Home / SW-City-News / Deutsche Sprintmeisterschaft im Oktober: Bekommt der Ruder-Club Franken den Zuschlag, unterstützt die Stadt Schweinfurt mit 25.000 Euro
Foto: Ruder Club Franken

Deutsche Sprintmeisterschaft im Oktober: Bekommt der Ruder-Club Franken den Zuschlag, unterstützt die Stadt Schweinfurt mit 25.000 Euro


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Bei der Sitzung des Schweinfurter Stadtrats am Dienstagnachmittag im Konferenzzentrum auf der Maininsel geht es unter anderem um ein Event im Oktober nächsten Jahres nicht weit von dieser Örtlichkeit entfernt. Nach 2001 will der Schweinfurter Ruder-Club Franken von 1882 e.V. wieder einmal die Deutsche Sprintmeisterschaft veranstalten.

Und für diese Rennen vom 7. bis 9. Oktober 2022, für die man bald schon den Zuschlag seitens des Verbandes erwartet, beantragte der Verein nun einen Zuschuss, den die Stadträte mutmaßlich am Dienstag gewähren werden. Hier Sachdarstellung und Beschlussvorschlag aus der Vorlage im Wortlaut.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Der Schweinfurter Ruder-Club Franken von 1882 e. V. beantragte bei der Stadt Schweinfurt mit Schreiben vom 22.11.2021, ihm einen Zuschuss für die Ausrichtung der Deutschen Sprintmeisterschaft im Rudern von 7. bis 9. Oktober 2022 in der Stadt Schweinfurt in Höhe von 25.000 € zu gewähren.


Die Deutsche Sprintmeisterschaft ist tatsächlich die einzige Deutsche Meisterschaft im Rudern, bei der alle Bootsklassen vom Einer bis zum Achter in großer Anzahl vertreten sein werden und somit viele Boote aus ganz Deutschland in die Stadt Schweinfurt lockt. Erwartet werden in Schweinfurt von Freitag bis Sonntag zwischen 700 und 1.000 Sportler mit ihren Betreuern.

Durch die Kürze der Strecke (ca. 350 m) sind die Rennen extrem schnell und garantierten damit höchste Spannung. Unter den Teilnehmern werden auch aktuelle Bundeskaderathleten, aktuelle und ehemalige Olympiateilnehmer sowie Welt- und Europameister sein.

Der Ruder-Club Franken wird zwar erneut sein großes, ehrenamtliches Helferteam aufbieten, um diese Veranstaltung reibungslos abzuwickeln, trotzdem ist die Ausrichtung für den Verein ein erheblicher Kraftakt, bei dem es nicht ohne finanzielle Unterstützung geht. Üblicherweise finden diese Sprintmeisterschaften auf künstlichen Gewässern statt. In der Stadt Schweinfurt soll die Deutsche Sprintmeisterschaft im Rudern aber auf dem Main aufgerichtet werden.

Dies macht deren sie noch aufwändiger: Verlangt werden beispielsweise zusätzliche Begleitmotorboote (Katamarane) mit geringem Wellenschlag. Weiter sind ca. zwanzig Schiedsrichter aus ganz Deutschland unterzubringen und zu versorgen. Zudem müssen auch Vorkehrungen gegen schlechtes Wetter (Zelte für die Versorgung auch der Sportler) getroffen werden. Es werden zudem professionelle Start- und Zieleinrichtungen vom Ausrichter erwartet. Neben den üblichen Kameras erfolgen Übertragungen auch mit Hilfe von Drohnen.

Der Verein hat tatsächlich bereits im Jahr 2001, bei der letzten Ausrichtung der Deutschen Sprintmeisterschaft im Rudern in der Stadt Schweinfurt, einen Zuschuss von der Stadt Schweinfurt erhalten.

Nach Abschnitt II Nr. 5 der vom Stadtrat der Stadt Schweinfurt beschlossenen Sportförderrichtlinien (SFR) können besondere Sportveranstaltungen gefördert werden. Zu solchen Veranstaltungen zählen nach Abschnitt II Nr. 5.1 SFR auch „Bayerische Meisterschaften oder höher“ (Spiegelstrich 2) oder solche, „die eine herausragende Wirkung für den Sport oder die Stadt haben und die von einem Verein ausgerichtet werden“ (Spiegelstrich 3). Die Förderung kann nach Abschnitt II Nr. 5.2 SFR auch in „dem Gewähren von Zuschüssen zur Behebung oder Milderung eines Defizits“ bestehen.

Für die Ausrichtung der Deutschen Sprintmeisterschaft im Rudern von 7. bis 9. Oktober 2022 in der Stadt Schweinfurt wird mit Gesamtkosten von ca. 60.000 € gerechnet. Der Zuschuss der Stadt Schweinfurt dient dazu, die entstehenden Kosten zu decken und ein Defizit für den Verein durch die Ausrichtung zu vermeiden.

Da der Verein auch im Jahr 2001 bei der Ausrichtung der Deutschen Sprintmeisterschaft im Rudern in der Stadt Schweinfurt einen Zuschuss von der Stadt erhielt, die hochkarätige Veranstaltung nicht zuletzt wegen der medialen Begleitung herausragende Bedeutung für den Sport und insbesondere für die Stadt Schweinfurt sowie Strahlkraft in der ganzen Bundesrepublik Deutschland hat, wird vorgeschlagen, einen Zuschuss in Höhe von 25.000 € zu gewähren.

Beschlussvorschlag:

1. Die Stadt Schweinfurt gewährt dem Schweinfurter Ruder-Club Franken von 1882 e.V. im Falle der Ausrichtung der Deutschen Sprintmeisterschaft im Rudern in der Stadt Schweinfurt von 7. bis 9. Oktober 2022 einen Zuschuss in Höhe von maximal 25.000 €.

2. Die Mittel werden der Sportverwaltung im Haushaltsjahr 2022 planmäßig zur Verfügung gestellt.

3. Hierzu werden im Teilhaushalt 11 Kostenträger 421000 Sachkonto 531801 Zuwendungen und Zuschüsse für laufende Zwecke an übrige Bereiche zusätzlich 25.000 € zum bisherigen Ansatz in Höhe von 125.000 €, insgesamt also 150.000 €, im Haushalt 2022 eingestellt.

Foto: Ruder Club Franken

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!