Home / Spitze Zungen / Spitze Zungen: Jetzt hör´ mal zu, Fußball, Du!

Spitze Zungen: Jetzt hör´ mal zu, Fußball, Du!


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

Jetzt hör´ mal zu, Fußball, Du! Du bist rund, wann immer jeweils elf Mann gegen Dich treten, dauert das stets 90 Minuten und meistens ein bisschen länger. Wenn der Schiri dann abpfeift, dann ist das nächste, darauf folgende Spiel grundsätzlich das schwerste. Das war alles schon immer so, und soll auch so bleiben.

Nun gut, Hand im Strafraum ist nicht gleich Hand im Strafraum und Abseits nicht immer Abseits. Aber dafür kanst Du, kleiner Fußball, nichts. Das haben irgendwelche angeschrumpelten Männer verursacht, die in keine kurzen Hosen mehr passen oder die lieber ihre Samstagnachmittage im Keller verbringen.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Aber nun, Fußball, kommt´s schon irgendwie auf Dich an. Ich hab´ da neulich was von gehört, von einer Gewerkschaft, von Lokführern, die einfach nicht zur Arbeit gehen, weshalb die Züge in Deutschland stehen bleiben müssen. Du bist jetzt gefordert, Fußball, Du musst auch mal liegen bleiben. Dich nicht mehr treten lassen. Einfach mal nicht zum vereinbarten Anstoßzeitpunkt kommen. Oder vorher schon, wenn die Jungs sich warmschießen wollen.


Bleib doch einfach mal daheim. Und fordere mal was Unverschämtes: Die WM 2022 soll schon im Sommer und in England stattfinden. Und Weltmeisterschaften müssen weiterhin alle vier Jahre ausgetragen werden. Lass´ Dir das beides Schwarz auf Weiß bestätigen, mit Edding auf Leder geht auch! Und erst dann kommste wieder. Mach´ das doch gleich mal nächsten Samstag. Bevor diese geldgeilen Funktionäre der FIFA vielleicht sogar beschließen, dass es jedes Jahr zwischen dem 01. und 31. Januar eine WM gibt. Und die das dann so verkaufen, dass die nationalen Ligen endlich mal wieder eine Winterpause haben werden.

Oder, Fußball, lass´ Dich mit Kieselsteinen füllen und mal auf den Köppes vom Infantino treten. So richtig mit Schmackes! Der Gianni will ja mit seinen korrupten Verbandsfunktionären aus Afrika und Asien durchsetzen, dass die FIFA alle zwei Jahre fünf Milliarden einnehmen kann. Eine Mörderasche, klar. Mit aufgeblähten Turnieren und 64 Mannschaften in 16 Gruppen. So halt, dass sich China ganz sicher immer qualifizieren kann. China, weißte, Fußball, das ist das Land, aus dem die meisten FIFA-Sponsoren kommen. Neben den Ölscheichs.

Aber das mit noch mehr Turnieren ist Humbug. Wie auch diese WM demnächst in unserem Winter in einem Land, das so groß ist wie der Ellertshäuser See, und in dem 14 neue Stadien gebaut werden, in denen dann jeweils vier Partien stattfinden, ehe nochmals 6000 Gastarbeiter beim Wiederabriss ums Leben kommen. Fußball, weißte was: Hol´ noch fünf Deiner Kumpels, lasst Euch alle befüllen. Diejenigen, die Euch dann auf Infantinos Birne treten, finde ich alle gleich in meiner Nachbarschaft!

Klappt das am Samstag mit dem Streik? Ich hab´ mal gekuckt, die Bayern spielen gegen Bochum. Wenn das ausfällt, dann juckt das eh keine Sau. Bei Wolfsburg – Leipzig vorletzten Sonntag wär´s natürlich auch schon cool gewesen. Um auch gleich darauf aufmerksam zu machen, dass Konzern-Mannschaften verboten gehören. Wenn die Partie nicht stattgefunden hätte, das wäre ja noch nicht mal aufgefallen… Oder setzt aus demnächst bei Manchester City gegen Paris St. Germain in der Champagner League.

Also, Fußball, halt Dich ran. Setz´ Dich ein für Dich selbst und Deine Artgenossen, damit Ihr nicht irgendwann aussterbt, weil der Weltverband Euch dem Massenkonsum ausgesetzt hat. Diese riesigen Geld fressenden Monster mit ihren Dukatenmäulern verschlucken nämlich auch Bälle. Pass´ auf Dich und Deine Kumpels auf!

Michael Horling
redaktion@sw1.news


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!