Home / Slider / Es bleibt bei der Bayernliga: Wie erwartet verzichten die Schweinfurter Basketballer auf den Aufstieg

Es bleibt bei der Bayernliga: Wie erwartet verzichten die Schweinfurter Basketballer auf den Aufstieg


Sparkasse

SCHWEINFURT – Wie erwartet nehmen die Basketballer der DJK Schweinfurt als Meister ihr Aufstiegsrecht nicht wahr und treten auch in der kommenden Saison in der Bayernliga Nord an. Los geht´s am Freitagabend, den 30. September, in der DJK-Halle mit dem Heimspiel gegen den TSV Breitengüßbach 2.

Die erste Auswärtsreise führt am 16. Oktober zum SV Oberdürrbach, Heimspiel zwei findet am 22.10. gegen den ATS Kulmbach statt. Weitere Gegner in der diesmal nur zehn Teams umfassenden Liga sind die TG 48 Würzburg, die Aschaffenburg Baskets 2, die Regnitztal Baskets 2, die kurtz ersa baskets Würzburg Grombühl, die Bischberg Baskets und der BBC Coburg 2.


Mezger



In der 2. Regionalliga Nord, für die sich die Schweinfurter sportlich qualifiziert hatten, treten nun ohne die DJK an: Dresden Titans 3, BG Litzendorf, GGZ Basket Zwickau, NINERS Chemnitz 2, Baunach Young Pikes, BC Erfurt, BIG Rockets Gotha, TenneT young heroes Bayreuth 2, USC Leipzig


Noch eine Etage weiter oben in der 1. Regionalliga finden sich folgende teils hochinteressante Vereine: Aschaffenburg Baskets, Culture City Weimar / Jena 2, Dresden Titans 2, Regnitztal Baskets, s.Oliver Würzburg Akademie, TG SPRINTIS Veitshöchheim, TSV Tröster Breitengüßbach, TTL Basketball Bamberg


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!