Home / Spitze Zungen / Spitze Zungen: Einer von 55,1 Prozent

Spitze Zungen: Einer von 55,1 Prozent


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

Normaler Weise wäre ich um die Zeit gerade in eine Achterbahn eingestiegen, die an dieser Stelle meistens so im Juni steht. Auf dem Volksfestplatz in Schweinfurt, südliche Ecke Richtung Bayernkolleg. Dort, wo sich seit einigen Monaten das Impfzentrum befindet.

Hurra, ich habe seit diesem 1. Juli, 10.15 Uhr, das gruselige Virus so gut wie besiegt. Erst am Tag vorher kam das Impfangebot per Mail, nun bin ich einer von 55,1 Prozent in Deutschland, der die Erstimpfung hinter sich hat. Mitte August das Gleiche nochmal – und dann kann mir Corona den verlängerten Rücken herunter rutschen.



Geimpft werden ist…. nur ein bisschen nervig, weil man gefühlt 23 Mal die selben Unterlagen ausfüllen muss. Aber dann geht´s schnell. Dr. Lippert ließ nicht unerwähnt, dass unerwartet wenig los ist und an sich mehr gehen könnte. Meinen Wunsch, das gute BioN-Tech/Pfizer-Gemisch auf einem Würfelzucker einnehmen zu können, erfüllte er nicht und stieß mir mit Anlauf und schreiend die Spritze in den Oberarm.


Nein, natürlich nicht. In den 15 Minuten im Wartebereich bestand keine Gefahr des Verblutens, danach durfte ich mit besten Wünschen und einem Auf Wiedersehen bis August wieder zum Auto. Am Nachmittag begann der Arm leicht zu schmerzen, zum Glück ist es der linke und ich kann mit rechts am Abend die Bockbier-Maßen stemmen.

Bei der zweiten Impfung soll es wahrscheinlicher sein, leichte bis mittelschwere Grippesymptome zu spüren. Oder gar Schüttelfrost. Bei denn vielleicht über 30 Grad vielleicht gar kein so schlechter Gedanke. Angst habe ich nur vor einer drohenden Appetitlosigkeit. Nicht dass das Bier schlecht wird…

Michael Horling
redaktion@sw1.news


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!