30. 04. 2017
Home / Handball/Basketball / 13. Saisonsieg ist kein Unglück: Die DJK-Basketballer rücken auf den dritten Tabellenplatz vor

13. Saisonsieg ist kein Unglück: Die DJK-Basketballer rücken auf den dritten Tabellenplatz vor



SCHWEINFURT – Zu ungewohnter Heimspielzeit, nämlich am Sonntagnachmittag, empfingen die Bayernliga-Basketballer der DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt am 20. Spieltag den TSV Breitengüßbach 2. Die Gäste, mit nur einer Niederlage mehr als die DJK, konnten am vergangenen Spieltag etwas überraschend gegen TTL Bamberg gewinnen.

Das Hinspiel in Breitengüßbach verlor man trotz einer 10-Punkte Führung zur Halbzeit knapp mit 66:73. Die Schweinfurter waren also trotz des 88:80-Erfolgs gegen Heuchelhof in der vergangenen Woche gewarnt.

ANZEIGE:
Autohaus Löffler

Dies konnte man der DJK zu Beginn auch förmlich ansehen, denn in den ersten fünf Minuten wurde der Gegner sprichwörtlich überrannt. Ein 18:2-Lauf weckte bereits leise Hoffnungen, dass es an diesem Abend einen deutlichen Sieg für die Gastgeber geben würde. Allerdings ist Basketball nicht umsonst als Spiel der Läufe berühmt und auch berüchtigt. So kam der TSV nach völlig verschlafener Anfangsphase immer besser in die Partie und hatte den Schweinfurter Vorsprung zum Viertelende bereits wieder halbiert (29:21 für die DJK).

Das zweite Viertel verlief dann aus Schweinfurte Sicht in krassem Gegensatz zum ersten. Offensiv hatte man teilweise seinen Rhythmus völlig verloren und kam in zehn Minuten nur zu äußerst mageren elf Zählern. Die Gäste kamen so wieder immer näher heran und zur Halbzeit war das Spiel mit 40:37 für Schweinfurt völlig ausgeglichen.

Nach der Halbzeit erwischten dann wiederum die „GunnerZ“ den bessern Start, wenngleich dieser nicht ganz so furios war wie zu Spielbeginn. Dennoch gelang es der Mannschaft sich wieder einen knapp zweistelligen Vorsprung herauszuspielen. Jedoch kam dann erneut die Antwort der Gäste und letztlich war das dritte Viertel punktemäßig völlig ausgeglichen. Vor dem entscheidenden Schlussabschnitt führte die DJK daher lediglich mit vier Punkten (60:56).

Dass es dann aber zu keiner nervenaufreibenden Schlussphase kam, lag an der sehr starken Schweinfurter Offensivleistung im letzten Viertel. Man traf nun wieder fast aus allen Lagen und erzielte insgesamt überragende 36 Punkte. So schaffte man es sich wenige Minuten vor dem Ende einen entscheidenden 20-Punkte Vorsprung herauszuspielen. Die niemals aufsteckenden Breitengüßbacher kamen mit einigen erfolgreichen Distanzwürfen dann noch einmal bis auf zwölf Punkte heran, den am Ende aber durchaus verdienten 96:82 Erfolg der DJK konnten sie aber nicht mehr verhindern.

Durch eine Niederlage von TTL Bamberg am Sonntagvormittag rückte die DJK durch diesen Sieg nun auf den dritten Tabellenplatz vor. Diesen will man nun im Saisonendspurt auch nicht mehr hergeben, wozu es möglichst zweier Siege in den letzten beiden Saisonspielen bedarf.

In der nächsten Woche geht es dabei zur DJK Eggolsheim, einem langjährigen Konkurrenten in der Bayernliga, der in diesem Jahr lange überraschend im Tabellenkeller feststeckte. Nach zuletzt einigen Siegen in Folge ist der Gegner jedoch auf einem aufsteigenden Ast und sollte von der DJK nicht unterschätzt werden. Tip-Off zum Spiel in der Eggerbachhalle in Eggolsheim ist am Samstag den 25.03.2017 um 20:00 Uhr.
 
Basketball-Bayernliga: DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt – TSV Breitengüßbach 2: 96:82 (40:37)
Für die DJK spielten und punkteten: Benedikt Weber 26 Punkte (2 Dreier, Foto), Fabian Hockgeiger 23 (3), Tom Ludwig 12, Jan Rüttinger, Tim Zenger je 10, Lukas Orf, Marcel Rink je 6, Jan Seume 2, Christian Thyen 1, Philipp Orf, Lukas Vennemann.



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Social Entrepreneurship Day 2017: Wirtschaftsjunioren wollen vom sozialen Unternehmertum lernen

BERLIN / SCHWEINFURT - Zum Auftakt des diesjährigen Know-How-Transfers mit dem deutschen Bundestag luden die Wirtschaftsjunioren zum „Social Entrepreneurship Day“ in Berlin ein, einem Projekttag rund um das Thema soziales Unternehmertum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.