Home / Slider / Ausgebremster HSV Bergtheim: Das Handball-Heimspiel gegen den Tabellenführer wird verlegt

Ausgebremster HSV Bergtheim: Das Handball-Heimspiel gegen den Tabellenführer wird verlegt


Vorsorge-Schweinfurt - Medizinische Vorsorge

BERGTHEIM – Das für den heutigen Samstag, den 20. November, angesetzte Handball-Heimspiel der Bayerliga-Damen des HSV Bergtheim wird auf Antrag der HG Zirndorf verlegt. Eine Neuansetzung erfolgt voraussichtlich in der 50. Kalenderwoche.

Die Vorfreude und der Fokus auf das Spiel vor den heimischen Zuschauern und dem Gesamtspieltag mit insgesamt vier Spielen war groß. Umso stärker fiel bei den Spielerinnen im ersten Moment die Enttäuschung auf die Spielabsage aus. Auch das Spiel der Damen 2 gegen den VfL 1860 Sportfreunde Bad Neustadt wurde von den Gästen abgesagt.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Die Gesundheit aller Beteiligten und die gesellschaftliche Verantwortung stehen ganz klar im Vordergrund. So gilt es, das unverhofft freie Wochenende zu genießen und nächstes Wochenende mit dem Doppelspieltag, zwei Spiele an einem Wochenende, neu anzugreifen, sofern die epidemische Lage dies zulässt.


Am kommenden Samstag, 27.11.2021 um 18 Uhr ist das nächste Heimspiel gegen den HBC Nürnberg angesetzt. Als Liganeuling sind die Nürnbergerinnen gut in die Saison gestartet, haben mit drei Siegen gegen die Teams SG Mintraching/Neutraubling, HaSpo Bayreuth und ESV Regensburg II überrascht und stehen mit einem positiven Punkteverhältnis von 6:4 auf dem 5. Platz.

Bereits einen Tag später am Sonntag um 16:30 Uhr steht auswärts das Nachholspiel gegen HaSpo Bayreuth an. Neben der Spielbelastung werden auch die unterschiedlichen Spielsysteme der beiden Gegner die Herausforderungen des Wochenendes sein. Nürnberg spielt eine defensive 6:0-Abwehr. Bayreuth dagegen ist für seine offensive 3:2:1-Abwehr bekannt.

Da die direkte Spielvorbereitung auf die HG Zirndorf weggefallen ist, konnte im letzten Training die Zeit genutzt werden, um die Neuzugänge weiter zu integrieren und die Automatismen im Angriff zu stärken. Neben den bereits vorgestellten Neuzugängen Veronica Stamm (Alter: 20, Position: Rückraum, von: TSG Estenfeld), Marina Titt (22, Kreis, SG Garitz/Nüdlingen), Anne Wolf (18, Außen, VfL 1860 SF Bad Neustadt) und Jessica Sommer (23, Außen, SV Reichensachsen) kann mit Marlene Groh ganz frisch ein weiterer Neuzugang in den Reihen der Bergtheimerinnen begrüßt werden.

Marlene spielt im Rückraum, ist 18 Jahre alt, studiert seit Oktober in Würzburg und hat diese Saison bereits erfolgreich mit der HSG Würm-Mitte in der A-Jugendbundesliga gespielt. Ausgestattet mit einem Doppelspielrecht wird Marlene auch weiterhin in Absprache für die “ Young Wildcats“ der HSG Würm-Mitte in der Meisterrunde JBHL aktiv sein. Wie die anderen vier Neuzugänge passt auch Marlene menschlich und spielerisch sehr gut ins Team und verstärkt in der Breite den Bayernligakader.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!