Home / Slider / Die Ringer nach dem Abstieg: Gleich mal ein Schonunger Kantersieg im Schnellverfahren

Die Ringer nach dem Abstieg: Gleich mal ein Schonunger Kantersieg im Schnellverfahren


Sparkasse

SCHONUNGEN – Zum Auftakt vor den offiziell 250 Zuschauern hatte der mehr oder weniger freiwillige Absteiger in die Landesliga der Ringer keine große Mühe. Der RSV Schonungen besiegte auf dem Weg zurück in die Bayernliga die Burgebracher Reserve mit 37:16.

Die Fans sahen zehn Kämpfe, bei vier weiteren hatte beide Teams je zwei Mal die Gewichtsklasse unbesetzt. Gerade mal etwas länger als eine halbe Stunde dauerte die reine Kampfzeit. Ungewöhnlich war auch, dass mit Thomas Rösner ein Schonunger als Kampfrichter tätig war. Nur zwei der zehn Kämpfe gingen über die volle Zeit: Nino Puhalo und Andreas Hümpfer kamen so für die Hausherren zu Punktsiegen. Ansonsten gab es technische Überlegenheiten oder Schultersiege.


Auto-Motorrad AMS Schauer

Ringen, Landesliga Nord: RSV Schonungen – TSV Burgebrach 2: 37:16


Für Schonungen punkteten: Alexandru-Vasile Mandica (8), Florian Doile (8), Tobias Doile (8), Gabriel Gamsat Klein (4), Tobias Hofmann (4), Nino Puhalo (3), Andreas Hümpfer (2); ohne Punkte: Linus Gerhardt

Die zweite Mannschaft setzte sich mit dem 33:16 gegen den TV Unterdürrbach gleich mal an die Tabellenspitze der Gruppenoberliga Nord. Hier punkteten Abduluakhid Tileules (8), Marin Periteanu (7), Oliver Gräb (5), Niklas Justus (4), Julian Topf (4), Robert Konschu (4) und Markus Schäfer (1). Einzig Darren Thiergärtner ging leer aus.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!