AOK
Pure Club
Stern Apotheke
Kaufhof
Home / SLIDER / Gewichtheben: AC 82 Schweinfurt I gewinnt gegen SV DJK Kolbermoor – Katharina Schoener überzeugt mit neuen Bestleistungen

Gewichtheben: AC 82 Schweinfurt I gewinnt gegen SV DJK Kolbermoor – Katharina Schoener überzeugt mit neuen Bestleistungen


Lebenshilfe Engagement

SCHWEINFURT – Am 5. Wettkampftag der Gewichtheber-Bayernliga waren die Tabellen-Nachbarn des SV DJK Kolbermoor zu Gast beim AC 82 Schweinfurt I. Die Tabellenpunkte für das Reißen und dem Zweikampf konnten sich die AC-Heber mit deutlichem Vorsprung sichern.

Das Stoßen konnten die Schweinfurter erst mit den letzten Versuchen ebenfalls für sich entscheiden. Nach dem 3:0-Sieg rutscht der AC 82 Schweinfurt von Platz 8 auf Platz 6.

Auf Rekordjagd war Katharina Schoener. Mit 65 kg im Reißen verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung um 2 kg. Und auch im Stoßen erhöhte sie ihre Bestleistung von bisher 80 auf 82 kg. Das bedeutete eine Steigerung im Zweikampf von bisher 143 auf gleich 147 kg. Mit 92,0 Relativpunkten holte sie die meisten Punkte für das AC-Team.


Wolf-Moebel

Ulrike Zehner erzielte mit 47 kg im Reißen und 58 kg im Stoßen 75,0 Punkte und damit das zweithöchste Ergebnis. Mit 69,0 Punkten folgte Jennifer Block. Sie kam mit 61 kg im Reißen und 78 kg im Stoßen nah an ihre persönlichen Bestleistungen heran.





Ganz ehrlich! Ich fühle mich...

Mit 49 kg im Reißen konnte auch Nina Unger ihre persönliche Bestleistung um 3 kg erhöhen. Im Stoßen gelang nur der 1. Versuch mit 55 kg. Sie erzielte 57,0 Punkte. Das Heber-Doppel Veronika Pfeiff (Reißen) und Tobias Kestler (Stoßen) erzielten zusammen 52,6 Punkte. Beide kamen nah an ihre Saisonbestleistungen heran.

Jonathan Sindel fand schwer in den Wettkampf. Im Reißen konnte er die 93 kg erst im 3. Versuch zur Hochstrecke bringen. Im Stoßen hatte er dafür eine gültige Dreier-Serie mit 115, 120 und 123 kg. Er steuerte 46,0 Punkte zum Team-Ergebnis bei.

Keinen Punkt konnte der AC 82 Schweinfurt II am 4. Wettkampftag der Landesliga gegen die Gäste des 1. AC Bayreuth holen. Mit 833,87 zu 1.003,03 Punkten gegen alle drei Tabellenpunkte klar nach Bayreuth. Der AC 82 Schweinfurt II fällt auf den letzten Tabellenplatz zurück.

Souverän bewältigte Thomas Walz alle sechs Versuche und war mit 220,22 Punkten stärkster im AC-Team.

Auch die weiteren AC-Heber leisteten sich kaum Fehlversuche und zeigten gute Leistungen. Mit 89 kg stellte Tobias Kestler eine neue persönliche Bestleistung im Reißen auf.

Die meisten Punkte der Begegnung holte Ellen Neumann (1. AC Bayreuth), mit 316,70 Punkten.

Einzelleistungen der AC-Heber:
Name Körpergewicht Reißen Stoßen Zweikampf Sinclairpunkte
Thomas Walz 85,5 78 108 186 220,22
Roman Klose 80,3 72 100 172 210,01
Tobias Kestler 90,1 89 90 179 206,98
Peter Michel 90,0 75 95 170 196,66
Christian Gareis 137,0 55 74 129 131,61

Ergebnis des 4. Wettkampftages:
AC 82 Schweinfurt II 1. AC Bayreuth
Reißen Stoßen Zweikampf Reißen Stoßen Zweikampf
369,93 463,94 833,87 416,27 586,75 1.003,03

Tabelle nach dem 4. Wettkampftag:
Platz Mannschaft Punkte
1. KSV Kitzingen 9 : 0
2. 1. AC Bayreuth 6 : 0
3. TSV Röthenbach I 6 : 3
4. TSV Röthenbach II 0 : 9
5. AC 82 Schweinfurt II 0 : 9

Auf den Bildern: Katharina Schoener, Thomas Walz sowie die Heber aus Schweinfurt und Bayreuth.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

13-jähriger Joshua Bravo vermisst: Wer kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben?

WÜRZBURG / LENGFELD - Seit dem späten Montagabend wird der 13 Jahre alte Joshua Bravo vermisst. Nachdem dieser am Dienstagvormittag nicht zum Unterricht erschienen ist, kontaktierte der Schulleiter die Familie des Jungen. Die Würzburger Polizei sucht nach Joshua und möchte nun mit einer Öffentlichkeitsfahndung weitere Hinweise erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.