Home / Slider / Er hinterlässt eine große Lücke: Faustball-Bayern trauert um Hans Dauch

Er hinterlässt eine große Lücke: Faustball-Bayern trauert um Hans Dauch


Sparkasse

SCHWEINFURT – Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung. Betroffen und traurig musste ganz Faustball-Deutschland am 7. Juli 2020 erfahren, dass nun ein heller Stern den Faustballhimmel erleuchtet. Hans Dauch ist nach schwerer Krankheit von uns gegangen. Nicht nur der BTSV, sondern ganz Faustball-Bayern trauert um einen fairen Sportfreund und treuen Weggefährten.

Dieser Nachruf kommt von Nico Bitsch und dem Landesfachausschuss, Helga Wegner mit allen Bayernauswahltrainern und im Namen aller Faustballer in ganz Bayern:


AOK - Keine Kompromisse

Bis zum Schluss hatte man gehofft, dass er sich von der Krankheit erholt und die Faustballer noch lange mit seiner Fachkompetenz, mit seinem ehrlichen und freundlichen Wesen und vor allem mit seinem Humor begleiten wird. Dieser Wunsch blieb leider unerfüllt.


Hans‘ Weg war nicht nur geprägt von eigenem sportlichen Erfolg, sondern auch von großem Engagement bezüglich organisatorischer Aufgaben und der Übernahme von Ämtern auf Funktionärsebene.

Seine Faustballkarriere begann im Oktober 1960 bei der TG 1848 Schweinfurt. An zahlreichen Meisterschaften im Jugendbereich nahm Hans Dauch mit Erfolg teil. Höhepunkt war im Jahr 1966 der Gewinn der Bayerischen Jugendmeisterschaft. Auch im Prellball versuchte sich Hans Dauch und wurde prompt Bayerischer Jugendmeister. 1968 schloss er sich dem FC 05 Schweinfurt an, dem er bis zum Schluss die Treue hielt. Im Kreis Schweinfurt war er Kreisvorsitzender, Kreispressewart, Kreisschriftführer und Kreisfachwart Faustball. Man kam also an ihm nicht vorbei.

Dem Bezirk Unterfranken stellte er ebenfalls seit 1979 als Bezirksfachwart seine Arbeitskraft zur Verfügung. Bei zahlreichen Bezirksmeisterschafen und anderen Veranstaltungen bewies er seine Fachkompetenz und sein organisatorisches Geschick.

Auch auf Landesebene blieben seine Fähigkeiten nicht verborgen. 1997 erfolgte seine Berufung zum Landesfachwart Faustball, den er bis 2018 innehatte. In dieser Zeit hat er sich als Organisator und Leiter zahlreicher Bayerischer und Süddeutscher Meisterschaften als Meister seines Faches bewiesen. In seiner Funktion als Delegationsleiter beim „Großen Deutschlandpokal“ war sicherlich der Höhepunkt der Gewinn der „Deutschen Junioren-Meisterschaft der Landesturnverbände“ im Jahr 2006.

Ganz ohne ein Amt ging es jedoch ab 2018 auch nicht und somit war er Landesfachkassenwart und stellvertretender Landesfachwart Faustball. Als Dank und Anerkennung wurde er hierfür mit der Goldenen Ehrenmedaille, der höchstmöglichen Auszeichnung im BTSV, geehrt.

Hans Dauch hat den Faustballsport im BTSV über viele Jahre hinweg geprägt und hinterlässt nun eine Lücke, die nur schwer zu schließen ist. Die Zusammenarbeit mit ihm beruhte stets auf einem freundschaftlichen Umgang und auf Zusammenhalt in der Faustballfamilie. Zuletzt hat er im BTSV sieben Ämter begleitet, für die es nun einen würdigen Nachfolger zu finden gilt.

Hans hinterlässt aber nicht nur auf organisatorischer und Funktionärsebene eine große Lücke. Seine Anwesenheit bei Meisterschaften und Lehrgängen, die stets geprägt war von Geselligkeit und humorvollem Miteinander werden wohl alle bayerischen Faustballer vermissen. Bei ihm stand zu jeder Zeit der faire Spielgedanke im Vordergrund und für nahezu jedes Anliegen hatte Hans ein offenes Ohr. Hans ist und bleibt für immer unvergessen und die Erinnerung an ihn wird den Faustballhimmel stets hell erleuchten.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Eisgeliebt
Maharadscha
Yummy
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.