Home / Specials / Mighty Dogs / Auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer: Nach der Niederlage in Freiburg warten wegweisende Partien auf die Mighty Dogs

Auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer: Nach der Niederlage in Freiburg warten wegweisende Partien auf die Mighty Dogs


Kauzen Bier

FREIBURG / SCHWEINFURT – Selbst bei Tabellenführer Freiburg war was drin für die Mighty Dogs, die lediglich im ersten Drittel (2:0 für die Wölfe) der langen Anreise Tribut zahlen mussten. Danach hätten die Unterfranken durchaus auch einen Punkt aus dem Breisgau mitnehmen können.

Ohne den verhinderten Michéle Amrhein, dafür erstmals mit dem aus Freiburg stammenden Alex Funk traten die Gäste an. Durch Steven Billich und Tobias Kunz führten die Wölfe schon nach fünf Minuten mit 2:0. Danach aber hielten die Schweinfurter die Partie komplett offen. Das zweite Drittel gewannen sie dank Mikhail Nemirovskys (Foto) schnellem Tor mit 1:0.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Turbulent ging es schließlich im letzten Abschnitt zu: Nemos 2:2 in der 45. Minute beantwortete erneut Billich mit dem 3:2 und Jakub Wiecki gar mit dem 4:2 für Freiuburg. Wer nach nun gespielten 47 Minuten dachte, das sei´s gewesen, der wurde getäuscht: Igor Filobok brachte die Mighty Dogs beim Tabellenführer nochmals auf 4:3 heran. Fast 13 Minuten verblieben, doch in der Schlussphase der fairen Partie mit insgesamt nur acht Strafminuten machte Patrick Vozar alles klar.


Die Wölfe haben nun schon 26 Punkte und führen die Tabelle mit einigem Abstand an. Die Mighty Dogs sind Zehnter mit genauso vielen Zählern, haben zum Achten aus Grafing aber nur zwei Punkte Rückstand. Eben dieser EHC Klostersee, der vergangenes Wochenende Füssen mit 6:0 vom Eis schoss und am Freitag Weiden mit 3:2 schlug, gastiert am Sonntag ab 18 Uhr im Icedome. Danach müssen die Schweinfurter kommenden Donnerstag zum Neunten nach Regensburg, erwarten dann am Sonntag daraus mit dem EV Weiden den jetzigen Elften. Die nächsten Partien sind definitiv wegweisend.

Eishockey-Oberliga Süd: Freiburger Wölfe – Schweinfurter Mighty Dogs: 5:3 (2:0; 0:1; 3:2)
Tore für Schweinfurt: Mikhail Nemirovsky (2), Igor Filobok; Strafminuten: Freiburg 4, Schweinfurt 4; Zuschauer: 1343.

Und so geht´s weiter:
Schweinfurter Mighty Dogs – EHC Klostersee (Sonntag, 18 Uhr, Icedome)



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?




© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.