Home / Slider / Aufregendes Ringer-Derby: Wie die Schonunger in Unterdürrbach einen deutlichen Rückstand noch ausglichen

Aufregendes Ringer-Derby: Wie die Schonunger in Unterdürrbach einen deutlichen Rückstand noch ausglichen


Sparkasse

UNTERDÜRRBACH / SCHONUNGEN – 200 Zuschauer sahen am Samstagabend das mit Spannung erwartete erste große unterfränkische Ringer-Derby nach eineinhalb Jahrzehnten. Es endete mit einem 15:15-Remis, passend zur Freundschaft der beiden Nachbarrivalen.

Alexandru-Vasile Mandica gewann schnell auf Schultern, dann aber verloren Willi Merz, Nino Puhalo, Florian Doile und Tobias Doile ihre Kämpfe deutlich, so dass es zur Pause 12:4 für Unterdürrbach hieß. Als dann auch noch Comebacker Volker Sommer verlor, schien beim Stand von 15:4 für die Gastgeber der Abend bereits gelaufen. Zumal Rudi Schwanke gegen Markus Bedel nur einen Punkt aufholen konnte.


Mezger

Dann aber schlug die Schonunger Stunde, war Andreas Hümpfer derart technisch überlegen gegen Dominik Fleischmann, dass es danach nur noch 15:9 hieß. Mit Marin Periteand holte ein unbekannter neuer Ringer des RSV zwei Zähler gegen Philipp Gabriel – und am Ende gelang Tobias Hofmann für das Gesamt-Remis der notwendige Vierer gegen Matthias Bedel.


Ringen, Bayernliga: TV Unterdürrbach – RSV Schonungen: 15:15 (12:4)
Für die Gäste punkteten: Tobias Hofmann, Andreas Hümpfer, Alexandru-Vasile Mandica (je 4), Marin Perieteand (2) und Rudi Schwanke (1); ohne Punkte: Willi Merz, Nino Puhalo, Florian Doile, Tobias Doile und Volker Sommer.

Die nächste Schonunger Aufgabe:

18.09.2021
RSV Schonungen – SC 04 Nürnberg


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!