Home / Slider / Gewichtheber des AC 82 Schweinfurt knapp geschlagen: Bestleistungen reichen nicht für Sieg gegen Bundesliga-Absteiger ESV München-Neuaubing

Gewichtheber des AC 82 Schweinfurt knapp geschlagen: Bestleistungen reichen nicht für Sieg gegen Bundesliga-Absteiger ESV München-Neuaubing


SKD

SCHWEINFURT – Spannend blieb die Begegnung des AC 82 Schweinfurt gegen den Bundesliga-Absteiger ESV München-Neuaubing bis zu den letzten Versuchen. Mit 385,8 zu 389,5 Relativpunkten gingen die 3 Tabellenpunkte an die Gewichtheber-Gäste.

Insgesamt acht neue persönliche Bestleistungen reichten den Schweinfurtern am Ende nicht zum Sieg. Im Reißen hatten die Schweinfurter einen knappen Vorsprung. Erst durch den letzten Reißversuch von Marco Staate mit 129 kg zogen die München mit 129,9 zu 130,5 Punkten vorbei und holten den Tabellenpunkt für das Reißen. Ähnlich spannend und knapp war der Kampf um den Stoßpunkt, der mit 255,9 zu 259,0 ebenfalls nach München ging.


Eisgeliebt

Mit 75,0 Relativpunkten war Jennifer Block fleißigste Punktesammlerin für den AC. Im Reißen erzielte sie mit 67 kg eine neue persönliche Bestleistung. Ebenfalls 84 kg im Stoßen sowie 151 kg im Zweikampf waren neue Höchstwerte. Dicht dahinter folgte Ulrike Zehner mit 73,0 Punkten.

Neue Bestleistungen erzielte Philipp Lendner im Reißen mit 110 kg, im Stoßen mit 145 kg sowie im Zweikampf mit 255 kg. Damit steuerte er erstmals 69,0 Relativpunkte zum Mannschaftsergebnis bei. 59,0 Punkte flossen durch Camilla Meyer in die Teamwertung ein.


Jonathan Sindel zeigte sich in guter Form. Im Reißen scheiterte er nur knapp im 3. Versuch an einer neuen Bestleistung von 104 kg. Im Stoßen brachte er seine Bestmarke von 132 kg zur Hochstrecke und erzielte insgesamt 57,6 Punkte.

In Rekordlaune war auch Johannes Reusch. Seine Reißbestleistung verbesserte er von 97 auf nun 100 kg. Im Zweikampf erzielte er mit 222 kg eine neue Bestleistung und kam zum ersten Mal auf 52,2 Relativpunkten.

Die meisten Relativpunkte erzielte Noah Lombardo vom ESV München-Neuaubing nach neuen Bestleistungen mit 83,0 Punkten.

Einzelleistungen der AC-Heber:

Name Körper-
gewicht
Reißen Stoßen Zweikampf Relativ-Punkte
Jennifer Block 71,5 67 84 151 75,0
Ulrike Zehner 49,9 47 58 105 73,0
Philipp Lendner 93,0 110 145 255 69,0
Camilla Meyer 48,3 40 50 90 59,0
Jonathan Sindel 87,7 101 132 233 57,6
Reusch Johannes 84,9 100 122 222 52,2

 

Ergebnisse des 3. Wettkampftages:

AC 82 Schweinfurt ESV München-Neuaubing
Reißen Stoßen Zweikampf Reißen Stoßen Zweikampf
129,9 255,9 385,8 130,5 259,0 389,5

 

Tabelle nach dem 3. Wettkampftag:

Platz Mannschaft Punkte
1. TSG Augsburg 9 : 0
2. KSV Bavaria Regensburg 6 : 0
3. Eichenauer SV 6 : 3
4- ESV München-Neuaubing 3 : 0
5. AC 82 Schweinfurt I 3 : 3
6. 1. AC Regensburg 3 : 3
7. TSV Waldkirchen 3 : 6
8. SV DJK Kolbermoor 0 : 9
9. ESV München-Freimann II 0 : 9

Der AC 82 Schweinfurt II unterliegt dem TSV Röthenbach, Nachwuchsheber Elias Urschel und Jonas Weiß mit neuen Bestleistungen:

Auch am 4. Wettkampftag konnte der AC 82 Schweinfurt II nicht in Bestbesetzung antreten. Mit 992,39 : 1.264,86 Sinclair-Punkten ging der Sieg an die Gäste des TSV Röthenbach.

Die meisten Punkte sammelte Torsten Zehner für das AC-Team. Nach 90 kg im Reißen und 115 kg im Stoßen erzielte er 230,40 Punkte.

Rainer Klement zeigte sich gut in Form. Mit 70 kg im Reißen und 95 kg im Stoßen bewältigte er neue Jahresbestleistungen und steuerte 208,63 zur Teamwertung bei. Ebenfalls eine neue Jahresbestleistung zeigte Masterheber Peter Michel mit 167 kg im Zweikampf und 192,35 Punkten.

Jonas Weiß stieg im Reißen mit seiner bisherigen Bestleistung von 60 kg in den Wettkampf ein und konnte diese im 2. Versuch auf 65 sowie im 3. Versuch auf 68 kg steigern. Ähnlich gut verlief das Stoßen. Hier ließ er sich im 1. Versuch 75 kg auflegen und stellte im 2. Versuch mit 80 kg sowie im 3. Versuch mit 85 kg zwei neue Bestleistungen auf. Damit konnte er seine Zweikampfhöchstmarke von bisher 136 kg auf 153 kg verbessern und erzielte 180,56 Punkte.

Mit 180,46 Punkten folgte Elias Urschel nur knapp dahinter. Auch er verlangte für seinen 1. Reißversuch seine bisherige Bestleistung von 65 kg, die er auf 69 und 72 kg erhöhen konnte. Seine bisherige Stoßbestleistung von 81 kg verbesserte er im 3. Versuch auf 84 kg. Damit konnte er seine Zweikampfbestleistung von bisher 146 kg auf 156 kg erhöhen.

Kurzfristig sprang Masterheber Christian Gareis ein. Mit 55 kg Reißen und 75 kg im Stoßen zeigte er gute Leistungen, hatte mit 133,89 Punkten jedoch das „Streichergebnis“.

Einzelleistungen der AC-Heber:

Name Körper-
gewicht
Reißen Stoßen Zweikampf Sinclair-
punkte
Torsten Zehner 96,5 90 115 205 230,40
Rainer Klement 75,2 70 95 165 208,63
Peter Michel 90,9 75 92 167 192,35
Jonas Weiß 86,1 68 85 153 180,56
Elias Urschel 90,0 72 84 156 180,46
Christian Gareis 130,0 55 75 130 133,89

 

Ergebnis des 4. Wettkampftages:

AC 82 Schweinfurt II TSV Röthenbach
Reißen Stoßen Zweikampf Reißen Stoßen Zweikampf
439,58 552,81 992,39 580,50 684,36 1.264,86

 

Tabelle nach dem 4. Wettkampftag:

Platz Mannschaft Punkte
1 KSV Kitzingen 6 : 0
2. TSV Röthenbach 6 : 0
3. 1. AC Bayreuth I 3 : 0
4. AC 82 Schweinfurt II 0 : 6
5. 1. AC Bayreuth II 0 : 9

 

Auf den Fotos:

Jennifer Block erzielt mit 75,0 Punkten die meisten Punkte für den AC

Heber des AC 82 Schweinfurt II und TSV Röthenbach

Torsten Zehner im Reißen; erzielt meisten Punkte für das AC-Team



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pinocchio
Yummy
Pure Club
Ozean Grill
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.