Home / Slider / Baunach-Geschwister und Katharina Scholl überzeugen: Starke Schweinfurter Leistungen beim Lebkuchenlauf in Kitzingen

Baunach-Geschwister und Katharina Scholl überzeugen: Starke Schweinfurter Leistungen beim Lebkuchenlauf in Kitzingen


Sparkasse

KITZINGEN / SCHWEINFURT – Knapp 700 Läuferinnen und Läufer kamen beim 21. Lebkuchenlauf der TG Kitzingen ins Ziel und wurden mit einem Päckchen leckerer Lebkuchen aus der Fränkischen Lebküchnerei Eva-Maria Will für ihre Anstrengungen belohnt.

Aus Schweinfurt machten sich ein Schülerteam der DJK Schweinfurt und Katharina Scholl auf den Weg nach Kitzingen. Im Trikot ihres Stammvereins TG 1848 Schweinfurt ging Katharina Scholl auf die 5 km lange Hobbylauf-Strecke, an diesem Tag aber gemeinsam mit Freundinnen unter dem Namen „Alles für’s Dirndl“ – eine vor zwei Jahren beim Lebkuchenlauf getroffene Abmachung, damit die Freundin bald wieder in ihr Dirndl passt.


Mezger

Die 27-jährige Übungsleiterin der TG Laufgruppe wollte in Kitzingen zunächst nur locker mitlaufen, dann packte sie aber doch der Ehrgeiz und sie überquerte mit 19:46 min und neun Sekunden Vorsprung als schnellste Frau die Ziellinie.

Gemeinsam mit dem Hobbylauf wurde der Jugendlauf über 5 km gestartet. Hier konnte die 14-jährige Johanna Baunach (DJK Schweinfurt) zwei älteren Mädchen zwar nicht ganz folgen, durfte sich als Dritte mit 21:50 min aber wie Katharina Scholl über den Gewinn eines der begehrten Riesenlebkuchens freuen. Laura Wehner (DJK) schlug sich auf der für sie ungewohnt langen Strecke wacker und benötigte als 19. Mädchen 31:09 min.


Im Schülerlauf für die Jahrgänge 2008 bis 2011 über 2,5 km zeigte die DJK Schweinfurt einmal mehr ihre Stärke im Schülerlaufbereich und platzierte sich mit allen AthletInnen weit vorne im großen Teilnehmerfeld. Sara Baunach (Jahrgang 2008) passierte nach nur einem Jungen nach 11:20 min die Ziellinie und hatte fast zwei Minuten Vorsprung auf das zweitschnellste Mädchen.

Beeindruckend auch die Leistung von Simon Baunach (2011), der als Jüngster im Feld bereits als Gesamt-Achter nach 12:05 min ins Ziel kam, einen Platz und 10 Sekunden vor Elias Eberwein (2008). Leon Schenk (2009) erfreute als Gesamt-13. mit 12:37 min. Adeolu Olanigan erreichte mit 15:07 min Gesamtplatz 37 und Joana Eberwein (2009) war 25. Mädchen mit 17:38 min.

Michael Wetteskind zeigte sich indes am 9. November beim 16. Waldmarathon in Zeil einmal mehr von seiner besten Seite auf der Halbmarathondistanz. Auf der mit vielen Höhenmetern schwierigen Strecke auf matschigem Untergrund gewann mit Shako Rahmanpouv (MTD Hersbruck) ein iranischer Kurde und der klare Favorit mit der fantastischen Zeit von 1:16:57 Stunde. Michael Wetteskind konnte sich bei km 18 von seinem Begleiter Hannes Spahn absetzen und lief als Zweiter nur 26 Sekunden langsamer als im Vorjahr nach 1:21:05 Stunde zufrieden ins Ziel. „Mein Ziel, auch den dritten Halbmarathon in diesem Jahr erfolgreich zu gestalten, habe ich also erreicht!“, so das Resümee von Michael Wetteskind am Ende.
Ergebnisse und weitere Infos unter www.zeiler-waldmarathon.de

Auf dem Bild zu sehen sind die stärksten Schweinfurter Läufer/innen beim Lebkuchenlauf mit von links Simon Baunach, Johanna Baunach, Katharina Scholl und Sara Baunach.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Bei Dimi
Ozean Grill
Pure Club
Yummy
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.