Home / Ort / Out of SW / Altbessingens freches Tor vom Anstoßpunkt gegen einen Landesligisten – MIT VIELEN FOTOS!

Altbessingens freches Tor vom Anstoßpunkt gegen einen Landesligisten – MIT VIELEN FOTOS!


Freie Wähler

ALTBESSINGEN – Für die DJK war das Match beim Landesligisten und Namenskollegen DJK Schwebenried-Schwemmelsbach bereits der zweite Test vor der kommenden Bezirksliga-Saison. Der erste endete am Freitag zuvor in Maßbach gegen den Neu-Kreisligisten FC WMP Lauertal aus der Rhön mit einem 2:2.

Julian Weidner und Kai Herold glichen in den letzten 15 Minuten die Führung der Hausherren aus. „Nach der so langen Pause war die erste Halbzeit ganz wild. Bis sich jeder wieder an Fußball gewöhnt hat. Man braucht jetzt jede Minute“, weiß Trainer Christian Brauner, der sein Team am Samstag ab der ersten Minute aufmerksam erlebte.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt



Als Niklas Full mit dem Anstoß per Fernschuss Schwebenrieds jungen Keeper Leo Brand überlistete, „da haben wir spekuliert, weil der Gegner oft hoch steht“, weiß Brauner, dessen Bruder Sascha mit der Empfehlung zahlreicher Tore für Schwebenried-Schwemmelsbach 2 nach Altbessingen kam. Er traf diesmal nicht, wohl aber Manuel Burkard doppelt zu jeweils Anschlusstoren der Altbessinger, als die Hausherren auf 3:1 davon gezogen waren. So blieb das Match offen und spannend bis zuletzt.


„Es war wie immer fair gegen Schwebenried, ein guter Test für beide mit gutem Niveau. Wir konnten den gesamten Kader einsetzen, auch wenn natürlich nach erst zwei Wochen Training noch nicht alles geklappt hat“, bilanzierte Christian Brauner, der auf Johannes Herold und Rainer Ziegler verzichten musste, der Bruder und der Cousin des Schwebenrieder Keepers Nikolas Herold, der am Samstag heiratete.

Bis auf Simon Weißenbergers Rückkehr nach Schwebenried und der Verpflichtung von Sascha Brauner änderte sich nichts am Kader der Altbessinger. Nach den Plätzen neun und sieben in den beiden Saison zuvor muss die DJK, die 2008 noch in Abstiegsgefahr in der A-Klasse schwebte, sich wohl auch nicht groß Sorgen machen, dass Runde drei nach dem Aufstieg schief laufen könnte.

„Wir wollen möglichst schnell den Abstieg abhaken, sind realistisch“, sagt der Trainer. Die Bezirksliga ist stark, doch die DJK aus dem 350 Einwohner-Dorf hat seit 2018 ja schon bewiesen, dass ein Platz im Mittelfeld machbar ist. Acht Spieler saßen in Schwebenried auf der Wechselbank, zwei weitere fehlten noch. Personell ist man also wiederum gut aufgestellt.

Vier weitere Testspiele hat die DJK Altbessingen geplant. Zunächst geht es kommenden Freitagabend, 18.45 Uhr, gegen den Rhöner Kreisklassisten SG Reiterswiesen/ Arnshausen/ Bad Kissingen 2, dann schon zwei Tage später auswärts zum Rhöner Kreisligisten FC Einigkeit Rottershausen. Am Samstag, den 10. Juli, 17 Uhr, gastiert der Landesligist SV Euerbach/Kützberg in Altbessingen, ehe am 18. 07. die kurze Reise in die Winni-Sachs-Arena des SV Mühlhausen/Schraudenbach führt. Angedacht ist auch noch ein Match gegen die A-Jugend des 1. FC Schweinfurt 05.

Fußball-Testspiel: DJK Schwebenried-Schwemmelsbach – DJK Altbessingen: 4:3 (3:2)

Schwebenried: Leo Brand – Andreas Jazev, Thomas Sternecker, Fabio Baum, Felix Zöller, Philipp Paul, Patrick Hartmann, Justin Michl, Marcel Behr, Marc Müller, Julian Hart. Auf der Bank und teils eingewechselt: Jannik Hofmann – Thomas Bayer, Tino Kummer; Trainer: Dominik Schönhöfer

Altbessingen: Daniel Lilienweiss – Peter Reitz, Mario Full, Pascal Warmuth, Marcel Warmuth, Julian Weidner, Sebastian Full, Niklas Full, Manuel Burkard, Kai Herold, Sascha Baruner. Auf der Bank und teils eingewechselt: Andreas Full – Christian Göbel, Dominik Göbel, Steffen Full, Adrian Weber, Alexander Kuhn, Henrik Full, Jonas Heil; Trainer: Christian Brauner

Tor: 0:1 Niklas Full (1.), 1:1 Fabio Baum (4., Foulelfmeter), 2:1 Justin Michl (16.), 3:1 Fabio Baum (34.), 3:2 Manuel Burkard (45.), 4:2 Felix Zöller (45.), 4:3 Manuel Burkard (60.).
Schiedsrichter: Steffen Ehwald
Zuschauer: 80 in Schwebenried.

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de


Wir sind Partner des Fußballs:
Winnerplus
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
GW Wohnungsbau
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Kanal-Türpe
Freizeit-Land Geiselwind


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!