Home / Slider / DJK-Basketballer sind wieder in der Spur und besiegen Heuchelhof im Derbdy deutlich

DJK-Basketballer sind wieder in der Spur und besiegen Heuchelhof im Derbdy deutlich


AOK - Arztpraxis zu?

WÜRZBURG / SCHWEINFURT – Nach der frustrierenden Heimniederlage in der vergangenen Woche gegen Weiden und allgemein nicht immer überzeugenden Leistungen an den letzten Spieltagen, wollten die Bayernliga-Basketballer der DJK Schweinfurt im Unterfrankenderby beim SC Würzburg Heuchelhof mit einer deutlichen Leistungssteigerung zeigen, dass die Mannschaft besser ist, als sie sich zuletzt präsentierte.

Dies sollte bis auf einen kleinen Durchhänger im zweiten Viertel auch gelingen. Die DJK präsentierte sich gegen die junge Heuchelhofer Mannschaft, die sich zum Großteil aus Spielern aus der Nachwuchsbundesliga zusammensetzt, von Anfang hoch konzentriert.


Stellenangebote

Die Pressverteidigung der Gastgeber über das ganze Feld wurde häufig schnell überspielt und von den gut treffenden Schweinfurtern zu Punkten genutzt. Auch in der Verteidigung agierte man konsequent, half sich gegenseitig und ließ wenige freie Würfe zu. Nach einem furiosen Anfangsviertel führte man so schon mit 30:10.

Auch in den zweiten zehn Minuten blieb man zunächst fokussiert und konnte die Führung auf zwischenzeitlich fast 30 Punkte ausbauen. Vielleicht mit dem Hintergedanken, dass dies schon eine Vorentscheidung darstellen könnte, ließ man gegen Ende der Halbzeit ein wenig nach, was von den taktisch und technisch gut geschulten Gastgebern direkt mit einigen erfolgreichen Dreipunktewürfen bestraft wurde. Heuchelhof konnte die Führung bis zur Pause somit auf 47:33 aus Schweinfurter Sicht verkürzen.


Nach der Halbzeit fand man aber dann die von den Trainern auch in der Pausenansprache angemahnte Spannung wieder und setzte sich Punkt für Punkt ab. Insbesondere wurden die Vorteile unter dem Korb genutzt, wo der Schweinfurter Centerspieler Tim Zenger mit insgesamt 30 Punkten nicht zu stoppen war. Aber auch ansonsten lief der Ball gefällig durch die eigenen Reihen und die DJK spielte die Partie dann souverän zu Ende. Letztlich gewann man deutlich mit 95:66 und zeigte dabei eine weitestgehend überzeugende Leistung, die in jedem Falle eine deutliche Steigerung zu den letzten Partien darstellte.

Erfreulich war dabei, dass sich die offensive Last wieder auf viele Schultern verteilte, was in der letzten Saison eine der großen Stärken der DJK war. Zwar ragte der glänzend aufgelegte Tim Zenger natürlich heraus, jedoch konnten neben ihm noch vier weitere Spieler zweistellig punkten, mit Felix Hockgeiger erzielte ein weiterer Spieler zudem neun Zähler.

Auf diese positive Leistung gilt es nun aufzubauen, um auch in der nächsten Woche erfolgreich zu sein. Im Heimspiel am Samstag den 23.11.2019 hat man dann den stets unangenehm zu spielenden ATS Kulmbach (4-3 Bilanz, 4. Platz) zu Gast. Tip-Off zu der Partie in der DJK-Halle an der Bellevue ist um 18:00 Uhr.

Basketball-Bayernliga: SC Würzburg Heuchelhof – DJK Schweinfurt 66:95 (33:47)

Für die DJK spielten und punkteten:
Tim Zenger 30 Punkte, Tom Ludwig 15 (1 Dreier), Finn Ludwig 13, Benedikt Weber 12 (2), Marcel Rink 11, Felix Hockgeiger 9 (3), Jan Seume 3 (1), Georgios Gousis 2, Vlatko Andonov.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Yummy
Eisgeliebt
Bei Dimi
Pinocchio
Pure Club
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.