23. 08. 2017
Home / Specials / ERVinside / 8:1 gegen Darmstadt: Der ERV Schweinfurt macht zuhause den Titel in der 2. Rollhockey-Bundesliga perfekt

8:1 gegen Darmstadt: Der ERV Schweinfurt macht zuhause den Titel in der 2. Rollhockey-Bundesliga perfekt



SCHWEINFURT – Der Triumphzug des ERV Schweinfurt ist perfekt: Als Spätstarter erst vor gut elf Wochen in die Saison gestartet, haben die Franken nun ihre Aufholjagd mit dem Gewinn der Zweitliga-Meisterschaft gekrönt. Von Zittern und Bangen nach der überraschenden 2:6-Niederlage in Allstedt keine Spur, Gast Darmstadt wurde deutlich an Fronleichnam mit 8:1 bezwungen, woraufhin die Sektkorken knallten.

ERV Schweinfurt – SGR Darmstadt 8:1 (3:0)

ANZEIGE:

Pascal Schäfer (4.) und Simon Knaup (6.) sorgten schnell dafür, dass es nicht schon wieder zu einer Kopfsache werden würde. Mit dem 2:0 im Rücken ließ sich die letzte Hürde zum Titelgewinn dann ohne große Probleme nehmen. Die Hessen boten zwar im ersten Durchgang noch reichlich Gegenwehr, ernsthaft in Gefahr geriet der ERV-Vorsprung aber nur selten. Als Jan Eberlein quasi mit dem Halbzeitpfiff auf 3:0 erhöhte, waren die letzten Zweifel vertrieben.

So gestaltete sich der zweite Durchgang fast schon zum Selbstläufer: Mit der Gewissheit, den „Pott“ so gut wie sicher zu haben, gelang den Schweinfurtern nun praktisch alles. Binnen sechs Minuten erhöhten somit Michele Amrhein (32./33.), Simon Knaup (38.), Pascal Schäfer (38.) und Jonas Knaup (39.) auf 8:0.

Nun ging es für die völlig konsternierten Darmstädter nur noch um Schadensbegrenzung, folglich zog Coach Nils Arnold per Auszeit die Notbremse. Der Schachzug ging auf, der Schwung der Hausherren war gestoppt und die Hessen hielten das Resultat nun konstant. Kurz vor dem Abpfiff durften schließlich auch die Gäste jubeln, als Nico Fromann der Ehrentreffer gelang.

ERV Schweinfurt: P. Graf, J. Marterstock; M. Amrhein, J. Eberlein, S. Knaup, J. Knaup, A. Küsters, P. Schäfer, M. Krönert, N. Zimmermann. – SGR Darmstadt: M. Mensah, S. Tasslimi; L. Willenbacher, N. Fromann, F. Bender, M. Heger, M. Richter. – Schiedsrichter: B. Ullrich.
Torfolge: 1:0 (4.) P. Schäfer, 2:0 (6.) S. Knaup, 3:0 (25.) J. Eberlein, 4:0 (32.) M: Amrhein, 5:0 (33.) M. Amrhein, 6:0 (38.) S. Knaup, 7:0 (38.) P. Schäfer, 8:0 (39.) J. Knaup, 8:1 (50.) N. Fromann . – Zeitstrafen: ERV 0 min – SGR 0 min – Teamfouls: ERV 6 – SGR 0.

Die aktuelle Tabelle:
Platz Vorwoche Mannschaft Spiele S U N Tore Diff. Punkte
1. (2.) ERV Schweinfurt 11 9 0 2 76:43 +33 27
2. (1.) SG Blue Lions 12 8 1 3 68:60 +8 25
3. (3.) VfL Hüls 11 6 0 5 71:44 +27 18
4. (4.) ISO Remscheid 12 5 1 6 59:66 -7 16
5. (5.) SV Allstedt 12 4 1 7 43:57 -14 13
6. (6.) SGR Darmstadt 12 3 3 6 43:57 -14 12
7. (7.) ERSC Schwerte 12 2 2 8 43:76 -33 8

Foto: Marius Ludwig



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

5:0 ein Jahr nach dem 5:2: Schnüdel im Pokal-Schongang, für Aubstadt war´s trotzdem eine Ehre

AUBSTADT / SCHWEINFURT - Niko Kovac? "Der hat mich angerufen! Aber ich habe ihm nichts verraten...", grinste Joseph Francic am Dienstagabend nicht weit vor 21 Uhr, als das Pressegespräch nach dem Pokalspiel längst zur gegenseitigen Lobhuddelei wurde. Bayernligist Aubstadt war gegen Regionalligist Schweinfurt nahezu völlig chancenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×