20. 08. 2017
Home / Fußball / Egenhausen vor zwei Heimderbys: „Platz zwei wird nur ganz schwer wieder erreichbar!“

Egenhausen vor zwei Heimderbys: „Platz zwei wird nur ganz schwer wieder erreichbar!“



EGENHAUSEN – 2:3 bei Aufsteiger VfL Volkach: Natürlich hatte sich der FV Egenhausen den Start in die neue Saison der Fußball-Kreisliga SW 1 anders vorgestellt. Doch der amtierende Vize-Meister kann gar nicht lange nachdenken: Es steht schon gleich ein Derby an und wenige Tage später ein weiteres.

Gegen den TSV Essleben kommt es schon am Wochenende zum Wiedersehen mit Ex-Trainer Dieter Noack, der das Team im Mai/Juni fast in die Bezirksliga geführt hätte. Und bereits am nächsten Dienstag (Feiertag) steht das Gastspiel der DJK Altbessingen an, dem Vizemeister der vorletzten Saison.

ANZEIGE:
eTicket Stadtwerke Schweinfurt

anpfiff.info unterhielt sich vor diesem Heimspiel-Doppel mit Heikö Schönwälder, dem neuen Coach der Egenhäuser.

Herr Schönwälder, was war los im ersten Match in Volkach? War der Gegner stärker als erwartet oder erwischte Ihr Team einfach nicht den besten Tag?

Heiko Schönwälder: Mir war klar, dass Volkach eine sehr gute Mannschaft ist und mit den Otto-Brüdern und dem Spielertrainer Albert Fischer landesligaerfahrene Spieler in seinen Kader hat. Die haben zwei Fehler meiner jungen Mannschaft eiskalt ausgenutzt. Es werden sich gegen Volkach noch einige Mannschaften schwer tun.

Platz zwei der Vorsaison zu wiederholen, wird ohnehin schwer, oder? Sie haben einen Platz unter den ersten Zehn als Ziel angegeben. Ist das dann aber nicht doch ein bisschen Tiefstapelei?

Heiko Schönwälder: Platz zwei vom letzten Jahr ist sehr schwer erreichbar, da diese Kreisliga deutlich stärker geworden ist im Vergleich zum letzten Jahr.  Zudem ist mein Kader durch Abgänge und Spieler, die aufgrund beruflicher Umstände nicht  zur Verfügung stehen, deutlich schwächer geworden. Ich muss mich selbst ab und zu aufstellen… Bisher hatte ich, aufgrund der Spielersituation, nicht einmal die gleiche Elf auf dem Platz stehen.

Abtswind 2 ist für Ihren Verein Favorit auf den Titel. Warum sehen Sie die Kräuter-Elf vorne? Und wen erwarten Sie noch an der Spitze?

Heiko Schönwälder: Abtswind 2 sehe ich aufgrund der Umstellung im Trainerbereich und mit einigen Neuzugängen dieses Jahr als Titelfavoriten, da in Abtswind schon lange sehr hochwertiger Fußball gespielt wird, mit Ausnahme vielleicht letztes Jahr. Ansonsten sehe ich die Liga als ausgeglichen an.

Wie sehr vermissen Sie Jonas Wehner im Team?

Heiko Schönwälder: Jonas Wehner war extrem wichtig für das Team, mit seiner Präsenz auf dem Platz. Wir müssen diesen Spielerverlust über die Geschlossenheit der Mannschaft kompensieren.

Wer von den nachgekommenen Jugendspielern ist denn schon am ehesten dran an der ersten Mannschaft?

Heiko Schönwälder: Die Jugendspieler sind alle sehr nahe an der Mannschaft dran, teilweise bereits eingesetzt, da es die aktuelle Situation im Kader erfordert.

Wie wichtig sind die beiden kommenden Heim-Derbys? Essleben hat auch zum Start verloren, Altbessingen ist nach einem beeindruckenden 3:0 in Bergrheinfeld erster Tabellenführer…

Heiko Schönwälder: Derbys sind für mich extrem wichtig, da sie für die Moral und das Selbstbewusstsein einer jungen Mannschaft äußerst wichtig sind. Wobei bei dem Spiel gegen Ex-Trainer Dieter Noack noch mehr Motivation zu erwarten ist. Natürlich nicht zu vergessen: Es gibt für jedes Spiel auch drei Punkte.

Wie kamen Sie denn eigentlich zum Engagement in Egenhausen und was haben Sie während der letzten Saison an den Wochenenden gemacht?

Heiko Schönwälder: Laut Vorstand war ich als Trainer bereits mehrfach ein Thema, es hat aber nie zu handfesten Ergebnissen geführt. Dieses Jahr hat es dann sollen sein, da sich der Vorstand sehr um mich bemüht hat. Letztes Jahr um diese Zeit war ich im Familienurlaub auf Mallorca.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info brachte dieses Interview bereits Mitte der Woche – mit zahlreichen weiteren Fotos. anpfiff.info kümmert sich rund um die Uhr um den unterklassigen, lokalen Fußball der Region in und um Schweinfurt. Momentan besteht die Möglichkeit, mit einem Gratis-Probeabo das Portal zu beschnuppern.



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Neues aus der Fußball-Bezirksliga: Oberschwarzach schlägt Thulba und springt auf Rang eins – MIT VIELEN FOTOS!

WIEBELSBERG / OBERSCHWARZACH - Nach dem 3:1-Sieg im dritten Saisonspiel der Fußball-Bezirksliga hat der SV-DJK Oberschwarzach am Samstag vorerst mal die Tabellenspitze erklommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×