Home / Ort / Euerbach / Euerbach/Kützberg hat Großes vor: Aufstieg bitte – aber nicht wieder über die Relegation

Euerbach/Kützberg hat Großes vor: Aufstieg bitte – aber nicht wieder über die Relegation


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

EUERBACH / KÜTZBERG – Vier Punkte Rückstand auf den FC Bad Kissingen haben die Fußballer des SV Euerbach/Kützberg. Das klingt aufholbar, das riecht nach einer tollen Restsiaon in der Bezirksliga. Spannend wird´s gleich an diesem Sonntag: Denn in Euerbach gastiert der Überraschungs-Vierte aus Dampfach.

Nach „nur“ sieben Landesligatoren läuft es für Thomas Heinisch wieder bestens. Der 26-Jährige steuerte bereits 17 Saisontore bei. Nach Bad Kissingens Andrei Puscas (19) ist er Goalgetter Nummer zwei in der Bezirksliga. Und daher bestens geeignet für ein paar Fragen vor Re-Match eins.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Heinisch war schon dabei, als der SV vor zwei Saisons über vier Relegationsspiele gegen erst den Würzburger FV 2 und dann den TuS Röllbach in die Landesliga aufstieg, um dann ein Jahr später wieder über die Relegation und deutlich gegen den FC Fuchsstadt den Platz wieder verlassen zu müssen.


Herr Heinisch, wie beurteilen Sie das erste Halbjahr Ihres Vereins zusammenfassend?
Thomas Heinisch: Zusammenfassend auf jeden Fall positiv. Es ist natürlich nicht alles perfekt gelaufen, jedoch haben wir uns eine gute Ausgangsposition für die restlichen Spiele geschaffen, um das Saisonziel Aufstieg zu erreichen.

Was war der bisherige Höhepunkt für Ihr Team in der Runde?
Thomas Heinisch: Höhepunkt war ganz klar der Sieg gegen Bad Kissingen. Dort haben wir einer unserer besten Spiele gezeigt.

Und was war der Tiefpunkt?
Thomas Heinisch: Die Heimniederlage gegen Strahlungen würde ich sagen. Hier haben wir eigentlich auch ganz gut gespielt und erst kurz vor Schluss das Gegentor kassiert.

Wie erklären sich Heimniederlagen gegen Strahlungen oder auch gegen Ramsthal, wenn man dafür auswärts in Bad Kissingen gewinnt?
Thomas Heinisch: Das ist immer schwer zu sagen. Allerdings ist es immer nicht ganz so einfach gegen Mannschaften, die sich defensiv sehr kompakt präsentieren.

In welchen Bereichen müssen Sie sich nach der Winterpause dringend steigern?
Thomas Heinisch: Allgmemein sind wir in einer sehr guten Verfassung, allerdings fehlt uns noch etwas die Konstanz in den Spielen. Die angesprochenen Niederlagen gegen Strahlungen oder Ramsthal dürfen uns einfach in der verbleibenden Runde nicht mehr passieren.

Das ausführliche Interview mit ganz vielen weiteren Fragen und Antworten veröffentlicht das fränkische Fußball-Portal www.anpfiff.info, das es sich zum Ziel gesetzt hat, in dieser Winterpause Halbzeit-Interviews mit ALLEN Vereinen der Region in und um Schweinfurt zu führen. Und wie man die Jungs von dem Portal kennt: Das wird klappen!


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.