Home / Slider / Fünf Tore von Simon Knaup: Der Kapitän der ERV-Rollhockeycrew schoss Darmstadt fast alleine ab

Fünf Tore von Simon Knaup: Der Kapitän der ERV-Rollhockeycrew schoss Darmstadt fast alleine ab


Sparkasse

Schweinfurt – Wie schon beim Unentschieden im Hinspiel, tat sich die 1.Mannschaft des ERV gegen die TSG Darmstadt sehr schwer, gewann am Ende aber dennoch verdient mit 6:3 Toren. Und dies hat der ERV vor allem Kapitän Simon Knaup zu verdanken, der die Hessen mit seinen fünf Toren fast im Alleingang erledigte.

Schweinfurt ging zwar bis zur 11.Minute mit 2:0 in Führung, konnte aber nicht wirklich überzeugen. In der 19.Minute überstand man nach einer Blauen Karte eine Unterzahlsituation noch unbeschadet. In der Schlussphase der ersten Hälfte kassierte man dann aber noch zwei unnötige Gegentreffer. Diese waren für die Gäste auch verdient, fehlte es im ERV-Team doch an Laufbereitschaft und Kampfgeist. So mussten die Gastgeber mit einem 2:3 Rückstand in die Pause.


AOK - Keine Kompromisse

Nach dem Seitenwechsel und deutlichen Worten vom Trainer, besann sich der ERV wieder auf seine Offensivstärke, innerhalb von drei Minuten drehte Schweinfurt das Match. Simon Knaup (auf dem Bild) erzielte zwei Tore zur 4:3 Führung, und wenig später gelang ihm sogar sein fünfter Treffer. Damit vertrat er beeindruckend den verletzten Torjäger Michele Amrhein. Darmstadt versuchte zwar noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Abwehr der Unterfranken stand jetzt felsenfest und lies im zweiten Abschnitt kein Tor mehr zu.


Im Anschluss spielten die Schweinfurt Juniors gegen die Darmstädter, es sollte die beste Saisonleistung der 2. Mannschaft werden. Von Beginn an standen die Juniors stabil in der Abwehr und konnten zur Überraschung aller mit 2:0 Toren in Führung gehen. Zur Pause führte Schweinfurt mit 3:2 Toren, bester Mann war bis dahin Jonas Knaup, der zwei Treffer erzielte. Auch im zweiten Abschnitt konnte der Favorit aus Hessen nicht überzeugen. Jan Eberlein erhöhte auf 4:2 und es bahnte sich eine Sensation an. Die Gäste wurden jetzt aber stärker, doch ERV-Goalie Joschi Platten brachte den Gegner zum Verzweifeln.

Die letzten vier Minuten sollten dramatisch werden. Innerhalb kürzester Zeit lagen plötzlich die Gäste mit 5:4 in Front, doch die Juniors starteten jetzt ihre Schlussoffensive. Nach mehreren Pfostentreffern erzielte 45 Sekunden vor Ende Mike Bauer in Überzahl noch den verdienten Ausgleich. Doch dann geschah das Unfassbare, 15 Sekunden vor dem Abpfiff konnten die Gäste mit einem verdeckten Schuss noch den Siegtreffer erzielen. Die 2. Mannschaft war nach dem Spiel natürlich enttäuscht und hätte sich wenigstens einen Punkt verdient gehabt.

Rollhockey, 2. Bundesliga Süd:
ERV Schweinfurt  – TSG Darmstadt         6:3   (2:3)   
Schweinfurt Juniors  –  TSG Darmstadt   5:6   (3:2)      

Tore 1.Mannschaft:  Knaup Simon 5,  Krönert Martin 1.
Tore 2.Mannschaft:   Knaup Jonas 2, Genßler Felix 1, Eberlein Jan  1, Bauer Mike 1.

Am kommenden Sonntag empfangen die Schweinfurter Rollhöckerer das Team aus Mainspitze. Die 2.Mannschaft spielt um 11.00 Uhr gegen die Hessen, die 1.Mannschaft hat um 14.00 Uhr ihren Auftritt. Für die Schweinfurt Juniors eine wichtige Partie, wenn man den letzten Platz der 2.Bundesliga verlassen möchte.

(MK)


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.