Home / Spitze Zungen / Spitze Zungen: Große Sehnsucht nach der Markthalle

Spitze Zungen: Große Sehnsucht nach der Markthalle


Frankens Saalestück

Neulich beim Vorbeilaufen tat es dem Autor dieser Zeilen mal wieder so richtig weh. Ein paar Wochen zuvor hatte er die Räumlichkeiten sogar betreten, wurde dort aber nicht so richtig glücklich und fühlte sich fehl am Platz. Und vor allem: Gedanklich zurück versetzt in die guten, alten Zeiten.

Es geht um Schweinfurt, die innerste Innenstadt, den Ort, an dem früher Sommer wie Winter einfach echt was los war. Die Markthalle, legendär. Man konnte von der Keßlergasse rein, von der Langen Zehntstraße, aber auch vom Georg-Wichtermann-Platz.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Gefühlt war sie immer ziemlich voll. Aber dann halt eben doch wohl nur gefühlt. Denn wenn dieser überdachte Marktplatz mit seinen vielen Ständen, mit einem Metzger, einem Kiosk, einem Blumenladen und einer Nordsee-Filiale, mit dem hohen, hellen, runden und befensterten Dach so richtig gebrummt hätte – warum hat sie dann dicht gemacht?


Es sollte damals ein neues Konzept her. Über zehn Jahre ist das nun schon her. Und je länger die Zeit ins Land läuft, desto mehr merken die Schweinfurter, dass das alte Konzept eigentlich wunderbar war. Man konnte hier ein frisch gezapftes Bier trinken, danach Bananen kaufen, beim Wiederer preisgünstig Samstag seinen prall gefüllten Teller Hackfleischnudeln essen. Oder halt einfach mal durchlaufen.

2006 war es, als der Verfasser dieses Textes eigentlich zum Public Viewing auf den Marktplatz wollte. Fußball, WM, Achtelfinale, Deutschland – Schweden. Lukas Podolski hatte beim 2:0 seinen großen Tag. Riesen-Euphorie in der Stadt, draußen alles voll. Also ging´s bei herrlichem Wetter in die Markthalle, auch wenn der Bildschirm dort etwas kleiner war als die Leinwand im Freien.

Vor rund zehn Jahren zog dann der Wollwert ein. Der Wühlladen, um das Wort Ramsch zu vermeiden. Das Objekt ist an sich viel zu schön für einen belanglosen Store. Zum Fresstempel wurde zuvor schon die Stadtgalerie ganz am anderen Ende der Stadt. Ohne es aber zu schaffen, dieses gemütliche, etwas lockerere, lässige Ambiente einer Ess- und Trinkhalle zu erreichen.

Und daher ist die Sehnsucht groß nach einer Markthalle für Schweinfurt. Dort, mittendrin in der City, wo doch eigentlich das Leben pulsieren sollte…

Michael Horling
Kontakt


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!