Home / Spitze Zungen / Spitze Zungen: Traurige Zirkusse

Spitze Zungen: Traurige Zirkusse


Kauzen Bier

Zirkus oder Circus, die Schreibweise ist egal. Und auch ob sich Zirkusse als Plural vielleicht blöde anhört. Fakt ist, es gibt einige davon. Auf Wikipedia ist der Eintrag allerdings veraltet. Dort heißt es: „In Deutschland gab es 2013 etwa 360 Zirkusse; 90 Prozent davon waren kleine Betriebe.“

Der Link unten und das Aufmacherbild zeigen den Circus Bügler, der 2014 in Geldersheim strandete und sein Winterquartier dort aufschlug. SW1.News, damals als inundumsw.de keine drei Jahre alt, berichtete groß. Und natürlich berührt es die Herzen der Menschen, wenn gerade Tiere in Not sind und kaum etwas zum Fressen haben. Da spendet man gerne.


AOK - Keine Kompromisse

2020 sind diese kleinen Zirkusse bestimmt noch mehr in Not. Wegen Corona gibt´s noch nicht mal die Möglichkeit, wenigstens kleine Shows aufzuführen, um ein paar Euro einzunehmen. Das ist bitter. Arme werden in diesem Jahr noch ärmer, Amazon-Konzernchefs dürfte das wenig interessieren.


Im Verlauf der letzten zwei, drei Jahre klingelte nun an der Türe des Verfassers dieses Beitrags bereits das dritte Mal eine Person, die von einem dieser kleinen Familienzirkusse kam. Die Geschichte war immer die gleiche: Man habe hier irgendwo das Quartier aufgeschlagen, sei angewiesen auf Spenden. In allen Fällen, auch jüngst, hatte die Person keine Unterlagen dabei, keinen Flyer, irgendein Plakat, nichts.

Der Autor dieses Textes hat an seinem Hauseingang natürlich immer Flyer von SW1.News liegen und überrascht die notleidenden Klingelnden nicht mit einem „Zehner“ oder einer Dose Ravioli, sondern stets mit dem gut gemeinten Vorschlag, die Circus-Familie könne doch vom Quartier aus ein paar Fotos und Zeilen mailen, auf den Standort hinweisen – und unser Portal berichtet dann darüber und ruft auf zu Spenden. Oder wir kommen sogar mal vorbei und machen – wie beim Circus Bügler vor rund sechs Jahren – eine Reportage mit eigenen Bildern. Einzig die Bitte des Schreibers dieses Textes: Kurz mal melden per Mail, alles andere ergibt sich automatisch.

Auch in diesem dritten Fall nun binnen der zwei oder drei Jahre überraschte die Reaktion nicht unbedingt. Die Dame vom Circus – an der Türe noch euphorisch – hatte keine große Lust, sich zu melden oder der Crew von der Idee zu erzählen. Kleine Arbeit, vielleicht große Wirkung! Zumindest wär´s ja stets einen Versuch wert gewesen. Irgendeiner unserer Leser wäre bestimmt zum Winterquartier gefahren und hätte zumindest Futter für die Tiere vorbei gebracht.

Leider erweckt das ausbleibende Interesse dann immer den Eindruck, als ginge es so einem Circus vielleicht doch eher darum, an der Haustüre einen Geldschein zu erhaschen, für welche Zwecke dann auch immer einsetzbar. Eigentlich schade, dann einem kleinen Unternehmen in Not hilft ein Schweinfurter doch sicher gerne, oder?

Michael Horling
redaktion@sw1.news

Winterquartier in Geldersheim: Der Circus Bügler mit 17 Personen und vielen Tieren freut sich auf Unterstützung der Bevölkerung – MIT VIELEN FOTOS und VIDEOS!



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?




© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas