Home / Ort / Bergrheinfeld / Bayerischen Meisterschaft im Feldkorbball Feldrunde 2019 in Leuterschach/Allgäu: Bergrheinfeld ist in allen Altersklassen mit dabei

Bayerischen Meisterschaft im Feldkorbball Feldrunde 2019 in Leuterschach/Allgäu: Bergrheinfeld ist in allen Altersklassen mit dabei


Sparkasse

LANDKREIS SCHWEINFURT / ALLGÄU – Michael Müller, Landespressewart Korbball-Bayern, weist auf die Bayerischen Meisterschaften im Feldkorbball hin, die am kommenden Sonntag, den 21. Juli, in Leuterschach/Allgäu stattfinden. Bereits am Samstag wird beim TSV Schonungen die Kreismeisterschaft ausgerichtet.

Zur Bayerischen:


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Frauen:

Bei den Frauen startet für Nordbayern der souveräne Landesliga-Meister TSV Ettleben gemeinsam mit dem Vize TSV Bergrheinfeld, der sich erst am letzten Spieltag im direkten Duell mit der TG 48 Schweinfurt qualifizieren konnte. Ettleben geht deshalb als leichter Favorit ins Rennen, wenngleich Bergrheinfelds Trainerin Kirstin Grote im Gegensatz zu einigen Spielen der abgelaufenen Feldrunde sicher bei der Bayerischen mit ihrer Top-Mannschaft ins Rennen geht und es den Ettlebenern nicht leicht machen wird. Die Liga-Duelle gewann Ettleben jeweils mit 2 Körben Unterschied gegen Bergrheinfeld. Mit Spannung darf also der direkte Vergleich beider Mannschaften im Allgäu erwartet werden. Aus Südbayern starten wie im Vorjahr der TSV Stötten sowie der SV Geisenried. Landesliga-Süd Meister Stötten setzte sich in der Liga souverän durch, gewann aber im direkten Vergleich mit Geisenried nur einmal knapp mit 6:5. In der Rückrunde trennten sich beide Teams im direkten Duell mit einem 5:5-Unentschieden. Für Spannung und die eine oder andere Überraschung sollte also gesorgt sein.


Jugend 19:

Bei der Jugend 19 qualifizierte sich im Norden schon frühzeitig der Titelverteidiger TSV Bergrheinfeld als Meister der Landesliga Nordbayern. Vizemeister wurde erstmals der TSV 66 Schonungen, der sich die Qualifikation vor gut einer Woche, bereits einen Spieltag vor Rundenschluss, sicherte. Der TSV Bergrheinfeld blieb ungeschlagen und wurde mit satten 9 Punkten Vorsprung auf Schonungen Meister der Landesliga Nord. Bergrheinfeld ist also haushoher Favorit auf den Titel bei der Jugend 19. Schonungen, um Trainer Julian Friedrich, wird sich dennoch Hoffnungen auf eine Überraschung machen und versuchen den ersten Auftritt auf einer Bayerischen Meisterschaft seit den 60er Jahren (!) so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Aus dem Süden sind der Meister TV Irsee und der TSV Lengenwang (Vize) qualifiziert. Während Irsee bereits viele Teilnahmen und somit auch viel Erfahrung in den letzten Jahren verbuchen konnte, wird Lengenwang, die die Runde mit 10 Punkten Rückstand auf Irsee abschlossen, als Außenseiter ins Turnier gehen. Im direkten Vergleich konnten allerdings beide Teams je einmal nur knapp gewinnen und so ein Turnier hat ja bekanntlich immer seine eigenen Gesetze. Alles andere als die Titelverteidigung für den TSV Bergrheinfeld mit ihrer Trainerin Nicole Triebel wäre jedoch eine faustdicke Überraschung.

Jugend 15:

Im Jugend 15-Bereich gab es mit Meister TSV Heidenfeld eine faustdicke Überraschung. Am letzten Spieltag gewann Heidenfeld mit Trainerfuchs Michael Geis gegen Bergrheinfeld mit 4:3, zog nach Punkten gleich und wurde dank des direkten Vergleichs Landesliga-Meister im Norden vor den favorisierten Bergrheinfelderinnen. Die junge Heidenfelder Mannschaft um die beiden treffsichersten Spielerinnen Celina Rothkamm und Anne Hümmer (beide mit je 37 Körben die Nr. 1 der Landesliga-Korbschützenwertung), sicherten sich damit seit vielen Jahren wieder einmal die Qualifikation zur Bayerischen und möchten von dort auch nicht ohne Medaille zurück kommen. Vize TSV Bergrheinfeld um Trainerin Hanna Rumpel, der die Meisterschaft knapp verpasste, möchte das natürlich bei der Bayerischen wieder geraderücken. Ein Favorit ist hier kaum auszumachen, aber die weitaus größere Erfahrung was Turniere angeht, könnte ein Vorteil für Bergrheinfeld werden. Die beiden Nordbayern-Vertreter treffen nun auf die Mannschaften vom Süd-Meister TSV Stötten und Vize SV Geisenried. Auch diese beiden Mannschaften waren punktgleich, Stötten aber durch zwei Siege im direkten Vergleich vorne. Süd-Meister Stötten wird versuchen ähnlich gut wie im Vorjahr aufzutreten, als man gegen Bergrheinfeld nur knapp mit 4:5 den Kürzeren zog und sich am Ende die Bronzemedaille sicherte. Vielleicht geht ja heuer noch etwas mehr. Wie stark die beiden Vertreter aus dem Allgäu diesmal wirklich sind, bleibt abzuwarten.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Bei Dimi
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Yummy
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.