeiten will ich ja eigentlich dann nicht mehr, höchstens von Zuhause aus. Und da trage ich dann halt meine Klamotten von heute weiter ab, so wie ich es jetzt teils schon tue mit T-Shirts und Pullis aus den 80er Jahren.

Gesundheit und Körperpflege: 107 Euro soll ich monatlich brauchen. Zum Friseur gehe ich jetzt schon seit drei Jahren nicht mehr. Und zwei Mal duschen pro Woche reicht ja auch. Mobilität: Mein Auto würde ich gerne behalten, das und öffentliche Verkehrsmittel und so sollen mit 266 Euro anschlagen.

In meiner Freizeit will ich sicherlich mal ins Kino, auch mal verreisen, mir ein gutes Buch kaufen. Die Tabelle sieht 239 Euro dafür vor. Und weitere 67 für Telefon, Rundfunk, Internet und meine Kommunikation. Ich kann natürlich auch trommeln und täglich aus dem Fenster starren.

Jedenfalls sind das, wenn ich richtig gerechnet habe, 2073 Euro, die ich im Monat eigentlich brauche, wenn ich alles in Anspruch nehme, also auch die schulterlangen Haare mal wieder schneiden lasse oder mir eine nicht löchrige Hose kaufen will. Macht etwas mehr als 1100 Euro Differenz und Geld, das ich ab dem Alter von 67 nicht haben werde.

Ich weiß nicht, ob ich mal 92 Jahre alt werde, vielleicht noch nicht mal 82. Aber rund 15 Jahre als Pfandflaschen sammelnder Rentner sollte ich besser mal einkalkulieren, wenn ich mein weiteres Leben plane. Dafür müsste ich dann mit knapp 200.000 Euro an Gespartem in die Alterszeit starten, um auch ohne Pfandflaschen über die Runden zu kommen.

Bleiben also noch 13 Jahre, um so ein Vermögen aufzubauen. Also dann, ab morgen geht´s los…

Michael Horling
Kontakt

Bild von Thomas auf Pixabay


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!