Home / fuSWball / FB-Bergrheinfeld / Garstadt freut sich auf eine attraktive A-Klasse SW 1und will im Pokal Grettstadt ärgern – MIT VIELEN FOTOS!

Garstadt freut sich auf eine attraktive A-Klasse SW 1und will im Pokal Grettstadt ärgern – MIT VIELEN FOTOS!


Sparkasse

GARSTADT – In einer recht großen 14er Fußball-A-Klasse Schweinfurt 1 mit überaus attraktiven Gegnern wie den Kreisklasse-Absteigern FC Röthlein/ Schwebheim und SV-DJK Büchold sowie der SG Wasserlosen/Greßthal als weitere erste Mannschaft könnte es schwer werden für den FC Garstadt, den dritten Platz der Vorsaison zu verteidigen.

„Wir wollen was erreichen, auch wenn ich das nicht beziffern oder mich zu weit aus dem Fenster lehnen möchte. Aber Platz fünf würde nicht unseren Erwartungen entsprechen“, sagt der neue Spielertrainer Jens Hart, Nachfolger von Horst Rosenberger. Er, mit 22 Jahren der Vater der Kompanie, mit Abstand der älteste und mit der Erfahung von langen Jahren beim TSV Bergrheinfeld, trainierte einst als Jugendcoach die meisten Spieler seiner neuen Truppe.


Schauer

Der FC Garstadt hatte bereits zwei Testspiele hinter sich, weitere geplante bei der SG Waigolshausen 2 und gegen den FC Röthlein/Schwebheim fielen aus. Zuhause gegen den Nachbarn und Ligarivalen TSV Bergrheinfeld 2 gab´s ein 0:0, letzten Mittwoch beim ambitionierten Kreisklassisten SV Schwanfeld war nicht mehr drin als eine 0:3-Niederlage. „Da war die zweite Halbzeit stark ausbaufähig“, weiß Hart, „aber wir haben vorher gesehen, dass wir auch gegen einen Kreisklassisten mithalten können.“


Diesen Samstag ging´s wieder gegen einen Kreisklassisten, der allerdings mit einer gemischten Mannschaft antrat. Beim 0:0 gegen den TV Oberndorf-Schweinfurt hätten beide Teams gewinnen können. „Wir waren mindestens ebenbürtig“, sagt Hart, „die Leistung war so, wie wir sie uns vorstellen. Das hat Spaß gemacht. Da stand ein Team auf dem Platz. Aber wir haben viele Hochkaräter, drei bis fünf Hundertprozentige versiebt. In einem Punktespiel würde man sich da in den Arsch beißen.“

Kurz vor dem Ende traf Luca Pfister beispielsweise nochmal den Pfosten, Eren Elmali scheiterte zuvor nach einer schönen Kombination frei an TVO-Keeper Jonatas Morona Magalhaes. Nur zwei von einigen guten Gelegenheiten. „75 Minuten waren heute richtig gut, in Schwanfeld waren es 50“, beziffert es Jens Hart. Nur er ist neu im Kader, mit Sebastian Grömling kam letzte Saison bereits ein zuvor länger fehlender Akteur zurück.

„15 von 22 Mann sind eigentlich immer im Training“, spricht Hart von einer tollen Beteiligung und verweist darauf, dass gegen die Oberndorfer nur 13 Spieler zur Verfügung standen, neun also aus den unterschiedlichsten Gründen fehlten. Darunter einige durchaus wichtige.

Weitere Testpartien bestreiten die Garstadter am kommenden Samstag beim Würzburger A-Klassisten DJK Gramschatz. Im Pokal geht es Ende des Monats dann zuhause in Runde eins gegen den Kreisligisten TSV Grettstadt. „Neun von zehn Partien gewinnt Grettstadt. Aber wir wollen diese eine Partie erwischen und können an einem guten Tag den haushohen Favoriten ärgern“, denkt der Spielertrainer.

Vor zwei Jahren lieferte man zum Pokal-Auftakt dem damaligen Kreisklassisten TSV Heidenfeld bei einem hauchdünnen 3:4 einen großen Kampf. In der Liga startet man auswärts beim TSV Ettleben/Werneck 2, für Hart der eigentliche Favorit auf die Meisterschaft neben den Absteigern. „Aber die sollen uns erstmal schlagen, wenn bei uns alle Mann an Bord sind“, versprüht Hart großen Optimismus und lobt den Fußball im Dorf: „Wir haben 450 Einwohner, aber keine SG, zehn Spieler sind direkt aus Garstadt, der Rest hat Bezug. Das ist ein geiler Haufen, es macht mega Spaß hier. Man spürt den Klebstoff!“ Der das Team zusammenhält…

Fußball-Testspiel: FC Garstadt – TV Oberndorf-Schweinfurt: 0:0

Garstadt: Timo Konrad – Pascal Ment, Tobias Memmel, Manuel Klein, Markus König, Lars Mehling, Jannik Klein, Fabian Konrad, Eren Elmali, Luca Pfister, Jan Lender: Auf der Bank und eingewechselt: Max Döpfert, Jens Hart; Spielertrainer: Jens Hart.

TVO: Jonatas Morona Magalhaes – Alex Götz, Daniel Schneider, Jan Weigel, Rico Esquibel, Francis Jona, Fabian Rubey, Kastriot Peci, Christoph Holzheid, Julian Wittig, Gabriel Omonfoman. Auf der Bank und eingewechselt: Mohammed Seedo, Rico Schneider, Tobias Rohr, Danny Beier; Trainer: Heiko Windhagen.

Tore: Fehlanzeige!
Schiedsrichter: Heinrich Keller.
Zuschauer: 70.

SW1.News und FuSWball.de – auch in Verbindung mit Rhön1.News und HAS1.News – geben ab sofort mächtig Gas. Unsere Portale wollen künftig die Nummer eins sein in Sachen lokaler und regionaler Fußball. Während andere Anbieter aktuell ihre Abopreise erhöhen und ihr Angebot parallel verringern, sattelt inundumsw.de (das ist die eigentliche Dachmarke von 2fly4 Entertainment aus Schweinfurt) noch einen oben drauf – und wird die komplette Saison und auch während der Winterpause mit vielen Interviews die Berichte aus der Gegend in und um Schweinfurt völlig kostenlos anbieten. Es muss also niemand mehr Geld bezahlen, um gute Geschichten vom Fußball zu lesen, viele Bilder und ab und an auch Videos zu sehen. Natürlich sind SW1.News und FuSWball.de angewiesen auf die Unterstützung der Vereine und der Spieler. Daher die Bitte: Senden Sie uns Informationen, Bilder des Kaders, Gruppenbilder der Neuzugänge, dazu alles Namen uns Wissenswertes. Das gilt ausdrücklich auch für den Frauen- und den Jugendfußball! Mailen Sie uns an: redaktion@sw1.news und/oder michael.horling@t-online.de


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!