Home / Slider / Faustball mal so, mal so…: 2:5-Heimniederlage gegen den TSV Calw, 5:1-Auswärtssieg in Augsburg

Faustball mal so, mal so…: 2:5-Heimniederlage gegen den TSV Calw, 5:1-Auswärtssieg in Augsburg


Sparkasse

SCHWEINFURT / AUGSBURG – Überhaupt nicht ins Spiel kam der TV Oberndorf am Samstag gegen den TSV Calw. Nach einem 0:4 Rückstand bäumte sich der TVO zwar nach auf und verkürzte auf 2:4. Am Ende musste man sich aber in der Fautball-Bundesliga den starken Schwaben mit 2:5 geschlagen geben.

TV Oberndorf – TSV Calw 2:5 (6:11, 6:11, 9:11, 7:11, 11:8, 11:8, 9:11)


Wolf-Moebel

Der TVO begann gut und führte mit 2:0. Danach allerdings schlichen sich im gesamten Spiel unerklärliche Fehler ein. Calw, angeführt von einem starken Raphael Schlattinger, nutzte dies und ließ dem TVO mit 11:6 keine Chance. Der 2. Satz verlief bis zum 4:4 ausgeglichen. Mit 5 Punkten in Folge bauten die Schwaben den Vorsprung aus und gewannen auch diesen Satz. Im 3. Satz konnte das TVO-Team bis zum 9:9 mithalten. Am Ende sicherten sich die Gäste mit einem glücklichen 11:9 die 3:0 Führung zur 1. Satzpause.

Aus dieser kam der TVO verstärkt und führte mit 4:1 und 6:4. Es langte trotzdem nicht zum Satzgewinn. Mit 7:11 ging auch dieser Satz verloren. 0:4 aus Oberndorfer Sicht lautete der Zwischenstand. Trainer Joachim Sagstetter: „Wir hatten jetzt nichts mehr zu verlieren. Ziel war es jetzt, noch möglichst viele Sätze zu gewinnen.“ Mit 7:1 führte der TVO im anschließenden Satz und sah schon wie der sichere Satzgewinner aus. Einige Fehler beim TVO halfen den Schwaben zum 7:7 Ausgleich. Am Ende gewann der TVO glücklich mit 11:8 und sicherte sich den ersten Satzgewinn.


Im 6. Satz führte der Calw wieder zu Beginn, Oberndorf glich aus und hatte am Ende mit 11:8 die Nase vorne. Mit 2:4 ging es in die 2. Satzpause. Hoffnung keimte auf. Im 7. Satz führte der TVO ab Mitte des Satzes immer knapp. Typisch für dieses Spiel war dann eine 9:11 Satzniederlage und damit die 2:5 Heimniederlage.

Am Tag darauf trat der TVO beim Aufsteiger TV Augsburg an und gewann nach drei starken Sätzen zu Beginn am Ende mit 5:1. Mit diesem Sieg bleibt der TVO weiter im Rennen um einen der drei DM-Plätze.

TV Augsburg – TV Oberndorf 5:1 (0:11, 6:11,8:11,11:8, 11:13, 14:15)

Stark begann der TVO in Augsburg und ließ dem Gegner im 1. Satz mit 11:0 nicht den Hauch einer Chance. Auch im 2. Satz beherrschte der TVO das Spiel und kam mühelos zur 2:0 Satzführung. Im 3. Satz hielt Augsburg bis zum 4:4 mit. Dann war wieder der TVO zur Stelle und sicherte sich mit einem 11:8 die 3:0 Pausenführung.

Schweinfurt kam gut aus der Pause und führte schnell 8:3. Dann gelang nichts mehr und die Schwaben holten sich mit 8 Punkten in Folge den Satzgewinn. Im 5. Satz begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Oberndorf wehrte beim 9:10 einen Satzball ab. Glücklich ging dieser Satz dann mit 13:11 noch an den TVO. Im 6. Satz lagen die Schwaben immer knapp vorne und hatten insgesamt 3 Satzbälle. Oberndorf nutzte dann den zweiten Spielball zum 15:14 und stellte den 5:1 Endstand her.

Trainer Joachim Sagstetter: „Augsburg war heute nach der Satzpause ein starker Gegner. Trotzdem geht der Sieg, wenn auch nicht in dieser Höhe, in Ordnung.“

Das Team: Fabian Sagstetter, Oliver Bauer, Jaro Jungclaussen, Florian Dworaczek, Robin Göttert, Maximilian Lutz, Janne und Johann Habenstein

Auswärtshürde Offenburg

Der TVO beendet am Sonntag in Offenburg die Vorrunde. Danach wird die Liga wieder in zwei Gruppen geteilt. Die vier erstplatzierten Mannschaften spielen die drei DM-Teilnehmer aus, die anderen die beiden Absteiger. Für den TVO stehen die Chancen auf Platz 1 – 4 nicht schlecht. Mit einem Sieg ist man auf jeden Fall dabei, auch eine Niederlage könnte die Qualifikation bedeuten. Hier kommt es unter Umständen auf die Ergebnisse der anderen Partien an. Kapitän Fabian Sagstetter: „Wir wollen es natürlich aus eigener Kraft schaffen. Offenburg ist allerdings sehr stark. Sie konnten unlängst den TSV Calw mit 5:3 besiegen. Es wird also sicher ein schwieriges Spiel für uns.“ Die Vorzeichen stehen gut, da der TVO kann am Wochenende auf alle Spieler zurückgreifen kann.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Pinocchio
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Yummy
Ozean Grill
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

11 x ausgezeichneter Biergenuss beim International Craft Beer Award 2019: Kundmüller aus Weiher hat die Mundknüller

NEUSTADT AN DER WEINSTRASSE / WEIHER - Große Freude bei der Preisverleihung des Meininger’s International Craft Beer Awards in Neustadt an der Weinstraße: Roland und Oswald Kundmüller durften auf der Bühne sage und schreibe elf Medaillen entgegennehmen, darunter die zwei besonderen Platin-Auszeichnungen für den Weiherer Bock und den Gemeinschaftssud Weiherer/Cervejaria Bamberg Rauchbock.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.