Home / Slider / Erfolgreiche Schweinfurter Läuferinnen bei den Bayerischen Meisterschaften

Erfolgreiche Schweinfurter Läuferinnen bei den Bayerischen Meisterschaften


Sparkasse

KITZINGEN / SCHWEINFURT – Am Wochenende des 14. und 15. Juli fanden im Sickergrundstadion in Kitzingen die Bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften für die Altersklassen U16 und U23 statt. Vier Schweinfurter Leichtathletinnen hatten im Verlauf der Saison die Qualifikationsnormen erfüllt und durften teilnehmen.

Stefanija Filipovski (FC Schweinfurt 1905) ging in der jüngsten Altersklasse W14 in ihrer Spezialdisziplin, dem 800m-Lauf, an den Start. Ihre Qualifikationszeit reichte nicht ganz für den schnelleren Zeitendlauf und so musste Filipovski im B-Lauf eine gute Zeit vorlegen. Und dies gelang ihr eindrucksvoll: Die Athletin des FC Schweinfurt ging vom Start weg ein sehr hohes Tempo an, dem keine Konkurrentin gewachsen war. Bei ihrem klaren Start-Ziel-Sieg erfreute Filipovski mit einer fast ebenso schnellen zweiten Runde und der fantastischen Zeit von 2:25,18 min. Damit verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung um über acht Sekunden. Nach bangen Minuten des Wartens während des A-Finales war die Freude groß: Stefanija Filipovski hatte völlig überraschend die Bronzemedaille gewonnen und die Silbermedaille nur um vier Hundertstelsekunden verpasst. Bayerische Meisterin wurde Lara Sophie Sievert (LG Eckental) mit 2:21,40 min.


Mezger

Jana Vollert (TG 1848 Schweinfurt), frisch gebackene bayerische Vizemeisterin über 1500m in ihrer Altersklasse U20, ging in Kitzingen in der höheren Altersklasse U23 über 3000m an den Start. Gerne wollte sie auch auf dieser Strecke die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften erfüllen, die sie über 1500m bereits hatte. Nach sehr schnellen ersten Runden konnte Vollert das Tempo nicht ganz halten und mit 10:33,81 min die erforderliche Norm leider nicht unterbieten. Der Gewinn der Bronzemedaille in der älteren Konkurrenz zeigt aber einmal mehr die Stärke der bald volljährigen TG-Läuferin. Auch sie verfehlte die Silbermedaille nur um wenige Zehntelsekunden, Gold ging an Maria Kerres (SWC Regensburg) mit 9:54,87 min.


Die noch 12-jährige Johanna Baunach (DJK Schweinfurt) durfte altersbedingt erstmals an Bayerischen Meisterschaften teilnehmen, musste aber in der Jugend W14 einen Jahrgang höher starten. Im Bewusstsein der Stärke ihrer Konkurrentinnen lief Baunach über 2000m mutig in einer großen Gruppe das schnelle Anfangstempo der Favoritin mit, wurde in der zweiten Rennhälfte zwar etwas langsamer, kämpfte sich aber ausgezeichnet bis zum Ziel und wurde mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 7:21,92 min sowie einem sehr guten 7. Platz belohnt. Einziger Wehrmutstropfen: In der gemeinsam gestarteten noch höheren Altersklasse W15 hätte die DJK-Läuferin mit ihrer Zeit die Silbermedaille gewonnen.

Eriona Hoti (FC Schweinfurt 1905) ging in der Jugend W14 über 80m Hürden an den Start. Mit 13,51 Sekunden blieb sie unter ihren Möglichkeiten und schied im Vorlauf aus.

Alle Ergebnisse finden Interessierte unter ladv.de/ergebnisse/43416/Bayer.-Meisterschaften-U23-und-U16-2018-Ergebnisliste-Kitzingen-2018.htm

Auf dem Foto von Michael Baunach – die erfolgreichen Läuferinnen von links: Johanna Baunach (DJK), Stefanija Filipovski (FC 05) und Jana Vollert (TG 48).



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Ozean Grill
Geiselwind oben
Yummy
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.