Home / Spitze Zungen / Spitze Zungen: Schweine-Bauch bei Netto

Spitze Zungen: Schweine-Bauch bei Netto


Sparkasse

Ich muss zugeben, dass ich mich seit ein paar Monaten meistens Sonntag oder Montag durch den Prospekte-Wahnsinn wühle, den man mir wöchentlich in den Briefkasten wirft. Angefangen hat das, als Corona die Wirtshäuser schließen ließ und wir uns ausschließlich zuhause ernähren mussten. Und dann schaut man vor dem Einkauf schon mal danach, wo es wann was am günstigsten gibt.

Wir schlagen ab und an mal im Marktkauf auf, auch im Kaufland, fahren zur Norma nach Gochsheim, sind aber als Schonunger verwöhnt vom tollen Angebot mit Tegut, Edeka, Lidl, Aldi und Netto im Ort. Wir kaufen gerne frisches Gemüse, auch dann mal, wenn es kurz vor knapp nur noch 50 Prozent kostet, nehmen immer wieder Fleisch mit kurz vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums. Getreu dem Motto: Wenn das Tier schon gestorben ist, dann muss das Rinderhack auch verwertet werden.


Winner Plus Nahrungsergänzung für Tiere

Partner des Fußballs:
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
Kanal-Türpe
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Freizeit-Land Geiselwind
GW Wohnungsbau
Winnerplus




Seit ein paar Wochen finde ich die Marketing-Strategie bei Netto, einer meiner Lieblings-Discounter, etwas seltsam. Immer wieder taucht dort im Prospekt Steffi Jones auf, einst als Fußball-Bundestrainerin wenig erfolgreich. Im Nationaltrikot mit drei Sternen und einem „Empfohlen von Steffi Jones“ deutet sie auf Waren, jüngst auf weißen Rettich und bayerischen Romanasalat, und lässt ausrichten: „Mein Tipp: Kauft regionales Gemüse“

Bei Grüner Soße oder Äppelwoi wäre das glaubwürdiger, angesichts der Männer-EM würde ich selbst irgendwelche asiatischen Fertiggerichte oder Papa Joe´s Feinkostsauce kaufen, wenn nur Thomas Müller oder Robin Gosens darauf deuten würden. Das hat nichts mit Diskriminierung von Frauen zu tun, aber es ist halt aktuell eine Männer-EM – und nicht nur deshalb finde ich es merkwürdig, wenn Steffi Jones jubelnd die Fäuste ballt, nur weil das Salat-Dressing und -Topping von Patros diese Woche statt 2,29 Euro lediglich 1,49 Euro kostet. Eine Weltmeisterin rastet fast aus, wenn sie 34 Prozent sparen kann.

Der Grund der Entstehung dieses Beitrags ist freilich die aktuelle Werbung im Netto-Prospekt mit Bezug auf die anstehenden Olympischen Spiele. Mit dem Kauf von Team D-Produkten werden durch Netto Athleten unterstützt. Beispielsweise die abgebildete Christina Schwanitz.

Nun ist sie eine Kugelstoßerin, nicht gerade rank und schlank. „Für eine bewusste Ernährung“ würden sich Team D-Produkte eignen, heißt es. Und wie der Teufel so will, sind neben Schwanitz ausgerechnet „Schweine-Bauch in Scheiben“ und „Schweine-Kotelett zart und saftig“ abgebildet.

Und ja: Ich esse noch Fleisch, fast nie aber Schweine-Koteletts und gar nicht Schweine-Bauch. Weil das bei mir eben nicht in die Schublade „bewusste Ernährung“ fällt. Mutmaßlich muss man als Kugelstoßerin schon zum Frühstück sowas zu sich nehmen, um so auszusehen wie Christina Schwanitz. Ich stelle mir gerade ihren Schweine-Bauch vor…

Heute geht´s wieder zu Netto. Aber nur deshalb, weil die Kohlrabi 20 Prozent günstiger sind, das Stück 44 Cent kostet. Es sind Freiland-Kohlrabi, nicht aus der Massenhaltung, aus Bayern und biologisch gewachsen. Und sogar empfohlen von Steffi Jones.

Michael Horling
redaktion@sw1.news

Fotos @ Netto-Prospekt


Wir sind Partner des Fußballs:
GW Wohnungsbau
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
Kanal-Türpe
Winnerplus
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Freizeit-Land Geiselwind


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!