20. 09. 2017
Home / Ort / Schweinfurt / Klarer Sieg in Rosenheim: Die Oberndorfer Faustballer fahren schon wieder zur DM-Enderunde

Klarer Sieg in Rosenheim: Die Oberndorfer Faustballer fahren schon wieder zur DM-Enderunde



ROSENHEIM / SCHWEINFURT – Nach einer starken Vorstellung am Samstag in Rosenheim sicherte sich der TV Oberndorf die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Faustballer im August in Moslesfehn (Niedersachsen). Nur im 3. Satz ließ man den Oberbayern den Vortritt und gewann am Schluss verdient mit 5:1.

Maximilian Lutz, der wegen einer Prüfung an der FH später aus Schweinfurt losfahren konnte, erreichte Rosenheim kurz vor Spielbeginn und so konnte der TV Oberndorf in gewohnter Aufstellung beginnen. Im ersten Satz tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab, ehe der Gast mit 9:7 davon zog. Rosenheim kam zurück und sicherte sich drei Satzbälle, die der TVO jedoch abwehrte. Am Ende holte sich der TVO glücklich mit 14:12 diesen Satz.

ANZEIGE:
DB

Satz zwei war dann eine sichere Angelegenheit für Oberndorf. Im dritten Satz schenkten sich beide Mannschaften nichts. Die Führung wechselte ständig. Der TVO wechselte am Ende Jens Scheiffele für Florian Dworaczek. Trotzdem ging der Satz mit 12:10 an die Hausherren.

Mit einer 2:1 Führung für Oberndorf ging es in die Satzpause. Aus dieser kam der TVO zunächst besser heraus und führte von Beginn an. Dann schlichen sich jedoch Unkonzentriertheiten ein, Rosenheim nutzte dies und hatte beim Stande von 10:8 zwei Satzbälle. Mit viel Glück, zwei Rosenheimer Angriffsfehler führten zum Ausgleich, ging dieser Satz an den TVO.

Trainer Joachim Sagstetter: „Wir haben vergessen weiter zu spielen und sind dann stark in Bedrängnis gekommen. Der Satzgewinn hat uns natürlich enorm geholfen.“ In den letzten beiden Sätzen konnte der Gastgeber das Spiel anfangs offen halten. Am Ende jubelten die TVO-ler, denn durch diesen Sieg war die zu Beginn der Saison nicht erwartete DM-Teilnahme perfekt.

MTV Rosenheim – TV Oberndorf 1:5 (12:14, 6:11, 12:10, 10:12, 7:11, 9:11)
Spieler: Florian Dworaczek, Christian Eschner, Johann Habenstein, Jaro Jungclausen, Maximilian Lutz, Fabian Sagstetter und Jens Scheiffele



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Der dreimalige DDR-Meister kommt: Kickers wollen mit den Fans im Rücken und unter Flutlicht gegen Jena nachlegen

WÜRZBURG - Der FC Würzburger Kickers ist am Samstag mit einem 3:2-Erfolg beim VfR Aalen siegreich in die Englische Woche der 3. Liga gestartet ist und hat dabei den zweiten Auswärtssieg in Serie eingefahren. Jetzt wollen die Rothosen auch vor und mit dem eigenem Publikum nachlegen und dreifach punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.