Eisgeliebt
Kaufhof
Pure Club
AOK
Home / fuSWball / FB-Bergrheinfeld / Bergrheinfeld erwartet Mühlhausen: „Die Voraussetzungen sind nicht die schlechtesten!“

Bergrheinfeld erwartet Mühlhausen: „Die Voraussetzungen sind nicht die schlechtesten!“


Pabst Transporte

BERGRHEINFELD – Die Mannschaft der Stunde ist ausgerechnet der Nachbar aus Grafenrheinfeld, der sich mit zehn Punkten aus den letzten vier Partien ohne Niederlage ziemlich weit weg schoss von den Abstiegsplätzen. Aber auch beim TSV Bergrheinfeld läuft es richtig gut. Nach dem 3:0 bei Poppenhausen/ Kronungen belegt Wolfgang Haus Mannschaft Rang drei.

Und man hat bei einer Partie weniger nur drei Punkte Rückstand auf Kreisliga SW 1-Tabellenführer Stammheim, bei dem man unlängst verlor. Nun kommt am Sonntag der SV Mühlhausen/ Schraudenbach in die Rothbier-Arena. Das ist der Tabellenvierte, der zuletzt gegen Nordheim/Sommerach gewann und der nur einen Zähler weniger auf dem Konto hat. Vor dieser Partie sprach anpfiff.info mit Hau über diverse Themen.

Herr Hau, zwei 3:0-Siege zuletzt, dazwischen ein 1:1 beim einstigen Tabellenführer in Altbessingen: Haben Sie sich von der Niederlage in Stammheim ganz schnell erholen können?
Wolfgang Hau: Das Spiel in Stammheim war einfach schwach von unserer Seite, Stammheim war hier bissiger und hat verdient gewonnen. Solche Spiele hat man mal, aber zum Glück konnten wir uns in den folgenden Spielen wieder von einer besseren Seite zeigen.


DB Die Bahn Bayern-Ticket

Der FC Gerolzhofen schaffte seinen allerersten Auswärtssieg ausgerechnet nun in Stammheim, machte so das Meisterschaftsrennen wieder völlig offen. Haben Sie sich gewundert, als Sie davon hörten?
Wolfgang Hau: In dieser Liga kann ja fast jeder jeden schlagen. Gerolzhofen hat eine starke Mannschaft, die beste Abwehr der Liga und von daher kam der Sieg nicht überraschend. Keine Mannschaft der Liga wird alle restlichen Partien gewinnen.




Ist das Rennen vorne nun wieder komplett offen? Noch immer können ja eigentlich zehn Mannschaften aufsteigen…
Wolfgang Hau: Ja sicher, das zeigt alleine der Blick auf die Tabelle. Ich denke die Situation wird bis zum Ende so bleiben, da ist alles offen.

Nun geht es gegen den SV Mühlhausen/Schraudenbach. Wieder eine ganz wegweisende Partie?
Wolfgang Hau: Ja sicher, Mühlhausen hat nach dem Winter die meisten Punkte aller Mannschaften geholt und ist in der gleichen Situation wie wir. Wer da gewinnt, macht einen weiteren wichtigen Schritt nach vorne.

Das Hinspiel ging an den Gegner, anpfiff.info war damals in Schraudenbach live dabei. Welche Erinnerungen haben Sie an dieser Partie?
Wolfgang Hau: Es war ein ähnliches Spiel wie in Stammheim mit einer schwächeren Leistung von uns. Der Sieg von Mühlhausen war damals verdient.

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info brachte dieses Interview bereits Mitte der Woche – mit zahlreichen weiteren Fotos. anpfiff.info kümmert sich rund um die Uhr um den unterklassigen, lokalen Fußball der Region in und um Schweinfurt. Momentan besteht die Möglichkeit, mit einem Gratis-Probeabo das Portal zu beschnuppern.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Fahr´ mal mit dem Zug hin: Das Meeresaquarium Nautiland in Sonneberg und die Erlebniswelt Feengrotten in Saalfeld

SAALFELD / SONNEBERG - Mit dem Regioticket Franken-Thüringen kann man zu fünft schon für 9,20 Euro pro Person einen Tag lang zwischen Würzburg, Schweinfurt, Bamberg und Nürnberg durch Nordbayern Zug fahren und dabei auch zahlreiche Orte in unserem Nachbar-Bundesland bereisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.