Home / Spitze Zungen / Spitze Zungen: Die listige SPD

Spitze Zungen: Die listige SPD


Sparkasse

Da hat die lokale SPD nun aber mal richtig einen rausgehauen und ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Bezirks-Sozialdemokraten haben „Markus Hümpfer einstimmig für den Bundestag nominiert“, heißt es in der Überschrift einer aktuellen Pressemeldung. Da kann man nur gratulieren. Erstmals seit 2013 wird ab der nächsten Legislaturperiode also wieder ein Roter aus Schweinfurt und Kitzingen nach Berlin entsandt.

Bis dahin schaffte es der Volkacher Frank Hofmann, ein gebürtiger Schweinfurter, immer in den Bundestag, nach ihm scheiterten erst Ralf Hofmann und dann Markus Hümpfer im ersten Anlauf. Diesmal macht es die SPD etwas einfacher und nominieren den jungen Schonunger direkt.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Der holte 2017 genau 17,1 Prozent der Erststimmen im Vergleich zu 47,9 von Anja Weisgerber. Der CSU-Wahlsiegerin gewann 2013 mit 54,8 zu 23,1 Erstsimmen im Vergleich zu Ralf Hofmann. Aber auch Frank Hofmann holte nicht mal Hälfte der Stimmen vom Prichsenstadter Michael Glos, der von 1976 bis 2009 immer den Wahlkreis gewann. Ein CSU´ler, freilich.


Fast möchte man meinen, dass Markus Hümpfer ja auch ohne Direktmandat gute Chancen haben könnte, weil doch seit mittlerweile fast einem Jahrzehnt mit Florian Töpper die SPD im Landkreis Schweinfurt den Landrat stellt. Doch die listigen Sozialdemokraten gehen mit der direkten Nominierung auf Nummer sicher. Was auch besser so ist angesichts aktueller Wahlprognosen, freilich bundesweit. Hier sagt man der CSU um die 36 Prozent voraus,d en Grünen knapp 19, der SPD nur 16, der AfD 9 und Linken wie FDP 7 Prozent. Konkret gesagt: Es läuft in Berlin auf Schwarz-Grün oder nochmal Schwarz-Rot hinaus. Beides irgendwie gruselige Vorstellungen.

Doch nun ist wenigstens klar, dass ein junger SPD´ler Stadt und Landkreis Schweinfurt vertritt. Um dann im Reichstagsgebäude ziemlich sicher neben Sabine Dittmar zu sitzen, geboren in Schweinfurt, aber im Wahlkreis Bad Kissingen/ Haßberge schon jetzt wie Hümpfer eine wahrscheinliche Siegerin. Sie freilich wurde unlängst in Ebern von der SPD vorerst „nur“ als Kandidatin für den Bundestag nominiert.

Michael Horling
redaktion@sw1.news



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!