Home / SLIDER / AC 82 Schweinfurt II rutscht ans Tabellenende: Nachwuchsheber Elias Urschel und Rainer Klement mit neuen Bestleistungen

AC 82 Schweinfurt II rutscht ans Tabellenende: Nachwuchsheber Elias Urschel und Rainer Klement mit neuen Bestleistungen


LRASW Am Main daheim

BAYREUTH / SCHWEINFURT – Eine erneute Niederlage holte der AC 82 Schweinfurt II gegen den 1. AC Bayreuth II. Die Gewichtheber der Gastgeber holten mit 1.112,97 zu 1.010,00 Punkten ihren ersten Saisonsieg und schoben sich damit an das Schweinfurter Team vorbei.

Die meisten Punkte erzielte auch diesmal Torsten Zehner. Mit 90 kg im Reißen und 117 kg im Stoßen war er zwar nicht ganz zufrieden, sammelte aber dennoch gute 233,22 Punkte.

Starke Leistungen zeigte Dr. Rainer Klement. Mit 75 kg im Reißen sowie 175 kg im Zweikampf stellte er zwei neue persönliche Bestleistungen auf und steuerte 218,27 Punkte bei.


Kindertafel


Roman Klose, der nach einem Unfall länger außer Gefecht war, meldete sich wieder zurück. Er konnte alle sechs Versuche gültig bewältigen und 191,87 Punkte erzielen.





Wie wirst Du beim Bürgerentscheid abstimmen?

Fünf neue Bestleistungen erzielte Nachwuchsheber Elias Urschel. Mit 73 kg im Reißen und 90 kg im Stoßen sammelte er erstmals 187,13 Punkte.

Ebenfalls gute Leistungen erreichte Jonas Weiß. Mit 68 kg im Reißen und 85 kg im Stoßen brachte er seine Bestleistungen zur Hochstrecke und kam auf 179,51 Punkte.

Auch diesmal sprang Masterheber Christian Gareis kurzfristig ein. Mit 124,03 Punkten hatte er das „Streichergebnis“.

Auf dem Bild: Elias Urschel erzielt fünf neue Bestleistungen







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Wiedereröffnung nach Brandschaden: Sparkassenfiliale Oberndorf erstrahlt in neuem Glanz

SCHWEINFURT-OBERNDORF - Filialleiter Thomas Donath und sein Team freuen sich, nach gut elf Monaten im „Sparkassen-Container“ wieder in die Sparkassenfiliale Oberndorf einzuziehen. Grund für die lange Zeit im Ausweichquartier war ein Brand, der in der Nacht vom 15. auf 16. Januar 2018 in der Sparkasse im Schweinfurter Stadtteil Oberndorf für erheblichen Schaden gesorgt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.