Home / Specials / Mighty Dogs / Die Mighty Dogs erwarten zu Gulasch mit Semmelknödel, aber ohne Joey Sides die Tigers aus Bayreuth

Die Mighty Dogs erwarten zu Gulasch mit Semmelknödel, aber ohne Joey Sides die Tigers aus Bayreuth


Sparkasse

SCHWEINFURT – Im vierten Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Bayernliga-Saison treffen die Mighty Dogs am Sonntag, den 25. September, auf den EHC Bayreuth um Headcoach Florian Müller. Der EHC tritt in der kommenden Spielzeit erneut in der 5. Liga an, nachdem sich die Oberfranken am vorletzten Spieltag der vergangenen Landesliga-Saison mit einem knappen 3:2 Erfolg, bei der zweiten Garnitur der Selber Wölfe den verdienten Klassenerhalt sichern konnten.

Nach dem Duell mit Pegnitz war Headcoach Andreas Kleider trotz der 4:5-Heimniederlage am Freitagabend gegen den Ligarivalen durchaus zufrieden mit seiner Mannschaft: „Insgesamt war ich mit der Einstellung und auch dem Spiel meiner Mannschaft zufrieden. Wir sind im ersten Drittel sehr schwer ins Spiel gekommen und hatten dann ab dem zweiten Drittel deutlich mehr vom Spiel. Einige Chancen wurden erspielt und hätten natürlich auch besser verwerten können. Vor zwei Wochen hatte ich ja bereits gesagt, dass die Jungs in ein Loch fallen werden und das ist jetzt dieses Wochenende. Seit zwei Wochen trainieren wir täglich und zeitweise auch zweimal am Tag. Und wenn Du dann Freitagabend gegen Pegnitz spielst, merkst Du das in deinen Beinen. Auch der Kopf macht da nicht immer so mit, wie man es vielleicht von sich selbst erwartet. Meine Mannschaft hat dennoch Willen und Kampfgeist gezeigt. Es ist natürlich nicht schön gewesen, dass wir teilweise einfache Tore kassiert haben.“


Adventsmarkt Serrfeld

Gegen den Landesligisten erwartet Andreas Kleider ein ähnliches Spiel wie am Freitag gegen den EV Pegnitz: „Auch das Spiel werde ich unter anderem für die Kondition nutzen. Quasi ein Training im Spiel. Ab Montag liegt der Fokus dann auf den Saisonstart und da zähl ich das Derby gegen Haßfurt vor hoffentlich großer Kulisse dazu. Da werden wir das Training entsprechend anpassen und vermehrt auf Taktigk und so weiter eingehen. Für mich ist das Spiel gegen den ESC am Freitag das erste „Punktspiel“ und so werde ich auch die Partie angehen.“


Alle warten natürlich auf den Neuzugang aus den USA, Joey Sides. Auch am Sonntag muss man noch ohne den US-Amerikaner auskommen, der Sonntag in der Früh in Frankfurt landen wird.

Spieler im Fokus

Patrick Hegenbarth – Sieben Spiele für die Mighty Dogs

Der 21-jährige Verteidiger hatte seine Nachwuchslaufbahn in Bayreuth begonnen. Nach weiteren Jugendstationen in Iserlohn, Regensburg und Düsseldorf schaffte er 2017 den Sprung in die USA, wo er bei den Carolina Hurricanes Juniors weiter ausgebildet wurde. Zur Saison 2021/22 wechselte der gebürtige Kulmbacher nach Schweinfurt, wo er jedoch Schwierigkeiten hatte, seine begonnene Ausbildung und das Eishockeyspielen in der Bayernliga unter einen Hut zu bringen und löste seinen Vertrag nach sieben Partien wieder auf. Um die Jahreswende kam er dann zum EHC Bayreuth zurück und schloss sich der Landesliga Mannschaft der Tigers an. Hier absolvierte er bis Saisonende zehn Spiele, in denen ihm ein Tor gelang.

Hinweise zum Heimspiel – 25.09.2022

Einlass: 17:00 Uhr
Bully: 18:00 Uhr
TV: https://sportdeutschland.tv/mighty-dogs-schweinfurt

Overtime-Special: Gulasch mit Semmelknödel und einem Getränk: 13 Euro


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!