Home / Slider / AC 82 Schweinfurt holt weiteren Tabellenpunkt beim 1. AC Regensburg, Cindy Röhlich hebt neue Unterfrankenrekorde
btr

AC 82 Schweinfurt holt weiteren Tabellenpunkt beim 1. AC Regensburg, Cindy Röhlich hebt neue Unterfrankenrekorde


Sparkasse

REGENSBURG / SCHWEINFURT – Einen Gewichtheberkrimi lieferten sich der 1. AC Regensburg mit dem AC 82 Schweinfurt in der gut besuchten Heberhalle in Regensburg. Erst der letzte Versuch endschied über den Ausgang der Begegnung.

Im Reißen leisteten sich die Schweinfurter keinen einzigen Fehlversuch. Diese Teildisziplin konnten die Schweinfurter mit 119,9 zu 139,6 Relativpunkten für sich endscheiden.


Ferber Stellenangebot

Die Gastgeber wechselten zwei Leichtgewichte aus um im Stoßen nichts zu riskieren. Mit 265,0 zu 237,6 Relativpunkten blieb der Tabellenpunkt für das Stoßen klar in Regensburg.

Der Sieger im Zweikampf war bis zum letzten Versuch offen. Hier wechselte die Führung nach fast jeder Hebung.


Beherzt ließ sich Philipp Lendner für den letzten Versuch des Abends eine neue persönliche Bestleistung von 146 kg auflegen. Er konnte die Last zwar umsetzten, jedoch gelang der Ausstoß nicht.

Mit 384,9 zu 377,2 Relativpunkten blieb somit auch der Tabellenpunkt für das Stoßen in Regensburg.

Eine gute Basis lieferte die 1. Startgruppe mit Ulrike Zehner, Nina Unger und Cindy Röhlich. Alle drei konnten sowohl im Reißen als auch im Stoßen jeden Versuch gültig in die Wertung einbringen.

Mit 48 kg im Reißen und 60 kg im Stoßen erzielte Ulrike Zehner ihre Saisonhöchstleistung von 74,0 Relativpunkten.

Von der tollen Stimmung motiviert kam Nina Unger mit 49 kg im Reißen sowie 65 kg im Stoßen nahe an ihre persönlichen Bestleistungen heran und verbesserte ihre Saisonbestleistung auf tolle 60,2 Relativpunkte.

Ihren 1. Wettkampf bestritt Cindy Röhlich. Sie brachte 48 kg im Reißen sowie 63 kg im Stoßen zur Hochstrecke und steuerte 35,0 Punkte zur Teamwertung bei. Bei den Frauen -76 kg holte sie sich die Unterfranken-Rekorde im Reißen, Stoßen und im Zweikampf.

Auch die 2. Startgruppe mit Ekaterina Marchenko, Jennifer Block und Philipp Lendner zeigten tolle Leistungen. Mit 66 kg im Reißen kamen Ekaterina Marchenko und Jennifer Block nah an ihre persönlichen Bestleistungen heran. Philipp Lendner brachte seine Bestleistung von 110 kg zur Hochstrecke.

Im Stoßen ließen sich Ekaterina Marchenko mit 82 kg und Philipp Lendner mit 146 kg jeweils neue Bestleistungen auflegen, konnten die Last leider nicht bewältigen.

Mit 75,0 Punkten erzielte Ekaterina Marchenko auch diesmal die höchste Punktzahl für das Schweinfurter Team.

Die letzte Begegnung der Saison 2018/2019 findet am 23.03.2019 um 18.00 Uhr in der AC-Halle am Bergl statt. Auch wenn die Schweinfurter in dieser Begegnung auf ihre Stammheberinnen Ekaterina Marchenko und Jennifer Block verzichten müssen, werden sie versuchen, gute Leistungen gegen die Tabellenführer des KSV Bavaria Regenburg zeigen zu können.

Einzelleistungen der AC-Heber:
Name Körpergewicht Reißen Stoßen Zweikampf Relativ-Punkte
Ekaterina Marchenko 68,4 66 79 145 75,0
Ulrike Zehner 52,0 48 60 108 74,0
Jennifer Block 70,6 66 80 146 72,0
Nina Unger 60,6 49 65 114 61,0
Philipp Lendner 93,9 110 138 248 60,2
Cindy Röhlich 71,8 48 63 111 35,0

Ergebnisse des 9. Wettkampftages:
1. AC Regensburg AC 82 Schweinfurt
Reißen Stoßen Zweikampf Reißen Stoßen Zweikampf
119,9 265,0 384,9 139,6 237,6 377,2

Tabelle nach dem 9. Wettkampftag:
Platz Mannschaft Punkte
1. KSV Bavaria Regensburg 20 : 1
2. TSG Augsburg 19 : 2
3. ESV München-Neuaubing 16 : 5
4. TSV Waldkirchen 16 : 8
5. AC 82 Schweinfurt I 11 : 10
6. Eichenauer SV 6 : 15
7. 1. AC Regensburg 5 : 16
8. ESV München-Freimann II 3 : 18
9. SV DJK Kolbermoor 0 : 21

Auf den Fotos:
* Heber des AC 82 Schweinfurt I und 1. AC Regenburg
* Cindy Röhlich hebt Unterfranken-Rekorde in ihren 1. Wettkampf



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Yummy
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Marco Fritscher bleibt auch in der kommenden Spielzeit beim FC 05

SCHWEINFURT - Mittelfeldspieler Marco Fritscher hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert. Der gebürtige Hesse wechselte 2017 von Burghausen nach Schweinfurt und fühlt sich mittlerweile nicht nur im Verein sehr wohl:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.